Aktuelles
Aktuell
zingler_FCUnion_030

Etappensiege und Baustellen

Der 1.FC Union Berlin blickt auf einen ereignisreichen Saisonverlauf zurück. Das betrifft nicht nur die Mannschaft, die noch drei Spieltage vor sich hat. Es gilt fast noch mehr für den Verein selbst, der den Prozess der Neuordnung abgeschlossen hat und endlich wieder mit dem beginnt, ...Gib mir den Rest!

Editorial
ausgabe_93

Ein Blick aufs Mehr

„Darf’s etwas mehr sein?“, fragte der Mann an der Obstwaage. Gemeint war ein Mehr an Traubengewicht, da das von ihm gegriffene Bündel schwerer wog als die zuvor bestellte Menge. Gemeint war aber dementsprechend auch ein Mehr an Kosten. Ein paar Cent mehr abgeben, dafür aber ...Gib mir den Rest!

Kolumne
dietrich

Hurra, Mama ist weg!

Wie die Diebe haben sich die Jungs gefreut: Ihre Mutter, die Frau im Haus, will mit ein paar Freundinnen übers  Wochenende eine Sause machen. Da können die Pubertätsrotznasen  die Zeit von Freitagmittag bis Sonntagabend alleine verbringen, zumindest ohne Mama. Die beiden tippten aufgeregt auf ihren ...Gib mir den Rest!

Schachecke
schach_mbb92

Gib mir deine Daten!

Während dieser Text entsteht, findet gerade in Moskau das Kandidatenturnier für die WM 2016 in New York statt. Acht Spieler kämpfen darum, im November Herausforderer von Champion Magnus Carlsen zu werden. Zwei US-Amerikaner, zwei Russen, jeweils ein Armenier, Inder, Bulgare und Niederländer. Schach-Freaks rund um ...Gib mir den Rest!

Kiezspaziergang
Holger

Handlungen haben Konsequenzen!

Kiezspaziergang in Johannisthal Einmal in die Walther-Huth-Straße fordert der nette ältere Herr, während er, den letzten Zug aus seiner Zigarette in Richtung meiner Nichtrauchervisage blasend, grußlos mein Taxi entert. Zu meinem Bedauern gestehe ich ihm, die Walther-Huth-Straße nicht zu kennen, nur Robert Huth, der sei mir ...Gib mir den Rest!

Interview
Alex Stolze

Der Höhlenmensch und seine Königin

Einst mit Bodi Bill gefeiert, steht der Berliner Musiker Alex Stolze vor der Veröffentlichung seines ersten Solo-Albums. Schon jetzt ist klar: Es wird wieder unkonventionell. Wer in der Nähe der polnischen Grenze auf eine renovierte Ruine stößt, hat gute Chancen, dabei auf Alex Stolze zu treffen. ...Gib mir den Rest!

Alfs Allerlei
MBB92_Alf

Von Morallöchern und Arschaposteln

Es war einmal ein Planet, auf dem lebten genau zwei Arten von Lebewesen: Arschlöcher und Moralapostel. Arschlöcher sahen ihre Lebensaufgabe darin, zu gewinnen. Jeder für sich, alle gegen alle. Moralapostel hatten immer auch das Glück der anderen im Sinn und erwarteten dasselbe vom Rest der ...Gib mir den Rest!

Im Gespräch
feierabend

Grüße aus Thüringen

Bis Ende 2014 war Ines Feierabend (DIE LINKE) stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin für Arbeit, Soziales und Gesundheit im Bezirksamt Treptow-Köpenick. Seit Januar 2015 ist sie Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie - in Thüringen wird es auch „Ministerium für Vieles“ ...Gib mir den Rest!

Aktuell
Im Gespräch mit Mohannad (45), Wael (39), Aisha (29) und Amani (32) | Foto: Matthias Vorbau

Dicht an dicht

Im November 2015 wurde die Turnhalle der Ahorn-Schule Friedrichshagen zu einer Notunterkunft (NUK) für Geflüchtete umfunktioniert. Aktuell leben hier 142 Geflüchtete. Die meisten flohen aus Syrien, Afghanistan und Irak. Neben allein reisenden Männern und einigen wenigen allein reisenden Frauen, leben hier hauptsächlich Familien mit ihren ...Gib mir den Rest!

Aktuell
moritz

Kfz-Schrauber gegen den Autowahn

Das Maulbeerblatt stimmt seine Leser auf die Wahlen im September ein und stellt die Treptow- Köpenicker Kandidaten für das Berliner Abgeordnetenhaus vor. In dieser Ausgabe: Harald Moritz. Der Kfz-Mechaniker trat 1989 dem Neuen Forum bei, dann dem Bündnis 90. Gut 20 Jahre lang engagierte er ...Gib mir den Rest!

Aktuell
OSW Rathenau | Foto: Matthias Vorbau

Obergrenze für die Rathenau-Hallen

War es eine „parlamentarische Posse“, die die Bezirksverordneten von Treptow-Köpenick auf ihrer Sitzung Anfang März gegeben haben? Oder hatte man einen „Kompromiss“ gefunden, wie es der Fraktionschef der Linken, Philipp Wohlfeil, formuliert? Auf der einen Seite hatte sich ein breites Bürgerbündnis dafür eingesetzt, Wohnungsbau in ...Gib mir den Rest!

Archiv
Aktuell

Gegen das Chaos

Manchmal habe ich ein Problem, bisweilen sogar mehrere gleichzeitig. Plagt mich eine kleine Sorge, können daraus schnell durchaus größere Sorgen werden. Hier und da wird auf einen Missstand hingewiesen, hin und wieder auch auf diverse Missstände. Das alles lässt sich schön vergleichen und werten, denn dank des Plurals gibt es eben jeweils mehrere Probleme, Sorgen und Missstände. Beim Chaos hingegen ist das anders. Zwar können ...Gib mir den Rest!


Schachecke

Keine Dame auf dem Thron

Es war eine Ente der britischen Boulevard-Presse, die es letztes Jahr bis in die Online-Ausgaben deutscher Nachrichtenmagazine schaffte: Frauen hätten kleinere Gehirne, deshalb wären sie im Schach schlechter als Männer. Großmeister Nigel Short (50) aus England soll diese These in einem Essay vertreten haben. Sein Wort hat durchaus Gewicht. Short galt früher als Wunderkind, war Vize- Weltmeister, heute ist er Olivenbauer in Griechenland und Schach-Weltreisender. ...Gib mir den Rest!


Alfs Allerlei

Der freie Geist

Eigentlich wollte ich darüber schreiben, dass ich in diesem Jahr ein paar Pfunde abnehmen will, und wie ich das anstelle, und was für Fortschritte ich schon gemacht habe. Aber dann dachte ich, dass es wahrlich schon genug Autoren gibt, die der ganzen Welt ständig mit diesem einen Thema auf die Nerven gehen, so dass man den Eindruck bekommt, alles drehe sich nur um die Figur. ...Gib mir den Rest!


Zeitreisen

Villa Charlotte. Das Gutshaus in Mahlsdorf.

Kurfürstlicher Herrensitz und Hurenstube. Es fehlen die großen Namen. Kein von Itzenplitz und kein von Bredow, hier saß kein Barfus, kein Putlitz und kein Zieten. Es mag gegen Anfang des Jahres 1345 gewesen sein, dass der Ritter Thyle Ryteling den Ort Malterstorp auf dem Barnim an den Ritter Otto von Kethelitz verkauft hat. Am 25. Januar 1345 bestätigte der damalige brandenburgische Markgraf Ludwig diesen Handel in ...Gib mir den Rest!


Interview

„Ich kann nur singen“

Die Liedermacherin Bettina Wegner musste die DDR 1983 wegen ihrer politischen Haltung verlassen. Sie hatte nämlich eine. Ihre Musik hat den Weg zum Publikum dennoch gefunden. Das Lied von den kleinen Händen ist längst Schulliteratur. Ihre letzte Tournee endete 2007 in Friedrichshagen. Genau dort wird sie am 16. April 2016 noch einmal auftreten. Singen hat ihr zu leben geholfen, sagt sie, und daran hat sich ...Gib mir den Rest!


Weitere Beiträge
Maulbeerblatt