Wie Berlin die Volksgesetzgebung systematisch untergräbt

Den Volksentscheid gibt es in Berlin nur noch theoretisch. Die Initiative „Volksentscheid retten“ möchte ihn als demokratisches Mittel erhalten und per Gesetz stärken. Natürlich mit einem Volksentscheid! Es gibt viele Möglichkeiten, wie sich Bürgerinnen und Bürger an der Gesetzgebung beteiligen und dadurch ihr Land verändern können. ...Gib mir den Rest!

Fahrradhauptstadt Berlin: Fake it ´til you make it!

Die Initiative „Volksentscheid Fahrrad“! möchte ein Radverkehrsgesetz für Berlin auf den Weg bringen. Wichtigstes Anliegen: Mehr Sicherheit für alle, die sich mit dem Fahrrad durch die Stadt bewegen. Zur gleichen Zeit bereitet der Senat eine aus Steuergeldern finanzierte PR-Kampagne vor, die Berlin als fahrradfreundliche Stadt ...Gib mir den Rest!

Etappensiege und Baustellen

Der 1.FC Union Berlin blickt auf einen ereignisreichen Saisonverlauf zurück. Das betrifft nicht nur die Mannschaft, die noch drei Spieltage vor sich hat. Es gilt fast noch mehr für den Verein selbst, der den Prozess der Neuordnung abgeschlossen hat und endlich wieder mit dem beginnt, ...Gib mir den Rest!

„Ich kann nur singen“

Die Liedermacherin Bettina Wegner musste die DDR 1983 wegen ihrer politischen Haltung verlassen. Sie hatte nämlich eine. Ihre Musik hat den Weg zum Publikum dennoch gefunden. Das Lied von den kleinen Händen ist längst Schulliteratur. Ihre letzte Tournee endete 2007 in Friedrichshagen. Genau dort wird ...Gib mir den Rest!

Mit TTIP zu Wohlstand und Weltfrieden?

Die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft TTIP ist in Deutschland höchst umstritten, obwohl der Text des Abkommens noch nicht veröffentlicht ist. Die SPD will ihre Mitglieder von der Notwendigkeit von TTIP überzeugen. Was aber meint die Basis dazu? Matthias Schmidt und Thomas Jurk, beide Mitglieder des ...Gib mir den Rest!

Die Frau für alle Fälle

Gudrun Grothe hat durch den Stadionbau zum 1.FC Union Berlin gefunden. Seitdem macht sie alles, was gerade gebraucht wird. Notfalls sogar im Osterhasen- Kostüm. Ich wusste, dass Gudrun Rentnerin ist und nähen kann. Aus meterweise weißem Stoff sollten Fahnen zum Bemalen werden. Zuschneiden, säumen, Tunnel ...Gib mir den Rest!

Wie man Fussball aushält

Tino Czerwinski moderiert die Fantreffen des 1. FC Union Berlin so lange es Fantreffen gibt. Er steht damit, ebenso wie durch seine frühere Tätigkeit im Vereinspräsidium, in der Öffentlichkeit. Klar, dachte ich: Den kenn’ ich natürlich. Der heißt in echt TeeCee, und den kennen doch ...Gib mir den Rest!

Die will was

Julia Wigger trainiert Unions U13-Mädchen, und sie leitet seit gut einem Jahr die Frauen- und Mädchenabteilung des Vereins. Die Trainerin glaubt man ihr sofort. Mit Zopf und in Sportsachen sitzt sie mir gegenüber. Sie hört aufmerksam zu, macht sich Notizen, ordnet meine Fragen und schlägt eine ...Gib mir den Rest!

Mit dem Union-Bus über die Dörfer

Die Musik und der Fußball haben immer schon zusammen gehört. Für Roland Krispin gilt das auf besondere Weise. „Wir sind Union“ ist sein Liebeslied an seinen Fußballverein. Am Rand des Oderbruchs liegt die beschauliche Kleinstadt Oderberg. Roland Krispin hat hier seine Kindheit verbracht. Noch nie ist ...Gib mir den Rest!

Es war lärm, ich Stand mittendrin, es war fantastisch!

Der Container rechts neben der Haupttribüne diete als Büro des Greenkeepers, später als Arbeitsplatz der Stadionregie, und der Pop-Art-Künstler Andora hat auch mal drin übernachtet. Jetzt stehen dort zwei Schreibtische, aber auch ein gemütliches Sofa. Um das Tipp-Kick-Spiel auf dem Regal ist eine Alte Försterei ...Gib mir den Rest!

Ein Hauch Hollywood

Chris Lopatta ist Schauspieler und einer von fünf Protagonisten des Dokumentarfilms „Union fürs Leben“. Er erzählt über die Dreharbeiten, seine liebste herausgeschnittene Szene und die Schwierigkeit, einen Fußballfilm für alle zu machen. Bekannt geworden ist Chris Lopatta unter anderem durch seine Hauptrolle im Theaterstück „Eisern ...Gib mir den Rest!

Norbert Düwel wagt den Sprung

Niemand hatte Norbert Düwel auf dem Zettel, als der 1.FC Union Berlin mitteilte, man habe einen neuen Trainer verpflichtet. Es ist Düwels erster Cheftrainerposten. Am Dienstagvormittag wurde der neue Cheftrainer des 1.FC Union Berlin vorgestellt. Es war die am besten besuchte Pressekonferenz, die im Stadion An ...Gib mir den Rest!

Der Blick von aussen

Peter Gribat und das weltschönste Vereinswappen Union ist ein Verein der Selbermacher. Egal, welche Aufgabe es zu lösen gilt, immer findet sich in den eigenen Reihen jemand, der weiß, wie’s geht und einfach macht. Eine Ausnahme bildet das Herzstück des Vereins, sein Logo nämlich. Selbst das ...Gib mir den Rest!

Auf ruhigen Gewässern

Vom sorglosen Eddy und seinem Verein Er fährt die auffälligsten Schiffe, die Berlins Wasserstraßen zu bieten haben. „Normaler Weise sind die Schiffe weiß, mit blau oder rot abgesetzt. Wir haben es genau anders herum gemacht. Wir haben die rot gemalt und weiß abgesetzt“, beschreibt Hendrik Mann ...Gib mir den Rest!

Tue Gutes und rede darüber!

Bildquelle: Stafanie Fiebrig Abseits der Spieltage ist es ruhig in der Hämmerlingstraße 88. Seitdem Fanshop und Geschäftsstelle umgezogen sind, wirkt das Gebäude fast wie eine Schule. Und streng genommen ist es das auch: Hier sind das Nachwuchsleistungszentrum und das Lernzentrum des 1.FC Union Berlin angesiedelt. Drin ...Gib mir den Rest!

Einer muss es ja machen

Was man auf der Baustelle an der Alten Försterei zuallerletzt vermutet, ist Milchkaffee. Es gibt ihn aber. In dem Container, in dem das Planungsbüro von Dirk Thieme derzeit arbeitet, steht zwischen Rechnern, Druckern, Materialproben, Papierbergen und Männern in karierten Flanellhemden eine Kaffeemaschine, die so etwas ...Gib mir den Rest!

Der unsichtbare Dritte

Volles Haus, ohrenbetäubender Lärm, dicht an dicht stehen die Unioner auf den Rängen. Unten an der Seitenlinie wartet Ludwig Götze. Konzentriert, aufmerksam. Er wird gleich auf den Rasen laufen. Alle werden das sehen, niemand wird es bemerken. Ludwig führt die Kamera, die Stadionsprecher Christian Arbeit ...Gib mir den Rest!

Im Alltag angekommen

In meiner Küche hängt eine postkartengroße Fotografie. Darauf ist ein junger Mann im hellblauen Trikot. Die Nummer 14. Er hält ein Megafon in der Hand. Das Bild ist drei Jahre alt, der Mann darauf ist immer noch jung und heißt Sebastian Bönig. Statt des Trikots ...Gib mir den Rest!

Fußball ist eine Sache, die lebt

„Papa, kann ich jetzt ins Stadion?“, will das kleine Mädchen mit der Zahnlücke und den hellen Wuschelhaaren wissen. „Nee, kannste nicht, Mäuschen – das ist jetzt eine Baustelle. Da können wir nachher mal zusammen hingehen.“ Der das sagt, heißt Karsten Linow und weiß besser als ...Gib mir den Rest!

Was fehlt? Ein Torsten-Mattuschka-Wackel-Elvis!

Sylvia Tammer ist Unions ständige Vertretung im Forum Köpenick. Dass es dort im Untergeschoss einen Fanshop gibt, der gut läuft, beruht ganz wesentlich auf ihrer Arbeit. Sie hat den Laden mit aufgebaut und weiterentwickelt. In ihrer Verantwortung liegen Abrechnungen und Inventuren, sie erstellt die Dienstpläne, ...Gib mir den Rest!

Der Kulturstadtrat spart

  Koste es was es wolle! Im Zuge der geplanten Einsparungen in den Berliner Bezirken soll die Zweigstelle der Joseph-Schmidt-Musikschule in der Friedrichshagener Straße zum 1. Januar 2013 geschlossen werden. Dies wurde den Eltern und Schülern in einem Informationsbrief durch den Bezirksstadtrat Svend Simdorn formlos mitgeteilt. Von ...Gib mir den Rest!

Hindernisse überwinden

Das erste Mal fiel mir Janine bei einem Auswärtsspiel in Eberswalde auf. Da stand diese zierliche Person mit ihrem Rollstuhl an der Eckfahne. Kein besonders wegsames Gelände. Geschafft hat sie es trotzdem. Schneeflocken wirbelten mit ihren langen, schwarzen Haaren um die Wette. „Was für' ne ...Gib mir den Rest!

Ein schmaler Streifen Hoffnung


Wechselt der Müggelturm seinen Besitzer? Groß war die Begeisterung, als Ende Januar in allen Zeitungen der Stadt verkündet wurde: Der Müggelturm ist gerettet! In Gedanken sahen sich die Köpenicker zu Ostern schon flanieren, heiraten, dinieren und die Aussicht genießen. Matthias Große, der Investor, der sich des ...Gib mir den Rest!

Reiserücktrittskostenversicherung inklusive

Eine Ferienhaussiedlung im Landschaftsschutzgebiet? Warum nicht. Im Internet lässt sich fast alles verkaufen. Die reale Existenz der gehandelten Ware ist dabei nicht zwingend vorausgesetzt. Bei www. tourist-online.de wird „Natur und Großstadt, Entspannung und Sport, Privatsphäre und Geselligkeit“ im Ferienhausdorf Rübezahl, direkt am Müggelsee in Berlin-Köpenick ...Gib mir den Rest!

Der Beginn einer wunderbaren Zusammenarbeit

Wenn einer einen Sponsor hat, dann kann er Geld ausgeben. Immer? Nö, nicht immer. Eine etwas andere Art von Kooperation haben sich der 1. FC Union Berlin und die Ampelmann GmbH ausgedacht. Wie das gehen soll, erklären uns Jörg Taubitz, Marketing- Chef des FCU, ...Gib mir den Rest!

Recht mäßig

Wer in jüngster Zeit den Kaiser‘s-Parkplatz in der Bölschestraße nutzte, musste seine Einkäufe anschließend unter Umständen mit Taxi oder Tram nach Hause befördern. Die Firma Parkräume KG bewirtschaftet diese Stellfläche im Auftrag der TLG Immobilien, Vermieterin von Kaiser‘s. Ehe man sich‘s versieht, ist das Auto ...Gib mir den Rest!

Dinge geregelt kriegen

Ein typisches Telefonat mit Detlef Schneeweiß klingt von seiner Seite etwa so: „Hallo Sebastian! - Ja, wann brauchstn die? - Um sieben Uhr früh? - Geht klar, komm mal rüber.“ Schnell und präzise.

Ganz anders ist Detlefs Büro. Das ist im Mannschaftscontainer untergebracht. Klar stehen dort

...Gib mir den Rest!

Eisern Union

Das Stück zum Spiel Zum inzwischen siebenten Mal wird in der Freiheit 15 Jörg Steinbergs „Und niemals vergessen – Eisern Union!“ aufgeführt. Es ist die Biografie eines Union-Fans zwischen dem ersten Fußball-Erlebnis mit 12 und dem Erwachsenenleben. Gleichwohl ist es kein Stück nur für Fußballfans. Als ...Gib mir den Rest!

Ansichten eines Fußball- Maskottchens

Die meisten Erst- und Zweitligisten haben ein Maskottchen. Beim 1. FC Union Berlin ist es Ritter Keule. Den gibt es seit dem Pokalviertelfinale 2000 gegen Bochum, und er hat sich über die Jahre verändert. Sein Kopf ist runder geworden, sein Gesicht freundlicher, und statt des ...Gib mir den Rest!

Von Beruf: Gute Fee

Das ist hier nicht nur ein Job

Sie füllt und leert fünf Waschmaschinen und drei Trockner, während wir uns unterhalten. Zwischendurch faltet sie noch einige Körbe Wäsche, räumt Sporttaschen aus, prüft eine Bestellung und bereitet die Beflockung von Trikots vor. Susanne Kopplin ist kein Mensch, der untätig sein

...Gib mir den Rest!

Ganz großer Bahnhof

Während die Stuttgarter lieber verzichten, hätten die Berliner hier und da gerne ein bisschen mehr Bahnhof. Das Dach des Hauptbahnhofes könnte ruhig etwas länger sein, und der seit 2003 versprochene Regionalbahnhof in Köpenick lässt auch auf sich warten. Nicht zu übersehen ist aber, dass seit dem ...Gib mir den Rest!

Ruhig mal einen Reisenden aufhalten

Grün, behaupten Farbpsychologen, hat eine beruhigende Wirkung. James Croft müsste demzufolge der entspannteste Mann von ganz Köpenick sein. Er ist seit dem 31. März 2010 Greenkeeper im Stadion An der Alten Försterei und Herr über alle fünf Rasenplätze. Dass er täglich im Freien arbeitet, sieht ...Gib mir den Rest!

Die Dinge, die man macht, müssen von Herzen kommen

Wer beim Fußball neben Boone steht, weiß hinterher, wie sorgfältig Zigaretten gedreht werden können. Niemand raucht konzentrierter, und kaum jemand schimpft lauter. „Ich schimpfe doch nicht“, fällt er mir ins Wort. „Es ist mehr ein intensives kommentieren, ein … nach vorne Diskutieren.“ Daniel „Boone“ Blauschmidt ist ...Gib mir den Rest!