Glosse

daniel_juk1629-kopie

Schöner Scheitern

Nur richtig mit Pauken und Trompeten Es gibt so Tage, da gelingt einem alles. Man steht mit dem richtigen Bein auf, die Rasur endet nicht im wortwörtlichen Blutbad und beim Mittagessen in der Kantine lachen die Kollegen selbst über einen eher mittelmäßigen Witz lauthals. Dem griesgrämigen Hans aus der Verwaltung, der sonst nur teuflisch grinst, wenn jemand trotz "Achtung! Rutschgefahr!"-Schildes auf allen Vieren landet, kommt sogar ...Gib mir den Rest!


Jana

Atemnot.

Werde beim morgendlichen Waldlauf schnell kurzatmig. Wie viel Zeit bleibt mir noch?  Ab nach Hause und Beschwerde gegoogelt. Fein ist das! Entscheide mich für Bluthochdruck. Zehn Uhr – der Arzt ist noch anzutreffen. Also flugs zur Praxis gejapst und unbeliebt gemacht.  Ich handle mir mit meinem jähen Erscheinen das Missfallen der beiden säuerlich dreinblickenden Schwestern ein. Termine schließlich erst ab Mai! Vergeblich versuchen sie, ihren Doktor ...Gib mir den Rest!


mbb_platzhalter

Alle Jahre wieder kommt der Schenkestress

Wieder Schwierigkeiten mit den Geschenken zum Hochzeitstag, er hat ja schon alles, sagt er. Das gemeinsame Wochenende im Harz, das Überraschungsgeschenk letztes Jahr zu Weihnachten. Wieder ein Essen bei Ihrem Lieblingsitaliener oder dem neuen Thailänder, obwohl Barbara ja sagte, der sei „speziell,“ nicht so wie die originalen. Auf der Suche nach Ideen erwischte sie sich dabei, wie sei mit langem Gesicht seine Garderobe für ihre besonderen ...Gib mir den Rest!


SONY DSC

Laubsache

Bunte Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind…So stimmt ein altes Volkslied auf die dritte Jahreszeit ein. Jetzt ist die Zeit, in der Eltern mit ihre Kindern bunte Blätter sammeln, Laubhaufen zum Reinspringen anlegen und Kastanienmännchen basteln. Ein schöne Zeit. Doch Schönheit, vor allem aber Ordnung und Sicherheit sind nicht ohne unser aller Mühen zu haben. Darauf wies der für Ordnungsangelegenheiten zuständige Bezirksstadtrat Michael ...Gib mir den Rest!


dietrich

Nichts als leere Versprechen oder Pegidastan, ein Land im Nebel

Ehrlich gesagt, ich sehe nicht mehr durch. Seit die Flüchtlinge zum alles beherrschenden Thema geworden sind, verschwimmt die Realität wie im Nebel. Es geht mit Angela Merkel los. Ihr klares Bekenntnis zur Aufnahme von Flüchtlingen hat mich zu einer fragwürdigen Bemerkung verleitet: Zurzeit bin ich stolz auf Deutschland. Als meine Frau und ich wie jedes Jahr zum Geburtstag eines Bekannten eingeladen waren, habe ich diesen Satz ...Gib mir den Rest!


daniel_juk1629-kopie

Leben und Nebel lassen

Gedanken im Nebel Was Hundebesitzer, Bäcker und Nachtschwärmer bereits bemerkt haben, ist nun auch bei mir angekommen: Der Herbst steht nicht mehr nur vor der Tür, er liegt nach einem gekonnten Köpper aus dem Hausflur schon längst breit grinsend auf dem Wohnzimmerteppich. „Na gut“, werden jetzt vielleicht manche sagen, „wann der Sommer vorbei ist, liegt doch aber deutlich auf der Hand“. Oder eben in Form von ...Gib mir den Rest!


daniel_juk1629-kopie

Der Zeitgeist

Über die Zeit, die Freizeit und den Sinn des Lebens „Tut mir leid, ich habe heute leider wirklich keine Zeit“, sagt R. mit entschuldigendem Blick zu mir und verweist auf seine für die Uni bis Montag zu erledigende mehrseitige Hausarbeit in Sozialwissenschaften. Dass er für die Bearbeitung dieser Arbeit insgesamt vier Monate Gelegenheit hatte und nicht nur das nun ganz plötzlich anstehende letzte Wochenende vor dem ...Gib mir den Rest!


Glas

Capirinha mit Hindernissen

Ü-30 Party auf dem Balkon Was für ein Glück, dass wir in den ersten beiden Augustwochen Urlaub genommen hatten. Affenhitze, Müggelsee und nichts zu tun – einfach ideal! Die ganze Familie ist zu Hause geblieben, es soll ja voll im Trend liegen, im Sommer nicht zu verreisen, sondern es sich in den heimatlichen Gefilden schön zu machen. Während meine Frau und ich uns im Ausland aber immer auf ...Gib mir den Rest!


dietrich

Was man am Wochenende so vorhat

Der Sonnabend war komplett verplant, und wenn nicht alles wie geschmiert liefe, würde ich irgendetwas nicht schaffen. Ein Tag wie auf Kante gebügelt, jede Minute kostbar, keine Sekunde zu verschenken. Zeit ist eben Geld. Seit Tagen stand der Ablauf fest. Früh um halb sieben raus den Federn. Mein Kleiner muss zum Fußball gegen eine Mannschaft aus Marzahn. Eigentlich kommen zu den Auswärtsspielen ...Gib mir den Rest!


mbb_platzhalter

Die Kunst des Vergessens

„Früher war alles besser“, heißt es unter älteren Erwachsenen oft, wenn wieder ein neues Gesetz kontrovers diskutiert oder auf irgendeine andere Art etwas Bekanntes und Bewährtes durch etwas vermeintlich weniger Sinnvolles ersetzt wird. Als Kind oder junger Mensch kann man in solchen Fällen nicht viel zum Gespräch beitragen, da dieses „früher“, von dem alle reden, zumeist in einer Zeit angesiedelt ist, in der es uns noch ...Gib mir den Rest!


daniel_lehmann

Das große Krabbeln

Als ich eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand ich mich in meinem Bett in einen überdimensionierten Käfer verwandelt. „Naja“, sagte ich mir da, „immer noch besser als ein Pantoffeltierchen.“ Zwar konnte ich auf dem Rücken liegend aufgrund meiner so plötzlich veränderten Physiognomie nicht aufstehen. Doch dadurch war ich endlich einmal gezwungen, über das Leben allgemein und das in meinem neuen Körper im Besonderen nachzudenken. ...Gib mir den Rest!


daniel_lehmann

Tausche Hund gegen Baby

Der menschliche Körper bleibt einfach faszinierend. Er ist extrem anpassungsfähig, kann komplexe motorische Handlungen ausführen und verfügt sogar über begrenzte regenerative Fähigkeiten. Deshalb sind beispielsweise Männer in der Lage, ungeachtet von Sprachkenntnissen überall auf der Welt Saufkumpanen ausfindig zu machen, im begrenzt alkoholisierten Zustand immer noch einigermaßen zielsicher das Bier Richtung Mund zu führen und die Sturzschäden nach dem Verlassen der Trinkposition weitestgehend locker wegzustecken. ...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge |

Maulbeerblatt