Derrick ist tot.

Das „Derrick“ tot ist, kann man natürlich so nicht sagen. Obwohl es keinen Schauspieler gibt, der so sehr die Person ist, die er immer gespielt hat. Horst Tappert, der Mann, der „immer“ Derrick war, ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Und mit ihm stirbt ein Stück von der Symbolträchtigkeit, die für das Wohlstandsdeutschland, der […]

Weiterlesen…


Aufruf zur Videonale 2009

Am 28. Februar 2009 präsentiert der Pfeiffer e.V. die VIDEONALE 2009, den Film- und Videowettbewerb mit Vorführung der Wettbewerbsbeiträge, anschließender Abstimmung und Preisverleihung. Der Pfeiffer e.V. veranstaltet den Wettbewerb zum dreizehnten Mal als offenes Podium für alle, die sich mit diesem Medium beschäftigen. Die Teilnahme steht jedem frei, ob Amateur oder angehender Profi. Beiträge können […]

Weiterlesen…


Bell Book + Candle unplugged im Bräustübl

Die Friedrichshagener Band Bell Book + Candle endlich wieder mit Ihrem unplugged-Konzert im Alten Ballsaal. Wann: 13.12., um 21:00 Uhr Eintritt: 18,00€ […]

Weiterlesen…


Ein Stück Genesis

Ray Wilson in Friedrichshagen Der spektakulärsten Teil seiner Musikerkarriere begann sicher, als die Musikerlegenden Mike Rutherford und Tony Banks anfragten, ob er nicht bei ihnen singen könnte. Eine der größten und einflussreichsten Bands der Welt sollte einen Neustart wagen, nachdem ihr langjähriger Sänger Phil Collins die Band verließ. Die neue Stimme von Genesis wurde Ray […]

Weiterlesen…


Breites Grinsen!

Endlich, ich werde zweistellig, mit ‚ner „0“ hinten dran. „Kannst gleich noch ‚ne Null haben“ sagt Puh launig und setzt sich ans Schachbrett. Frühstück ist vorbei. Habe meine 10 Kerzen ausgeblasen und gegen ein Partie‘chen nichts einzuwenden. Im Gegenteil, zumal die „Meute“ erst am Nachmittag einschlägt. Pa sitzt mit Piepsi, unserem überaus neugierigen Stubentigerzwerg, daneben. […]

Weiterlesen…


Opa Willys Weihnachtspyramide

oder wie ich kein Geschenk kaufte Jedes Jahr zu Weihnachten freue ich mich darauf, in das Haus meiner Eltern zu kommen. Alles ist festlich geschmückt und das Licht der Kerzen strahlt. Unter den ganzen Schwippbögen, Nussknackern und Räuchermännchen, die meine Eltern besitzen, ist ein besonders schönes und wertvolles Stück: Eine Weihnachtspyramide, die mein Uropa Willy […]

Weiterlesen…


Lichterschiffchen auf der Spree

Es ist wieder soweit! Weihnachten steht vor der Tür und das ist wieder die Zeit für Wünsche. Eine besondere Art seinen Wunsch in Schöneweide auf die Reise zu schicken, sind nun schon seit zwei Jahren die Lichterschiffchen. Schön verzierte Schiffchen, mit einem kleinen Licht versehen, werden wieder die Spree hinunter schwimmen. […]

Weiterlesen…


Zwei Köpenicker in eisigen Höhen

“Bergpunx-Aussenteam“ – Von der Besteigung des Huayna Potos: Das Bergpunx–Aussenteam Tom und Herdi aus Bolivien im Mai 2008 Der Entschluss steht fest, wir wollen unseren ersten 6000er besteigen. Die erste Etappe bis ins Basecamp in 4300 m Höhe lassen wir uns von einem Taxi bringen, wo uns am Abend Donya Yola, unsere Basecamp-Mama, mit einem […]

Weiterlesen…


Bürgerinitiative Uferwege Schöneweide

Am Dienstag, 2. Dezember 2008, möchten sich um 19.00 Uhr in der Christuskirche Berlin-Oberschöneweide, Firlstraße 16, die Initiatoren von der Initiative SchönBunt und vom Kiezrat Schöneweide auf einem Kiezforum mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Gründung einer Bürgerinitiative Uferwege Schöneweide, deren Zielstellungen und Aktionen zur ihrer Verwirklichung verständigen. Der Zugang zur Spree, die persönliche […]

Weiterlesen…


Naturgewaltiges, Teil 2

Was bisher geschah: Mein damals 12-jähriger Sohn und ich tauchten entspannt vor der Küste Madeiras auf 22 Meter Tiefe und wollten gerade zum Ufer zurück, als mich eine euphorische – Vater und Sohn erleben ein tolles Abenteuer – Gefühlswallung zu einem fatalen Entschluss verführte: Lass uns diesen großen Felsen, der vor dem Zugang zum offenen […]

Weiterlesen…


Sieger des Kurzfilmfestivals OSW

Hier ein paar Fotos mit der Verleihung des Preises an den Gewinner des Jurypreises Andreas Grützner, für seine sehr erhellenden Beiträge „Mit anderen Augen“ und „Seifenblasen“ über die Bewohner einer Hamburger Behinderteneinrichtung.   […]

Weiterlesen…


Katerfrühstück als Peking-Ente!

Wieder daheim. Alles trist. Loretta kommt mit einem piepsenden Katerwinzling, den sie vor dem „ersäuft werden“ gerettet hat. Wir sollen ihn nehmen, weil Alf, ihr Dobermann, angeblich Katzen frisst. Puh und ich würden ja, aber Ma und vor allem Pa lassen sich nicht erweichen. Katzen würden stinken, und wir kümmerten uns sowieso bald nicht mehr. […]

Weiterlesen…


Deutsche Bahn folgt Bürgerwillen

Verklinkerung der Betonwände am S-Bahnhof Friedrichshagen Die großflächigen Betonfassaden rund um den S-Bahnhof Friedrichshagen, die seit dem Neubau der Fernbahnbrücke im Jahr 2004 die Gemüter der Bürger des weitgehend denkmalgeschützten und mit großem Aufwand restaurierten Ortsteils bewegt haben, werden verklinkert. Das sieht eine Vereinbarung vor, die jetzt, nach jahrelangen Verhandlungen, zwischen der Deutschen Bahn AG […]

Weiterlesen…


Eine unvollendete Geschichte

Es lebte einst ein König auf einer Burg, die als uneinnehmbar galt. Sie stand auf einem Berg, war umgeben von einem breiten Graben, und ihre Mauern waren so hoch und dick wie der Berg selbst. Seine Soldaten waren hervorragende Bogenschützen und Kanoniere, auserlesen von den Besten der Besten der Besten der Allerbesten des ganzen Landes. […]

Weiterlesen…


Drei-Gänge-Kultur-Menü

Vorspeise Wir trudeln ins Chaos. Halb besinnungslos. Die Welt geht unter, weil die Börsianer „Panik!“ rufen. Und wir alle machen Hamsterkäufe und haben keine Antwort im Keller. – Ooooohhhh! Herr Reich-Ranicki hat ja auch irgendwie Recht, oder? Aber der kennt den Günther Grass – da stimmt doch was nicht! Außerdem ist er 88! Ein „You’re […]

Weiterlesen…


Die Kraft des „Nein“

Es heißt, wir leben im materiellen Überfluss. Warum sind in unserer Kultur trotzdem immer mehr Menschen, immer unzufriedener? Warum macht uns Geld immer noch nicht glücklich? Darüber hat sich auch schon meine Mutter gewundert wenn sie mich früher fragte: „Ich weiß ned warum du dich beschwerst, du hast doch alles.“ Vielleicht hängt es mit der […]

Weiterlesen…