Lost and found

Taxifahren ist ein verantwortungsvoller Beruf. Menschen mit Beförderungswunsch geben sich in die Obhut eines Taxifahrers, um für Geld sicher und bequem von A nach B gefahren zu werden, weil sie es aus eigener Kraft nicht mehr können, wollen oder dürfen. Hat der Taxifahrer seinen Job ...Gib mir den Rest!

Leben ohne Maulbeerblatt

Panisch summt und brummt es im Berliner Süd-Osten. Seit vor wenigen Minuten auf Seite 3. verkündet wurde, dass das Maulbeerblatt für längere Zeit nicht mehr erscheinen wird, kommt es zu tumultartigen Ereignissen in Köpenick und Umgebung. Leute rennen auf die Straße, Autos müssen scharf bremsen, ...Gib mir den Rest!

Rasputin

Der Schädel eingedrückt, das Gesicht grässlich entstellt, ein Auge ausgeschlagen, mit Wundmalen übersäht: So trieb der Tote im Packeis der Kleinen Newa an den Ufern des alten St. Petersburg. Als die Leiche geborgen wurde und der Fund bekannt ward unter den Leuten, kamen viele, viele ...Gib mir den Rest!

Morgen Kinder, wird´s was geben

Weihnachten - das wird uns beim täglichen Türchenöffnen des Adventskalenders deutlich vor Augen geführt – rückt immer näher. Und mit dem glühweinbedingten Alkoholpegel steigt auch der Stress, den das sogenannte Fest der Liebe mit sich bringt. Die kürzest mögliche Adventszeit, die uns der gregorianische Kalender ...Gib mir den Rest!

Das Weihnachtssingen ist tot.

Auf Schalke tun sie’s, in Magdeburg, in Köln, im Aachener Tivoli – kurz vor Weihnachten wird neuerdings gesungen, in den Stadien der Republik. Im Stadion An der Alten Försterei hat das Weihnachtssingen seinen Ursprung, hier ist es Tradition. Doch was anfangs eine gemütliche Zusammenkunft im ...Gib mir den Rest!

Vom Nimmerwiedersehen

Das diesjährige Jugendwort des Jahres – ich weigere mich, es niederzuschreiben, eventuell endet es auf „bims“ – hat uns den Abschied vom letzten Stück Intellekt der „Jugend von heute“ nahegelegt. Doch fällt Abschied immer so schwer? Abschied ist die Hoffnung auf ein Wiedersehen. Oder die ...Gib mir den Rest!

Was haben die denn für Probleme?

Als gäbe es nicht genug Probleme, doch Schachspieler erfinden täglich neue. Gemeint sind wild konstruierte Stellungen, von denen manche aussehen, als wären sie Kunstwerke. Schöpfer solcher Schach-Aufgaben werden Komponisten genannt, aber ihre Werke dürften jeden ins Grübeln bringen. Nehmen wir als Beispiel die Grundstellung vor ...Gib mir den Rest!

Dem Weihnachtswunder auf der Spur

Weihnachten – das Fest der Liebe, des Gänsebratens, des Glaubens an das große Wunder. Aber auch des Kommerzes, wilder Knutschereien auf der Weihnachtsfeier und wüster Familienstreits vor dem krummen Baum. Wo lässt es sich noch finden, das echte, herzerwärmende Weihnachtsfest mit leuchtenden Kinderaugen, Glühweinduft und ...Gib mir den Rest!

Erfahrungen der Stadträtin Cornelia Flader

Cornelia Flader ist seit gut einem Jahr Stadträtin in Treptow-Köpenick. Die 53-Jährige, die seit 2005 CDU-Mitglied ist, verantwortet die Bereiche Schule, Weiterbildung, Kultur und Sport. Zuvor hatte sie 32 Jahre im Schuldienst gearbeitet, zunächst als Grundschullehrerin, dann als Schulleiterin, zuletzt an der Schule am Buntzelberg ...Gib mir den Rest!