elvis_comic_title.jpgZum 30. Todestag von Elvis Presley:

Ehapa Comic Collection veröffentlicht die Comic-Biografie des King of Rock and Roll im Juli 2007. Elvis‘ „Abtreten“ von der großen Bühne des Lebens jährte sich im August diesen Jahres zum 30. Mal! Höchste Zeit, dem „King“ ein Comic-Denkmal zu errichten, das der größte und berühmteste Sänger aller Zeiten auch gleich wieder mit seinem tragischen Scheitern einreißen darf. Eine Legende zwischen zwei (Comic-) Buchdeckel zu pressen, das ist die richtige Aufgabe für Reinhard Kleist (CASH – I see a darkness) und Titus Ackermann (Moga Mobo). Die beiden haben sich noch einige Mitzeichner ins Boot geholt – darunter alte Bekannte und „frisches Blut“. Jeder Künstler drückt einer Phase im Leben von Elvis Presley seinen Stempel auf. Eingefleischte Elvis-Fans müssen aber keine Angst haben: Exakte Vorgaben bzgl. Style und Kolorierung sorgen dafür, dass der King of Rock and Roll nicht im Sarg rotieren muss, wenn die Tolle nicht sitzt.

Beantworten Sie folgende Frage und nehmen Sie an der Verlosung des für die Maulbeerblattleser bereitgestellten Exemplars teil:

Wie hieß Elvis‘ Karatetrainer mit dem seine Frau durchbrannte?

Die Antwort bitte über die Kommentarfunktion auf diesen Beitrag posten. Viel Spaß und Glück (beim Googeln :-)) Der Rechtsweg ist total ausgeschlossen. Es dürfen keine Redaktionsangehörigen mitraten und man darf nichts gegen den King sagen … Ach so: Am 23. September ist übrigens Einsendeschluss bzw. Kommentarschluss.


Matthias Vorbau

Ein Beitrag von Matthias Vorbau

Matthias Vorbau nennt sich Chefredakteur des Maulbeerblattes. Eigentlich ist er Kommunikationsdesigner mit Diplom. Zitat: "Das Leben zwingt einen zu zahlreichen freiwilligen Entscheidungen."