Bald nun ist Valentinstag
5 Themen, über die wir an diesem Tag lieber nicht reden sollten

Valentinstag – das hört sich nach einem Rosenstrauß, einem romantischen Date und einer rosaroten Brille an, die wir am 14. Februar aufsetzen und auch nicht so schnell wieder ablegen wollen. Ob der Tag der Liebenden nun die Erfindung eines fiesen, international agierenden Blumenladenkartells ist oder einfach ein weiterer schöner Anlass, um mit dem Partner einen netten Abend zu verbringen, kann uns eigentlich egal sein. Lasst uns einen Tisch für das Valentinsdinner bei Marina Sol reservieren, Hand in Hand über die Eisbahn im Seebad gleiten oder zu Hause eine schicke Flasche Wein öffnen und die KuschelRock 31 auflegen!
Zwei Gewinner im Bett

Doch leider ist Valentin nur der fiese, kleine Bruder vom Weihnachtsmann. Er weckt Erwartungen, die so hoch sind, dass sie eigentlich nur enttäuscht werden können. Wo eine heiße Nacht lockt, ist ein hitziger Streit nicht weit. Wir haben fünf fiese Fallen für euch aufgedeckt und zeigen euch, über welche Themen ihr des lieben Friedens und der noch lieberen Liebe wegen am Valentinstag besser nicht sprechen solltet.


1.    Paris, Madrid, Fußball

Sorry, Jungs! Auch wenn ihr das Champions-League-Achtelfinale am Valentinstag nicht erwarten könnt, solltet ihr die Begriffe „Paris“ und „Madrid“ in den nächsten Tagen meiden wie der Teufel das Weihwasser. Sonst weckt ihr ganz falsche Erwartungen. Nur wenn eure Freundin am 14.2. ohnehin vor dem Fernseher sitzen wird, um Neymars Wadenspiel zu beobachten und Christiano Ronaldos One-Man-Show zu beklatschen, habt ihr die Chance, das Spiel des Monats mit dem Liebesspiel eures Lebens zu verbinden. Für alle anderen gilt: Achtelfinale aufzeichnen und kein Wort über das Thema Fußball verlieren!


2.    Gute Vorsätze

Eineinhalb Monate nach Neujahr ist der richtige Zeitpunkt, um an gute Vorsätze zu erinnern? Nicht wirklich. Nimm die Pralinenschachtel, die dir dein Kuschelbärchen überreicht, mit Würde entgegen und warte mit dem Thema bis Mittwoch! Da beginnt nämlich die Fastenzeit. Wenn es ganz schlimm ist, hol doch die Augenbinde aus der 50-Shades-of-Grey-Box mal wieder raus und gib dich ganz deiner Vorstellungskraft hin!


3.    Kinder

Du hörst deine Uhr immer lauter ticken und hast auf dem Smartphone eine Zyklus-App installiert, die dir deine fruchtbaren Tage anzeigt? Als Mann möchtest du endlich eine Familie gründen, einen Baum pflanzen und ein Haus bauen? Ihr solltet dringend mal über das Thema Familienplanung sprechen. Wenn ihr aber nicht hundertprozentig sicher seid, dass euer Gegenüber eure Ansicht teilt, solltet ihr dieses Gespräch besser auf einen Tag verschieben, der nicht ohnehin schon vollkommen emotionsüberladen ist.


4.    #MeToo

#MeToo ist eine wichtige, aber extrem schwierige Debatte, die du mit deinem Freund besser nicht am Valentinstag führen solltest, wenn du Lust auf seine Hand auf deinem Knie hast. Schließlich hast du selbst mindestens drei Meinungen zum Thema. Es sei denn, der Typ ist ein Arsch und kennt seine Grenzen nicht. Dann wird es höchste Zeit, ihn abzuschießen. Kommt das Thema doch auf, tu einfach so, als hättest du falsch gehört und rede über U2, die bald nach Berlin kommen. Da seid ihr euch ganz schnell einig: Über hundert Euro für ein Ticket? Nicht mal in the name of love!


5.    GroKo

Voll spannend, was jetzt wird aus der GroKo und so. Doch Politik macht selten Lust. Am Valentinstag geht es nicht um Koalitionen. Wenn überhaupt, um Kopulation. Also hart verhandeln, Zustimmung einholen und Spaß haben! Verträge machen könnt ihr später.

 


Eva Steinborn
Ein Beitrag von

Fulltime-Texterin mit Sitz im Maulbeerhinterzimmer. Mag Buchstaben deutlich lieber als Zahlen und liebt das Internet mehr als Papier. Rüstzeug: ein solides Halbwissen auf allen Gebieten und ein Faible für Abseitiges. Zitat: „Ich hab Kuchen mitgebracht.“


Ähnliche Beiträge