Abschalten, entspannen und ausruhen in Berlin

Berlin ist für seine historischen Stätten und sein lebhaftes Nachtleben bekannt. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie in der Stadt nicht entspannen können. Sie müssen nur wissen, wo Sie Ruhe finden können. Es gibt unzählige Zufluchtsorte in Berlin und Umgebung, die ideal zum Entspannen sind, denn Berlin zählt zu den grünsten und schönsten Metropolen in ganz Europa.  Wir möchten Ihnen in diesem Artikel die besten vorstellen.
Foto: Achim Scholty via Pixabay

Der Botanische Garten

Der Botanische Garten in Berlin ist die Heimat von preisgekrönten Pflanzen aus der ganzen Welt und lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Sie dürfen in diese wunderschöne Umgebung kommen, um vor dem Trubel der Hauptstadt zu flüchten. Der Botanische Garten bietet die Möglichkeit wieder Kräfte zu sammeln, auch wenn kleine Entspannungsphasen, wie ein kleines Spiel auf NetBet Österreich, oft ausreichen um den Alltagsstress zu vergessen, kann dies nicht mit einem Tag im Grünen verglichen werden.  Gegen einen kleinen Eintrittspreis können Sie in dem wunderschönen Garten von Berlin Steglitz-Zehlendorf spazieren gehen, die Natur genießen und die Zeit für einen kurzen Moment anhalten lassen.


Das Museum der Stille

In dem Museum der Stille trifft die Achtsamkeit auf die moderne der Kunst. Wenn Sie auf der Suche nach Abwechslung sind, dann ist dieses Museum der beste Ort für einen Besuch. Doch noch wichtiger als die Abwechslung ist, dass Sie tatsächlich etwas Ruhe und ein wenig Frieden finden können.

Das Museum der Stille gibt den Besuchern einen Raum für Meditation, Entspannung und Reflexion. Und das alles zwischen großen, modernen Gemälden und einer faszinierenden Architektur. Wenn Sie dem Museum einen Besuch abstatten möchten, dass benötigen Sie kein Geld. Der Eintritt ist für jeden kostenlos und die Entspannung mitten im Großstadtdschungel garantiert.


Übernachten Sie in einem Wellnesshotel

Wenn Sie etwas mehr Geld zur Verfügung haben, dann sollten Sie über Nacht in einem Wellness Hotel unterkommen. Sie können in den schönen Spa- und Poolanlagen entspannen und die Sauna besuchen. Auch Massagen werden in den meisten Wellnessoasen angeboten. Wenn Sie sich abends im Hotelzimmer befinden, können Sie sich in das Bett legen und in Ruhe eine Serie anschauen. Lassen Sie sich dabei nicht vom Alltagsstress einholen. Auch das Spielen auf dem Smartphone von NetBet Deutschland kann Ihnen dabei helfen die Gedanken loszulassen und abzuschalten.


Der Berliner Tiergarten

Der Berliner Tiergarten zählt zu den größten und schönsten Stadtparks der Stadt. Es ist eine prachtvolle Gedenkstätte und ein auffälliger Blumengarten, in dem Sie zudem die verschiedensten Vögel und Insekten beobachten können. Es wird schnell angenommen, dass es sich bei der Anlage um einen Zoo handelt. Der Zoo kam jedoch erst im 19. Jahrhundert und nimmt nur einen kleinen Teil des Berliner Tiergartens ein. Der Name stammt von dem früheren Jagdrevier des ehemaligen Kurfürsten von Brandenburg.

All diese Eigenschaften laden zu einem schönen, ruhigen und entspannenden Spaziergang ein. Der Park hat eine Größe von insgesamt 200 Hektar Land. Selbst wenn Sie Lust auf eine Fahrradtour in der Großstadt haben, werden Sie von dem Grün der Wiesen und Bäume umgeben sein.


Der Volkspark Friedrichshain

Der älteste Stadtpark Berlins liegt zwischen Friedrichshain und dem Prenzlauer Berg. Er gilt schon lange als Favorit für Menschen, die auf der Suche nach Entspannung sind. Der Park ist insgesamt 49 Hektar groß und ist nur wenige Gehminuten von dem trubeligen Alexanderplatz entfernt. Im zweiten Weltkrieg standen an diesem Platz Bunker.