Hurra! Vorausschauende Nachbetrachtung: Die ewige Merkel-Sphinx hinter einem Aufsteller mit Resten diverser Wahlplakate aus verschiedenen historischen Epochen deutscher Geschichte

Mit überwältigender Mehrheit haben die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes der Partei- und Staatsführung für weitere vier Jahre ihr Vertrauen ausgesprochen und damit den erfolgreichen Kurs bestätigt, der entsprechend den Beschlüssen des Politbüros die kontinuierliche Entwicklung unserer Gesellschaft unter Einbeziehung aller fortschrittlichen Kräfte, in unverbrüchlicher Freundschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika und unseren freiheitlichen Bruderstaaten, zum Ziele hat, allen Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes ein Leben in Frieden, Freiheit und Wohlstand zu garantieren und ein gesellschaftliches Miteinander zu gestalten, in dem Wissenschaft, Kultur und Sport der weiteren Vervollkommnung des freien Menschen dienen, während zugleich mit ganzer Kraft an der Erfüllung der Hauptaufgabe gearbeitet wird, die auch in den kommenden vier Jahren in der bedarfsgerechten Versorgung der Bürgerinnen und Bürger unseres Landes mit hochwertigen Konsumgütern und Waren des täglichen Bedarfs besteht, wozu auch künftig Kreativität, Erfindungsreichtum und technologischer Sachverstand von jedem Einzelnen gefordert sind, um mit Produkten von Weltniveau im internationalen Vergleich zu bestehen, die unseren gesellschaftlichen Wohlstand sichern und der Garant für unseren sozialen Frieden sind, den die Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes wachsam und unnachgiebig gegen alle Angriffe auf unsere freiheitliche Lebensweise verteidigen werden, so dass sie schon von Kindesbeinen an im tiefen Vertauen auf die verlässlichen Zusagen unserer Partei- und Staatsführung aufwachsen: Die Rente ist sicher, der Diesel ist sauber und wir schaffen das!


Sebastian Köpcke

Ein Beitrag von Sebastian Köpcke

Grafiker, Illustrator, Kuriositätensammler und Ausstellungsmacher. Geistiger Vater von Müggula, dem Biest aus dem Müggelsee, und anderen schlimmen Abscheulichkeiten. Zitat: „Nicht über unseren Köpcke hinweg.“