Schach und Matt
CDU Bundestagskandidat Dr. Daniel Rosentreter im MaulbärKLIPP-Interview

Die Bundestagswahl 2021 rückt in greifbare Nähe. Zeit, den KandidatInnen auf den Zahn zu fühlen: Von der Frage nach der Legalisierung von Cannabis bis hin zu Fragen zur kulturellen Bildung. In dieser Folge haben wir mit Dr. Daniel Rosentreter Schach gespielt - mit überraschenden Zügen.

Seit 15 Jahren ist er bei der CDU aktiv, fast sein halbes Leben schon. Daniel Rosentreter, Richter am Verwaltungsgericht in Frankfurt (Oder), promovierter Jurist und Dozent an der Europa-Universität Viadrina, wird herausgefordert auf dem Brett und im Interview von Stephanie Schuricht. Zu den Kernthemen der CDU ist zu lesen, dass vor allem die Stärkung der regionalen Wirtschaft, sachkundige Bildungspolitik, eine “entschlossene Sicherheitspolitik” mit einem starken Rechtsstaat, funktionierende Justiz und handlungsfähige Sicherheitsbehörden auf der Agenda stehen. Was bedeutet das denn konkret? 


Tesla in Grünheide – Wie stehen sich wirtschaftlicher Aufschwung und umweltpolitische Konsequenzen gegenüber?

Dr. Rosentreter sieht die Ansiedlung von Tesla in jedem Fall als Gewinn für den Landkreis. Für die möglicherweise auftretenden Probleme will er sich mit qualifiziertem Fachpersonal auseinandersetzen, um entsprechende Maßnahmen in Gang zu setzen. 

Jüngste Berechnungen im Tagesspiegel gehen von einem Zuzug von 25.000 Menschen aus. Der Berliner Südosten und die Gemeinden im Speckgürtel wird das infrastrukturell wohl radikal verändern. Welche Maßnahmen wäre angesichts der explosionsartigen Entwicklung der Grundstückspreise und Mieten demnach angebracht? Die ausführliche Antwort Dr. Rosentreters finden Sie im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Wenn das Abitur in Brandenburg genauso viel wert wäre wie das in Bayern

Bildung ist eigentlich Ländersache. Dr. Rosentreter möchte jedoch auch auf Landesebene für eine gleichberechtigte Behandlung der Bildungssysteme eintreten, sodass junge Menschen aus Brandenburg die gleichen Chancen auf Ausbildungs- und Studienplätze haben, wie in anderen Teilen Deutschlands. Eine Utopie? 

Klare Haltung zeigte Dr. Daniel Rosentreter auch zu Themen der Sicherheitspolitik (Datenabfragen durch Landes- und Bundespolizei, Stille SMS, Funkzellenabfrage und Staatstrojaner) oder der Freigabe von Impfstoff-Patenten zur globalen Bekämpfung der Pandemie. Wo wir gerade bei der Pandemie sind: Die Ehrenerklärung, nach der man keine finanziellen Vorteile aus der Corona-Bekämpfung erzielt hat, könnte er reinen Herzens unterschreiben, so der CDU-Kandidat.


Legalize it: Klares Ja zur Freigabe von Cannabis

Angesichts der Beschaffungskriminalität sowie gesundheitlichen Risiken durch gestreckte Waren stimmt der Jurist übrigens für eine klare Freigabe von Cannabis. Mehr zu dem Thema und zum Ausgangs der Partie sehen Sie im Video. Wir bedanken uns bei Dr. Daniel Rosentreter für das Interview auf dem Schachfeld.