Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

#Maulbeerblatt Archiv

Stadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport Cornelia Flader

Bezirksstadträtin Cornelia Flader

Was bringt 2018 für Treptow-Köpenick. Wir haben eine handverlesene Auswahl von Akteuren und Verantwortungsträgern im Bezirk gefragt. Heute: Cornelia Flader, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport. Was möchten Sie 2018 unbedingt in Ihrem Ressort erreichen? Welche konkreten Projekte möchten Sie Ende 2018 erfolgreich umgesetzt erreicht haben? Wir haben eine Menge vor. Im Moment haben wir besonders in Musikschule, Bibliotheken und Schulamt hohen Bedarf. Ich versuche auch, ...Gib mir den Rest!


Choreograph Kazuma Glen Motomura

Mehr Sport machen, das Rauchen aufgeben, sich endlich um einen neuen Job, mehr Zeit für die Familie, die Altersvorsorge kümmern. Zu Jahresbeginn sind der Mut und die Motivation groß, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich an Neues zu wagen. Wir haben Akteure aus dem Berliner Südosten nach Ihren Visionen für das Jahr 2018 gefragt. Welche konkreten Projekte möchten Sie Ende 2018 erfolgreich umgesetzt haben? Ich möchte ...Gib mir den Rest!


Willkommen im Jahr 1984

„Verzeihung. Leider habe ich zu Ihrer Frage keine passende Antwort gefunden. Könnten Sie vielleicht versuchen, Ihre Frage anders zu formulieren?“ Entnervt schließe ich den virtuellen Bürger-Service-Assistenten. Gefühlte siebzig Mal habe ich erfolglos auf denselben Button geklickt, dann den Online-Antrag von Neuem begonnen, um schließlich feststellen zu dürfen, dass mein nicht vorhandenes Kartenlesegerät für den Abschluss des Online-Verfahrens benötigt wird. Also doch ein persönlicher Termin beim Bürgeramt? ...Gib mir den Rest!


Bezirksstadtrat Gernot Klemm

Was bringt 2018 für Treptow-Köpenick. Wir haben eine handverlesene Auswahl von Akteuren und Verantwortungsträgern im Bezirk gefragt. Heute: Gernot Klemm, stellvertretender Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Soziales und Jugend. Was möchten Sie 2018 unbedingt in Ihrem Ressort erreichen? Welche konkreten Projekte möchten Sie Ende 2018 erfolgreich umgesetzt, welche Ziele erreicht haben? Mit dem für 2018/19 beschlossenen Haushaltsplan des Bezirksamtes ist die lange Zeit des Sparens vorbei. Um den ...Gib mir den Rest!


Die Intendantin des Schlossplatztheaters Birgit Grimm

Mehr Sport machen, das Rauchen aufgeben, sich endlich um einen neuen Job, mehr Zeit für die Familie, die Altersvorsorge kümmern. Zu Jahresbeginn sind der Mut und die Motivation groß, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich an Neues zu wagen. Wir haben Akteure aus dem Berliner Südosten nach Ihren Visionen für das Jahr 2018 gefragt. Frau Grimm, welche konkreten Projekte möchten Sie Ende 2018 erfolgreich umgesetzt ...Gib mir den Rest!


Maik Zöllner und das Schattentheater „Scuraluna“

Begonnen hatte alles  vor sechs Jahren zu Weihnachten in einem Türrahmen. Maik Zöllner spielte mit seiner Frau vor seinen drei Kindern ein Theaterstück. Irgendwann war das Stück zu Ende. „Doch unsere Kinder waren so berührt von allem. Für sie war das Stück noch lange nicht zu Ende, sie beschäftigten sich noch Stunden später damit. Das, was wir da erzählten und wie wir es erzählten, hatte so ...Gib mir den Rest!


Oliver Igel

Bezirksbürgermeister Oliver Igel

Das neue Jahr beginnt bekanntlich erst, wenn wir alle unsere guten Vorsätze gefasst und wieder über Bord geworfen haben. Das Maulbeerblatt will es aber bei einigen genauer wissen und fragt zuerst bei Bezirksbürgermeister Oliver Igel nach. Was möchten Sie 2018 unbedingt in Ihrem Ressort erreichen? Welche konkreten Projekte möchten Sie Ende 2018 erfolgreich umgesetzt haben? Der Bezirk bekommt die Möglichkeit, mindestens in den nächsten zehn Jahren die ...Gib mir den Rest!


rostiges Riesenrad

Zurück in die Zukunft

Seit 16 Jahren dreht sich im Spreepark im Plänterwald kein Karussell mehr. Seit Ende 2001, als sich die hoch verschuldeten Betreiber in einer filmreifen Nacht- und Nebel-Aktion mitsamt einiger Fahrgeschäfte nach Peru absetzten, verwahrloste der ehemalige Rummelplatz. Er glich bald einer pittoresken Ruinen-Landschaft, in der Karussellreste unter wuchernder Natur verschwanden. Das Gelände wurde zur beliebten Filmkulisse und war bald auch Zielpunkt für Abenteuer-Touristen aus aller ...Gib mir den Rest!


Weihnachten als Energiequelle

Ich bin ein Genie! Ich habe nicht nur das Unmögliche möglich gemacht, indem ich ein Perpetuum Mobile erfand! Nein, es ist sogar das größte Perpetuum Mobile der Welt! Und deshalb wird es die Energieprobleme der Menschheit ein für alle mal lösen. Zugegeben, es ist nicht wirklich ein Perpetuum Mobile. Aber es sieht zumindest fast so aus. Es zu bauen ist allerdings aufwendig. Zunächst benötigen wir ein ...Gib mir den Rest!


Holger Claaßen

Lost and found

Taxifahren ist ein verantwortungsvoller Beruf. Menschen mit Beförderungswunsch geben sich in die Obhut eines Taxifahrers, um für Geld sicher und bequem von A nach B gefahren zu werden, weil sie es aus eigener Kraft nicht mehr können, wollen oder dürfen. Hat der Taxifahrer seinen Job zur Zufriedenheit erledigt, erhält er zu dem erhobenen Fahrpreis in den meisten Fällen vom Fahrgast noch einen Bonus, der Trinkgeld ...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge |

Maulbeerblatt