Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

#Maulbeerblatt Archiv

Rotes Tuch

Viele wissen es wohl gar nicht, aber Treptow-Köpenick verleiht jedes Jahr eine Medaille an mehrere engagierte Bürger, die sich um das Wohl und Zusammenleben des Bezirks verdient gemacht haben. Diese Tatsache hat nun gerade einen größeren Bekanntheitsgrad erfahren; denn am 19. Mai soll im Rathaus Treptow auch ein ehemaliger Stasi-Mitarbeiter geehrt worden sein. Was war da los? Kann das wirklich sein? Die Rede ist von Hans ...Gib mir den Rest!


The Good, the Bad and the Maulbeermobil

Wo ist es am schönsten ist in Berlin? Natürlich in Köpenick, sagt der Köpenicker. So viel grün. Köpenick ist der schönste Bezirk. Das ist so unantastbar wie der Aufstieg in die erste Liga, irgendwann. Sicherlich sieht der Lichterfelder das etwas differenzierter, auch der Bewohner von Frohnau, Heiligensee und Bewohner des Märkischen Viertels werden anderer Meinung sein, doch was wissen die. In Köpenick ist es am ...Gib mir den Rest!


Mission Impossible

In hohem Bogen sah ich den Golfball durch die Luft fliegen, direkt auf den Kopf eines jungen Mannes zu, der gerade die andere Straßenseite entlanglief. Shit happens. Doch nein! Nicht heute! Nicht, wenn ich in der Nähe bin! Denn ich bin ein Superheld und habe geschworen, meine Kräfte zum Wohle der Menschheit einzusetzen. Blitzschnell sprang ich durch die Luft, ergriff das Geschoss lässig mit der ...Gib mir den Rest!


Deutschland glüht wie Eisen

Du Wind musst wehen, du Sonne musst lachen, du Wasser musst blinken... / Dass er sich dem Kampf mit der See zuschwöre, wie der Knabe Hannibal dem Kampf mit Rom! / Denn navigare necesse est…!“ So dichtete er – und so tat er auch, der Johann Wilhelm Kinau, wir kennen ihn oder vielmehr seinen Dichternamen: Gorch Fock. Gorch Fock, der Held, zog in den Krieg. Das ...Gib mir den Rest!


Fahr mit, im Maulbeermobil!

Es hat keinen Taxameter. Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern, so sagt meine Frau / Freundin. Dem will ich gern zustimmen, mir als fleißigem Internet-User gilt auch die von heute überholt. Doch der Weisheit letzter Schluss ist auch diese Erkenntnis nicht, mahnt mich der werte Herr Chefredakteur gelegentlich an, aktuelle Themen kämen im Maulbeerblatt immer so ungefähr einen ganzen Monat zu spät. Trump, ...Gib mir den Rest!


Ein Tag wie jeder andere

Angela Merkel ist früh auf den Beinen. Der Tag hat nur 24 Stunden und sie hat viel zu tun. Peter Altmeier reicht einen kleinen Teller mit Käsebrötchen. „Limburger, riecht streng, aber sehr lecker! Hab ich selbst geschmiert.“ „Das weiß ich doch, mein Bester. Ich würde wohl verhungern, wenn ich dich nicht hätte.“ Peter Altmeier freut sich. Kim Jong un hat richtig Kohldampf. Er schaut auf Großvaters ...Gib mir den Rest!


Direktkandidat Matthias Schmidt auf hohem Roß bewehrt mit einem Martin-Schulz-Schild und Kaffeetasse

Von denen, die auszogen, das Direktmandat zu erringen

Noch eine Erzählung aus dem Wahlkreis 84 Teil 2 – der Hausierer Und es begab sich, dass im Wahlbezirk 84 (oder Treptow-Köpenick, wie die Einheimischen es nennen) seit 25 Jahren ein Mann lebte. Und seine Partei sagte zu ihm: „Du musst gegen den kleinen Riesen kämpfen.“ Denn bevor der Riese kam, herrschten sie über das Land der Seen und Hügel. „So soll es wieder sein“, riefen sie. ...Gib mir den Rest!


Zurück in die Zukunft

Am 12. Mai beginnt die digitale Freiluftkinosaison Im Film Inglourious Basterds von Quentin Tarantino macht sich eine unbändige Gruppe US Army-Rabauken auf, um Nazis im besetzten Frankreich zu jagen und mit Hakenkreuzen auf gut sichtbaren Körperstellen zu verunzieren. Höhepunkt im kontrafaktischen Actionstreifen ist ein geplantes Attentat auf Adolf Hitler während einer Kinopremiere des neuesten Propagandastreifens „Stolz der Nation“. Damit die Umsetzung dieses Plans gelingt, machen sich ...Gib mir den Rest!


Stockfotografie_symbolbild

Der Kaiser hat ja gar nichts an!

Fotografieren kann jeder, oder? Das hat ja wieder geklappt. Die Gesellschaft für Fotografie - ein Zusammenschluss von 20 Fotoclubs aus Berlin und Brandenburg - präsentiert einmal im Jahr eine Werkschau in den Fluren des  Köpenicker Rathauses. Dieses Jahr nicht. Denn nachdem es bereits im letzten Jahr große Aufregung um zwei weichgezeichnete Aktfotos gab, wollte Bezirksstadträtin Flader diesmal alles richtig machen und lud die Künstler vorher zum Gespräch ...Gib mir den Rest!


Keine Angst vorm deutschen Trump, Teil 2

Es folgt Teil 2 des Interviews mit dem Direktkandidaten der Treptow-Köpenicker CDU, Prof. Dr. Niels Korte Haben Sie Angst vor Martin Schulz? (Lacht.) In Wahrheit nicht. Aber die Frage ist, ob ein Hype, der eine gewisse Künstlichkeit hat, wirklich über mehrere Monate tragen kann. Ich denke die SPD hat so früh damit angefangen, weil die NRW-Wahl für sie von außerordentlicher Wichtigkeit ist. Die denken gewiss noch nicht ...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge |

Maulbeerblatt