Die Last des kriminellen Milliardenpokers

Bis zu den nächsten Wahlen in Berlin sind es noch zweieinhalb Jahre. Doch die CDU befindet sich bereits im Wahlkampfmodus. Alles, was in der Hauptstadt nicht oder nur unzureichend funktioniert – bröckelnde Brücken, fehlende Lehrer, Richter und Polizisten, kaputte S-Bahnen oder unaufhaltsam steigende Mieten – lastet die größte Oppositionspartei im Abgeordnetenhaus dem rot-rot-grünen Senat an. […]

Weiterlesen…


Das Wesen aus dem Wuhlesee

Gar nichts? Doch, seit einigen Wochen wähnt sich unser pelziges Brauntier selbst im dichtesten Uferbuschwerk nicht mehr sicher, denn es ist wieder aufgetaucht: Wuzilla, das schaurige Schlickmonster aus den unerforschten Tiefen des Wuhlesees, vor dem sich selbst Müggula (siehe Artikel im Maulbeerblatt vom September 2018) fürchtet. Zwar zeigt sich das hübsch gepunktete Horrorwesen mit dem […]

Weiterlesen…


Nachhaltigkeit als Bonusthema

Umdenken „Nachhaltigkeit und diese ganzen Themen, werden in deutschen Verwaltungen immer noch als Bonusthemen gedacht“, so Dennis Lumme, der Koordinator für Entwicklungspolitik in Treptow-Köpenick. Die Argumente sind immer die selben: „Dafür haben wir kein Geld, keine Personen, kein Büro.“ Dass die Stelle von Lumme existiert ist ein schönes Gegenbeispiel. Welches allerdings nicht auf das alleinige […]

Weiterlesen…


08.März – Frauenkampftag

  Innovation Made in Berlin (weil wo auch sonst) Berlin geht mit gutem Beispiel voran und erschafft einen neuen, modernen Feiertag. Der „Frauenkampftag“, der in diesem Jahr das erste Mal als gesetzlicher Feiertag gefeiert wird, ist dabei im Grunde sogar eine Erfindung der Berliner. Das erste Mal fand der Frauenkampftag vor ziemlich genau 108 Jahren […]

Weiterlesen…


Liebe Nachbarn!

Aber man soll ja nicht über das Wetter meckern. Lohnt eh nicht, und Verzicht hat ja auch etwas Gutes – sagt jedenfalls unser geliebter Chefredakteur. Ganz rührend ist er seit neuestem um gesunde Ernährung seiner Redaktion bedacht und versorgt uns mit Kost von der Biotheke. Das schmeckt nicht jedem, aber der Erfolg gibt ihm recht: […]

Weiterlesen…


Die Genschere klafft auseinander

Am 23. November letzten Jahres ging ein Antrag der FDP mit dem Titel „Technologischen Fortschritt nicht aufhalten – Neue Verfahren in der Gentherapie einsetzen“ im Bundestag ein. Gemeint ist damit vor allem die CRISPR/Cas-Methode. CRISPR – was klingt wie eine Schokoladensorte mit Keksanteil, ist tatsächlich eine vergleichsweise einfache Möglichkeit, um DNA zu verändern. In einem […]

Weiterlesen…


The Breakers live am 09.03. in der RFT-Bar

Kurzes Raunen, heute mal kein Fußball…. umpf! ;) Christian, wer sind The Breakers? „The Breakers“ das sind Ute Arbeit (Bass, Backing Vocals), Hanjo Otto (Leadguitar, Backing Vocals), mein Bruder Frank Heinrich (Drums, Backround) und ich (Vocals, Rhythmguitar). Wie kamt Ihr zur Musik? Wir sind eine sehr musikalische Familie und irgendwie wurde schon immer zu jedem […]

Weiterlesen…


Am Eklat vorbeigeschrammt

Denn bei den Umbauplanungen für die Alte Schule, das kommunale Kulturzentrum  in Adlershof, ist das Bezirksamt nur knapp an einem Eklat vorbeigeschrammt. Bildende Künstler, die dort regelmäßig ausstellen, hatten damit gedroht, die Galerie im Haus künftig zu boykottieren. Der Boykott  konnte  abgewendet werden – ein Erfolg für die Kulturstadträtin, die damit verhinderte, dass das Renommee […]

Weiterlesen…


Ein Schritt in die richtige Richtung

Auch die erhöhte Feinstaubkonzentration im Luftraum über seinem Heimatfluss ging nicht spurlos an ihm vorüber, was zu zahlreichen Anfragen besorgter Bürger bei der Köpenicker Gendarmerie führte, die sich durch das anhaltende nächtliche Husten im wuhlenahen Buschwerk verunsichert fühlten. Dies kam der renommierten Köpenicker Bärenforscherin Bärbel Grizzlowski zu Ohren, die umgehend eine Feinstaubmessung im Wuhlebärschutzgebiet veranlasste, […]

Weiterlesen…


Der rote Teppich steht ihm gut

Bei „Berlinale Goes Kiez“ stehen ausnahmsweise nicht die Schauspieler, Produzenten, Regisseure und all die anderen Mittelpunkt, die dafür sorgen, dass jedes Jahr eine Menge mehr oder weniger sehenswerter Filme in den deutschen Kinos landen. Die Kiezkinos selbst sollen in dieser Vorführungsreihe gefeiert werden sowie das Publikum, das den kleinen und oft feinen Spielstätten durch Ticket- […]

Weiterlesen…


Wilde Pferde

In der Kindheit lebt es sich einfach. Was immer du wolltest, ich kaufte es für dich. MICK JAGGER, KEITH RICHARD Der Stasioffizier sagt: „Sie haben selbst gesagt, Chris sei wie ein wildes Pferd. Sie wissen doch, was man mit solchen Pferden macht, oder?“ Die Mutter antwortet: „Man erschießt sie.“ Der Stasioffizier, er nickt. Der Tod […]

Weiterlesen…


Mit Sommerreifen auf den Uludağ

Erster Halt: Bursa am Uludağ, hässlich wie nichts Aber endlich am Berg. Eigentlich wollen wir nur mit dem ekelhaft süßen Getränk neben einem Schild posen – aus Gründen, die vielleicht mit Fotoaufnahmen zu tun haben. Aber die Skipiste lockt uns auf die Bergspitze. Doch die Straßenpolizei macht uns höflich darauf aufmerksam, dass sie uns eher […]

Weiterlesen…


Quo vadis Müggelturm?

Denn während die seit Jahren darauf hoffen, ein einladendes Ausflugslokal am Müggelturm vorzufinden, dort vielleicht etwas zu essen, einen Kaffee zu trinken und einfach ein paar Stunden zu verbringen, sind sich diejenigen, die das Lokal erstmal hinstellen müssen, nicht einig. Auf der einen Seite ist da die Unternehmensgruppe Matthias Große (UGMG), die gleichbedeutend ist mit […]

Weiterlesen…


„…in der ganzen Welt zu Hause, wo es Wolken und Vögel und Menschentränen gibt.“

Wer sich zur rechten Zeit am rechten Ort in das Habit der Rosa Luxemburg wirft, den umgibt die Aura revolutionärer Welterlösung. Auch 100 Jahre nach ihrem Tod ist ihre Wirkung nicht verblasst. Im Gegenteil. Radio-Features und Fernsehsendungen, Vortrags- und Gedenkveranstaltungen, Zeitungs- und Webpublikationen – ohne Ende würdigen sie die „Lichtfigur und Reizgestalt der Linken“, die […]

Weiterlesen…


Wie man einen Kaffee richtig bestellt

Kellner: Haben Sie schon gewählt? Alf Ator: Ja, einen Kaffee bitte! Kellner: Schwarz? Weiß? Zucker? Alf Ator: Kommt drauf an. Haben sie kalten Kaffee? Kellner: Sie meinen Eiskaffee? Alf Ator: Nein. Ich meine stehen gelassenen, alten Kaffee von gestern oder so. Kellner: Natürlich nicht. Alf Ator: Dann bitte mit Milch und Zucker. Kellner: Ähm … […]

Weiterlesen…


Versautes Glück

Gerd war eine etwas schwärmerische Natur. Sein seelenvolles Mopsgesicht strahlte milde Güte aus. Am liebsten las er alte Ritter- und Heldensagen, bei denen man sich wohlgemut mit großen Schwertern die kleinen Kohlrüben einschlug. Gerds letzter Verstand floss aus seinen Nasenlöchern, als er die 15 jährige Angelika P. kennenlernte, die bereits zweimal sitzengeblieben war und noch […]

Weiterlesen…


Hände weg vom Handy!

Ich öffne mit einem Ruck die Tür und… sehe gerade noch, wie das Kind sein Handy unter das Kopfkissen schiebt und sich schlafend stellt. Aber das Abenteuer-Hörspiel läuft immer noch. Dabei ist es schon fast 22 Uhr und morgen soll die Achtjährige vor sieben Uhr aufstehen. „Mein Kind“ sage ich und versuche zugleich freundlich und […]

Weiterlesen…


„Der Staat ist heute eine Witzfigur am Rande des irre gewordenen Marktes.“

Inzwischen ist die studierte Stadtforscherin nicht nur in ihrem Wahlkreis bekannt – auch wegen ihrer eindeutigen Haltung zum Thema Wohnen als Grundrecht. Rückkäufe von Wohnungen, Enteignung  von Wohnungsunternehmen und Besetzungen von leerstehenden Häusern sind für sie kein Tabu. Gennburg wohnt in Treptow und hat eine Tochter. Frau Gennburg, knallen bei Ihnen die Korken?  Zuerst wurde […]

Weiterlesen…


Leuchttürme für Treptow-Köpenick

Bürgermeister Oliver Igel und alle seine Stadträte präsentierten die Vorhaben ihrer jeweiligen Fachbereiche. Hier eine Übersicht über die Leuchttürme, die in diesem Jahr im Bezirk erstrahlen sollen. Schulbauten Vier Standorte sollen saniert bzw. erweitert werden: Die leer stehende Müggelschlösschen-Schule, Alfred-Randt-Straße 54-56, wird komplett saniert. Das Gebäude erhält einen Aufzug, barrierefreie Zugänge und eine Mensa in […]

Weiterlesen…


Keine Probleme, nur Lösungen

Herr Geschanowski, Sie und Ihr Team hatten sich für 2018 so einiges vorgenommen. Eines Ihrer wichtigsten Anliegen im Gesundheitsbereich war es, kommunale medizinische Versorgungszentren und außerdem mehr Ärzte in den Bezirk zu holen. Inwieweit sind Sie diesem Ziel nähergekommen? Bei den medizinischen Versorgungszentren (MVZ) sind vielfältige Belange zu berücksichtigen. Hierbei geht es um die Finanzierung, […]

Weiterlesen…


Der Rübezahl vom Friedrichshain

Der 40jährige Harold M., charakter- und äußerlich ein wahrer Rübezahl, der in den Schluchten der Straße am Friedrichshain sein Unwesen trieb, hatte vor Jahren das 3. Mal geheiratet. Nachdem auch diese dritte Ehe in die Brüche gegangen war, hatte er die Bekanntschaft der kernigen Hexe Paula gemacht, die im Nachbarhause direkt neben seiner Schlafstube wohnte. […]

Weiterlesen…


Kultur mit Plus

Frau Flader, Sie und Ihr Team hatten sich für 2018 viel vorgenommen. Stichwort Schulsanierung und -erweiterung mit modularen Ergänzungsbauten. Welche Projekte konnten Sie hier erfolgreich beenden? Schulbau ist echte Teamarbeit mit hohem Koordinierungsbedarf. Hier arbeiten das Schulamt, der Bereich Facility Management/Hochbau und – wenn es um modulare Ergänzungsbauten (MBE) und neue Schulen geht – auch […]

Weiterlesen…