Die Last des kriminellen Milliardenpokers

Bis zu den nächsten Wahlen in Berlin sind es noch zweieinhalb Jahre. Doch die CDU befindet sich bereits im Wahlkampfmodus. Alles, was in der Hauptstadt nicht oder nur unzureichend funktioniert – bröckelnde Brücken, fehlende Lehrer, Richter und Polizisten, kaputte S-Bahnen oder unaufhaltsam steigende Mieten – lastet die größte Oppositionspartei im Abgeordnetenhaus dem rot-rot-grünen Senat an. […]

Weiterlesen…


Der Kleisterkönig

Ganz sicher bin ich nicht, ob Kenny auch weiß, wer ich bin und ob er meinen Namen kennt, aber egal. Kenny ist einer von den guten Typen, mit denen man gerne rumhängt, mit dem man nach dem Unionspiel noch ein Bier trinkt oder beim Harnabschlagen am Stadionzaun über Handhygiene philosophiert. Oft braucht es gar keinen […]

Weiterlesen…


Jetzt wird’s schmutzig.

Ein verzweifelter Maulbär hat sich nach Jahren des Schweigens dazu entschlossen, an die Öffentlichkeit zu gehen: „Erst war es nur ein Teelöffel hier, eine Kuchengabel da. Aber dann wurde es immer offensichtlicher: Eines Tages fehlten die guten Gabeln aus recyceltem Plaste, eine Woche später die ganze Schublade! Wir wollten es lange nicht wahrhaben, aber jemand […]

Weiterlesen…


Regionalwährung

Ich sag euch mal was: Köpenick braucht eine eigene Währung. Bitte seid auch ihr alle dafür! Keine Angst, eure Euros behalten ihre Gültigkeit. Es soll nur eine Parallelwährung geschaffen werden, die ausschließlich in den Grenzen Köpenicks ihre Gültigkeit hat. Die Vorteile von Regionalgeld sind vielen bereits bekannt: Stärkung der regionalen Betriebe, Verminderung überflüssiger Transporte für […]

Weiterlesen…


Galerieleitung gerettet – Kunstblockade aufgelöst

Die Künstler*innen im Bezirk hatten über Monate gegen die Pläne der Politik protestiert. Vor dem Hintergrund der Bautätigkeiten in der letzten verbliebenen bezirklichen Galerie war deren Leitungsstelle für die zweijährige Sanierungszeit aus der Finanzplanung des Bezirkes verschwunden(!) Für die Übergangszeit, bis zum Wiedereinzug in die sanierte Alte Schule, sollte eine Volontärin die Galerie leiten, da […]

Weiterlesen…


Weihnachten in verschiedenen Kulturen

Das Weihnachtsfest ist mittlerweile in vielen Ländern beliebt. Aus diesem Grund variiert auch die Art und Weise wie die Menschen in den verschiedenen Ländern Weihnachten feiern. Offiziell ist der Weihnachtstag am 25. Dezember. Die meisten Christen feiern an diesen Tagen die Geburt Jesus. Tatsächlich gibt es aber Unterschiede in den verschiedenen Kulturen, die auf ihren […]

Weiterlesen…


Aus den X-Tro-Ateliers in Schöneweide nach Kreuzberg

Auseinandersetzung mit Zeit und Raum Zara Alexandrova und Zoran Georgiev aus Bulgarien fordern mit ihren technisch hervorragenden Zeichnungen und Bildern und mittels einer starken symbolischen Abstraktion zu einer intellektuellen Auseinandersetzung mit den Themen unserer Zeit heraus. Davide Lantermoz, der auch als Fotograf für die Vogue gearbeitet hat, stellt nicht seine Fotos aus, sondern führt sich […]

Weiterlesen…


Adolf Sommerfeld und die Köpenicker Synagoge

Zum Zeitpunkt der Novemberpogrome, als auch die Synagoge in Köpenick geplündert und gebrandschatzt wurde, war ihr Erbauer Adolf Sommerfeld (1886 – 1964) bereits emigriert. Der jüdische Bauunternehmer war früh ins Visier der Nationalsozialisten geraten, wurde enteignet, bedroht und vertrieben. Bis zum Kriegsende lebte er als Andrew Sommerfield in Palästina und England. Erste Projekte Sommerfelds waren […]

Weiterlesen…


Abschalten, entspannen und ausruhen in Berlin

Der Botanische Garten Der Botanische Garten in Berlin ist die Heimat von preisgekrönten Pflanzen aus der ganzen Welt und lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Sie dürfen in diese wunderschöne Umgebung kommen, um vor dem Trubel der Hauptstadt zu flüchten. Der Botanische Garten bietet die Möglichkeit wieder Kräfte zu sammeln, auch wenn kleine Entspannungsphasen, wie […]

Weiterlesen…


Zehn Jahre SonntagsLese

Otto Mellies war unser erster SonntagsLese-Gast. Seine Stimme auf den LITERA-Platten beflügelte schon als Kind meine Phantasie. Es war wie ein Stich ins Wespennest, drei Wochen vor der Veranstaltung ausverkauft. Ich sollte moderieren. Wieso ich? Wer sonst? „Es war ganz toll bei Euch“ schrieb Otto Mellies danach ins Gästebuch. Unvergessen auch die zweite SonntagsLese mit […]

Weiterlesen…


Wenn Konzerte digital werden

Chancen im Unterhaltungssektor erkennen Während der Umstieg auf Meetings per Videotelefonie statt der Präsenz vor Ort für viele Menschen noch leicht ging, gibt es andere Bereiche, in denen der physische Aspekt ganz klar fehlt. Und das sind nicht nur Treffen mit Freunden oder Umarmungen der eigenen Eltern. Auch im Unterhaltungssektor ist es ungewohnt, zum Beispiel […]

Weiterlesen…


Misstrauen durch Intransparenz

Einwände werden nicht ernst genommen Der Vorstand des Nabu Kreisverbandes Fürstenwalde hatte bei der Anhörung vor allem ein Ziel: offene Fragen klären. Es gebe zu wenig transparente Umsetzungspläne in Sachen Naturschutz, es fehle Einsicht in wichtige Bauunterlagen und in den meisten Fällen handele es sich dabei nur um Grobentwürfe, die wichtige Fragen außer Acht lassen. […]

Weiterlesen…


Blueprince vs. Fireflame

In Phoenix, Arizona, startet am 28. März die XXVI. Wrestlemania und wer kein Ticket mehr bekommen hat, kann gewiss auch hierzulande auf einem einschlägigen Sportkanal dabei sein, wenn die Gladiatoren der Neuzeit in den Ring steigen. Mit Feuerwerk und viel Tam-Tam erscheinen die Matadore auf der quadratischen Richtstatt inmitten von Bergen aus Popcorn und Silikon. […]

Weiterlesen…


Ein kleines Ritual – ein täglicher Vorgang

Jennifer Bulla und Patrick Huth haben sich in ihrer fotografischen Arbeit immer wieder mit verschiedenen Ritualen beschäftigt. Von schamanischen Zeremonien im Urwald und in der Stadt, über architektonische Schreine zum Gedenken am Straßenrand bis hin zu den alltäglichen zu Hause. Das regelmäßige und meist nebensächliche Händewaschen mit Seife ist für sie förmlich ein kleines Ritual, […]

Weiterlesen…


Im Dialog mit der Großen Liegenden

„Kunstschafter“ und Künstler*innen führen die Passanten innerhalb eines Rundganges durch das Gartendenkmal. Dieser Kunstparcours reicht von der „Klingenden Blume“ von Achim Kühn direkt am S-Bahnhof Treptower Park entlang des Spreeufers bis über die weiten Wiesen zur „Großen Liegenden“ von Ulrike Truger. Als Überraschungsgäste tauchen an einigen Punkten Künstler*innen auf, die auf besondere Weise der KUNST […]

Weiterlesen…


Redaktionsleaks

Heute nehmen wir Sie mit in die heiligen Hallen der Redaktion: Jeden Morgen kommen die Maulbären übermotiviert in die großzügigen Lofts der Maulbär-Zentrale, um sich mit unbändiger Lust an die Arbeit zu machen. Während in mehreren Abteilungen gleichzeitig mit viel Liebe zum Detail Veranstaltungen für den Kulturkalender recherchiert werden, überprüfen die Teams der anderen Abteilungen […]

Weiterlesen…