Die Samba Kids

Die Samba Kids, ein von Rene Wiese ins Leben gerufenes Musikprojekt, erfreuen sich regional und überregional einer stetig wachsenden Popularität. Eine ihrer vielen Touren führte die Samba Kids auch nach Brasilien, wo sie Meister BILU trafen. Meister BILU, seines Zeichens nationaler Capoeira-Star, und die Samba Kids waren sich sofort sympathisch. Man beschloss gemeinsam einen Song […]

Weiterlesen…


Fahrrad

Im Prinzip könnte ich jetzt trotzdem als toller Typ durchgehen, weil ja niemand was davon wissen müsste. Ich könnte Auto fahren, zu Fuß gehen oder die S-Bahn benutzen. Das heißt ja nicht gleich automatisch: „Dem ist wohl sein Fahrrad kaputt gegangen, hähä!“ Nun gut, Autofahren scheidet aus, weil ich kein Auto habe. „Armer Schlucker ohne […]

Weiterlesen…


Zum Teufel

Das Märchen vom Popen und seinem Knecht Balda im Schlossplatztheater Alt-Köpenick 103 kg Lebendgewicht verteilt auf 2,28m: Auf dem Markt bietet Balda seine Arbeitskraft an, doch trotz perfekter Präsentation will ihn niemand einstellen. Dabei würde er sogar beim Teufel selbst arbeiten, um endlich Arbeit zu haben. Doch nun sucht ein reicher Pope einen jungen, starken […]

Weiterlesen…


Keimzeit in der Freiheit 15

Tour nach Singapur 25 Jahre Keimzeit – kaum zu glauben, die Band um Texter und Komponist Norbert Leisegang tourt seit 1982 durch die Landen. Angefangen hat alles mit Schwester Marion als Sängerin und den beiden Brüdern Hartmut am Bass und Roland am Schlagzeug. Mitte der achtziger Jahre wurde die Band durch Ulle Sende an der […]

Weiterlesen…


Tägliche Mantren

Kennen Sie Ihr Mantra? Nicht, dass Sie hierzu unbedingt nach Indien reisen und/oder zu Füßen eines erleuchteten Meisters sitzen müssten, der Ihnen zu gegebener Zeit heilige Silben ins Ohr raunt. Nein, ich meine Ihr tägliches Mantra, das Sie sich selbst vorsagen, wenn Ihnen wieder mal die S-Bahn vor der Nase weggefahren ist oder Sie die […]

Weiterlesen…


Brenøe – Herbstzeitloses zum Verlieben

Svenja Hagen ist unumstritten eine sehr interessante Frau. Mit ihrer langen, dicken Lockenmähne, ihrem strahlenden Gesicht und ihrem geblümten Kleid wirkt sie romantisch, warmherzig und fast ein bisschen kindlich. Im gleichen Atemzug strahlt sie aber auch eine gewisse Art von Stolz und Selbstsicherheit aus, die nur Frauen besitzen, die wissen, was sie wollen. Vor ein […]

Weiterlesen…


Von Nummern und Runden

Es ist Sonntag Morgen um halb zehn. Die Sonne spendet etwas Licht, die kalte Herbstluft zieht mir in die Knochen. Das Thermometer zeigt mir fünf Grad Celsius. Auf dem Müggelsee: Boote mit weißen Segeln. Auf den „Müggelsee-Terassen Rübezahl“: viele nummerierte Menschen. Ich zähle exakt sechshundertneun. Sie laufen in kurzen, eng anliegenden Hosen umher, kreisen ihre […]

Weiterlesen…


Maulbeerboard-Verlosung

Maulbeerblatt verloste gemeinsam mit Kayaks & Components eines der edlen, handgefertigten Snowboards der Marke Vampireboards mit Maulbeerblattdesign.Vielen Dank für die zahlreiche Beteiligung! Sehen Sie die Verlosung jetzt hier in Farbe! Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren […]

Weiterlesen…


Potter Teil 8

Weil ich die letzten Tage extrem und im doppelten Sinne verschnupft in die Fantasy-Welt der Frau Rowling abgetaucht und dementsprechend selber unkreativ geblieben bin, werde ich euch hier und an dieser Stelle einfach das Ende von Harry Potter 7 verraten! Na gut, war nur ein Spaß. Hört auf zu heulen! Dann aber wenigstens das Lypse-Ende, […]

Weiterlesen…


Are you ready?

Schwimmende Drachen Seit dem 27.10.2007 ist es amtlich: Die Drachenbootsaison in Köpenick ist beendet. Den ganzen Sommer über begleitete uns das ferne Trommeln auf unseren Gewässern. Zeit genug für uns, mal den Drachenbootsportverein „Arthur Becker Club Köpenick e.V. näher zu beleuchten. Gegründet hat sich der Verein aus einer Laune heraus. Begeistert vom Treiben bei einer […]

Weiterlesen…


Drachenfest im Mellowpark

Hier können Familien Drachen bauen „Guck mal, Mama, habe ich gemacht, heute in der Schule.“ Strahlend präsentierte mein Sohn, einen kleinen bunten Drachen. Dass dieser nie würde fliegen können, wunderte nur mich, denn er wusste bereits Bescheid: Diese kleinen Handdrachen waren liebevoll vorbereitete „Einladungskarten“ , die an die Grundschulen und Kitas des Bezirkes verteilt wurden. […]

Weiterlesen…


Quimburga 1972

Ein junger Mann, hohe Stirn und kurze Haare, vor den hellen Augen eine Designerbrille, richtet weisend seinen Finger auf den Horizont. Wir sind im Mittleren Westen der USA, an der „Tornado-Straße“. Die Gruppe um ihn – in feinstem Outdoor-Look und bewaffnet mit Kameras – folgt ihm gespannt. Was sich dort hinten in der Ferne bewegt, […]

Weiterlesen…


Matzes DVDip Oktober 2007

Die Sonne verschwindet in dunklem Rot am Horizont. Die Farben ringsum werden dunkler, satter. Es gibt noch den einen oder anderen warmen Tag, aber so langsam wird es Herbst. Zu dieser Jahreszeit habe ich jedes Mal Lust auf Westernfilme. Vielleicht deswegen, weil sich genau jene Farben und die dazugehörige Stimmung auch in dieser Art Film […]

Weiterlesen…


Wasser hat doch Balken

Da schwimmt etwas ganz Besonderes. Selbstgebaut. Ein verwirklichter Lebenstraum. Für Friedrichshagener eine Bereicherung, mal etwas ganz anderes. Ein Ort für einen schönen Abend, eine schöne Party. Preiswert und doch stilvoll, aber auch irgendwie urig. Gemütlich. Romantisch und unberührt. Die Rede ist von der Spree Arche. Die Spree Arche ist ein Restaurant. Und das Besondere? Liegt […]

Weiterlesen…


Yam Wun Sen

Eigentlich wäre ich jetzt in meinem Studio und würde an einem schönen Lied arbeiten. Und meine Frau säße mit meinem Sohn sinnlos auf einem Kinderspielplatz. Und zwar genau dem, wo ich jetzt rumhänge. Doch dann kam alles anders. Die blöde Freundin meiner Frau rief an. Und weil meine Frau eine Mutter hat, die ihr vor […]

Weiterlesen…


Mit dem B-1000 ins Dixieland

Die Jazzbrothers „Römer, bitte recht kurz!“ schallts durch den „Blauen Salon“ am Schüsslerplatz in Berlin-Köpenick. Herein marschieren vier Steppkes im Geleit ihrer Mutter, die vierwöchentlich den Laden betritt. Der im Laden für Amüsement sorgende Ritus wird vom Anführer des Trupps so eingeleitet: „Jetzt gehen wir in’n Schlauen Ballon!“ Von dem Kurzhaarschnitt verschont bleibt einzig das […]

Weiterlesen…