Baum Down

Doch der Unfall in der Klutstraße beweist genau das Gegenteil. Der Baum ist komplett mit Wurzelwerk umgestürzt und nicht an einem hohlen Stamm abgeknickt. Hohle Baumstämme oder kleine Löcher im Stamm reichen dem Bezirksamt als Grund für eine Fällung. Bisher ist jedoch kein Fall aus den vergangenen fünf Jahren bekannt, bei  dem ein hohler Baum […]

Weiterlesen…


Aufruf zur Unterschriften-Sammelaktion am Freitag

Bürgerinitiativen aus ganz Berlin rufen zum Last-Minute-Sammel-Marathon auf:   Treffpunkt am Freitag, 28.9.2012.  Von 14 bis 22 Uhr sammeln wir Unterschriften an der Weltzeituhr Alexanderplatz, der Gedächtniskirche und der Remise in Friedrichshagen, Bölschestraße 44! Wer schafft noch einmal 50 Unterschriften? Alle Marathon-Sammler werden auf der Friedrichshagener Montagsdemo für ihr bürgerliches Engagement ausgezeichnet. Auf die Plätze, […]

Weiterlesen…


Hipster Antifa

In allen (angehenden) Berliner Szenebezirken sieht man mittlerweile Graffitis, wie: “Schwaben raus”, “Yuppies verpisst euch” oder “Touristen fisten”. Der rasante soziale Wandel in der Innenstadt lässt für die linksradikale Szene neue Feindbilder entstehen. Ebenso wie sich die Occupy-Protestler das eine Prozent als Personifizierung allen Übels auserkoren haben, richtet sich der Kampf gegen Gentrifizierung direkt gegen […]

Weiterlesen…


VOLxKüCHE

Ein alternatives Tresengespräch Mein Magen knurrt. Dabei bin ich mir nicht ganz sicher, ob vor Hunger oder vor Aufregung. Gelangweilt von den immer gleichen und überteuerten Fastfoodgerichten dieser Stadt, folge ich heute einem Tipp, der mich auf irgendeinem Weg durch Freunde von Freunden erreichte. Es hieß, dass es an vielen Orten in der Stadt alternative, […]

Weiterlesen…


Insel der Ruhe

Ein Mann mit blonden, fettigen Haaren läuft im Flur auf und ab, bleibt ab und an mal stehen, um sich ein Bild an der Wand genauer anzuschauen und läuft dann wieder nervös den Gang entlang. Sein knittriges Jackett stets in der horizontalen, dank Fahrtwind. Seit fast einer Stunde sitze ich nun hier, den Fragenkatalog im […]

Weiterlesen…


Ein schmaler Streifen Hoffnung


Er stand auch dem Maulbeerblatt Rede und Antwort. Ziemlich schnell wird dabei deutlich, dass hier noch lange nichts gerettet oder auch nur verkauft ist.
 Die Schwierigkeit besteht darin, dass der Verkäufer der Immobilie nicht ihr Eigentümer ist. Der Liegenschaftsfond hat den Müggelturm bereits 2007 an den Krefelder Marc Förste verkauft und übereignet. Die Wirksamkeit dieses […]

Weiterlesen…


Reiserücktrittskostenversicherung inklusive

Eine Ferienhaussiedlung im Landschaftsschutzgebiet? Warum nicht. Im Internet lässt sich fast alles verkaufen. Die reale Existenz der gehandelten Ware ist dabei nicht zwingend vorausgesetzt. Bei www. tourist-online.de wird „Natur und Großstadt, Entspannung und Sport, Privatsphäre und Geselligkeit“ im Ferienhausdorf Rübezahl, direkt am Müggelsee in Berlin-Köpenick ab 590,- EUR pro Woche angeboten. „Sie wohnen mitten in […]

Weiterlesen…


Recht mäßig

Das fragte sich eine Kaiser‘s-Kundin aus Schöneiche. Sie hatte die Höchstparkdauer überschritten. Satte 269 Euro hat die Parkräume KG dafür verlangt. Die mussten an Ort und Stelle und vollständig entrichtet werden. Gezahlt werden müsse entweder in bar oder per EC-Karte, eine Überweisung sei nicht vorgesehen. Andernfalls wird das Fahrzeug einbehalten. Ihr Auto habe sie anschließend […]

Weiterlesen…


Ein letztes Mal vor der Wahl

Die 11. Berlin-Friedrichshagener Montagsdemo und letzte Veranstaltung vor den Berliner Wahlen wird es noch einmal in sich haben. Treptow-Köpenicks Bundestags-Direktkandidat Gregor Gysi wird sprechen. Ein Vertreter des NABU wird die mit der Müggelseeroute geplante Umweltzerstörung in Berlin thematisieren und die arrivierte Jazzsängerin Natalie Dieah wird mit Ihrem Nature Song den Umweltfrevel auf internationaler Ebene anklagen. […]

Weiterlesen…


Konzernlobbyisten

 Die Dokumentation „Wir sind drin! Konzernlobbyisten im Zentrum der Macht“ (Erstausstrahlung WDR 2007) zeigt am Beispiel des Flughafen Frankfurt/Main wie Lobbyismus funktioniert. Wie macht man seine eigenen Gesetze? Wie beeinflusst man Politiker? Wie setzt man seine Interessen durch? Für den Normalbürger ein Wunschtraum, für die deutsche Industrie Wirklichkeit. […]

Weiterlesen…


Post von laMama im Augusto 11 nach Christi

Mein lieber kleiner Klausimausi. Hast viel zu tun und Dich nicht mal bei Mama gemeldet! laMama fühlt sich vernachlässigt. Warum lässt Du Dich nicht mehr sehen und nix hören? Bekommste immer noch die Zustandsberichte für Dein kleines Königreich? Ja ja, vor Jahren noch von den Festländern als Insulaner und Wertflüchtlingsrepublik verhöhnt. Und jetzt sagen‘se, Du […]

Weiterlesen…


Der Turm gehört uns!

Und dann kommt der Moment beim nächsten alljährlichen Spaziergang zum Turm, an dem man feststellt, dass es letzten Endes auch nichts mehr zum Schlechtmachen gibt. Stolz sein können wir nur noch auf die Erinnerungen an unseren Turm. Daran, wie man sich mit dem Papa zusammen die Aussichtsplattform erklommen hat, oben jeden Punkt Berlins versucht hat […]

Weiterlesen…


Jammern war gestern

Die Jugend heutzutage – die sind doch nur auf Drogen, hocken vor dem Computer und scheren sich einen Dreck um die Zukunft. Die können doch nicht einmal mehr Nudeln selber kochen, geschweige denn eine Halfpipe selber bauen! Da ist was dran; bis auf das mit den Drogen, dem Computer, der Zukunft, den Nudeln und der […]

Weiterlesen…


Luftkampf über Köpenick

Zur Durchsetzung ambitionierter Zukunftsprojekte ergeben sich mitunter erstaunlich große Koalitionen. Im Falle des Weltflughafens Berlin-Brandenburg International haben sich sämtliche Parteien zusammengefunden, um gemeinschaftlichen Missbrauch an den Bu?rgern zu begehen. Aus Gru?nden die wohl nur Eberhard Diepgen und der IM Sekretär kennen, hatte man sich von Anfang an auf den umstrittensten Standort kapriziert. Wenn die Einen […]

Weiterlesen…


FBI in Friedrichshagen

In Friedrichshagen ist einiges los im Moment. Nach Monumentalbauten auf der Scharnweber- und der Bölschestrasse, sollen wir nun auch noch von BBI Fliegern heimgesucht werden: Laut einem Vorschlag über den nun die Fluglärmschutzkommission berät, sollen ab nächsten Sommer die abfliegenden Flugzeuge quer über den Müggelsee, Friedrichshagen und Schöneiche brettern. Seit Mitte April nimmt sich Gott […]

Weiterlesen…


High Noon am Müggelsee

Auf der einen Seite der Großflughafen Berlin-Brandenburg International, auf der anderen Friedrichshagen. Die Waffen sind gewählt: BBI ist bewaffnet mit 120 Dezibel und mehr, Friedrichshagen mit bunten Luftballons und Bannern – und der Gerechtigkeit im Herzen. Friedrichshagen wird jedoch von nicht von einer Bande von Ganoven bedroht (oder doch?), sondern von Flugzeugen, deren direkte Flugroute […]

Weiterlesen…