Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

Maulbeertipp

Volle Rock-Kraft voraus!

2010 soll ihr Jahr werden. CONSIN wollen endlich den lang ersehnten Plattenvertrag unterschreiben. Und wer hätte es mehr verdient als die fu?nf jungen Musiker aus dem Su?dosten Berlins?! Seit nunmehr 3 Jahren machen sie deutschlandweit die Bu?hnen der Clubs mit ihren eingängigen Rockmelodien unsicher und u?berzeugen ein immer größer werdendes Publikum mit ihrem „New Rock“. Bei ihren Konzerten bleibt keiner lange still und spätestens nach ...Gib mir den Rest!


Vorsicht Natur – Familiensonntag mal ganz anders

Familientag Sonntagvormittag. Nach morgendlichem Weckkommando gegen 8 Uhr seitens des Nachwuchses, dem sofortigen Einschalten des Babysitters und einem zuckerhaltigen Fru?hstu?ck täte ein wenig (pädagogisch wertvolle?) Freizeitbeschäftigung inklusive Bewegung gut. Spielplätze in allen Ehren, aber es darf auch mal ein Waldspaziergang sein. Oder eine kleine Wanderung? Doch wie es den Kindern nahe bringen, dass Mama und Papa ach so gern durch den Wald latschen. Die lieben ...Gib mir den Rest!


Topi… was?!

Bezugnehmend auf die März-Ausgabe wollen wir an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, die vielen Fragen bezüglich Kintschers Köstlichkeiten-Rezept auszuräumen: Nein, bei Topinambur handelt es sich nicht um Fleisch! Topinambur, auch bekannt als Erdbirne, ist vergleichbar mit der allgemein bekannten Kartoffel. Allerdings sind sie im Geschmack viel süßer. Aber das Allerbeste kommt noch: Ein jeder hat sie schon mal gesehen, wahrscheinlich sogar im eigenen Garten! Die ...Gib mir den Rest!



LAIKA – Ein Hund greift nach den Sternen

Noch bevor sich ein Mensch in die Weiten des Weltalls wagte, wurde die russische Hündin Laika am 31. Oktober 1957 als erstes Erdenwesen dorthin geschickt. Für die Raumfahrt war dies ein großer Erfolg. Eine Rückkehr des Tieres war leider nicht eingeplant. Mit ihrer Ausstellung Laika – Ein Hund greift nach den Sternen zeigen Volker Weinhold und Sebastian Köpcke die wahre Geschichte des kleinen Weltraumhundes. Die Sensation ...Gib mir den Rest!


Einblicke in ein Trauma – „Katte – ein Prozess“

Geschüttelt vom Albtraum wacht Friedrich auf und ruft nach Katte. Sein toter Freund ist nicht da, stattdessen aber Voltaire und sein Vater, Friedrich Wilhelm, die immer wieder Belehrungen in nervenaufreibend langsamen Tonfolgen singen. Friedrich alleine mit Ihnen in einer Zelle, gequält und verfolgt von seinen Schuldgefühlen. Lärm, Rauschen, Dissonanzen, Text- und Musikfetzen begleiten Projektionen von Krieg, Paraden, Landschaften und Personen auf der hinteren Bühnenwand. Die Regisseurin ...Gib mir den Rest!


Warum der Weihnachtsmann eigentlich auch eine Frau sein könnte

Alle Jahre wieder schlüpfen an Weihnachten fast überall auf der Welt die Papas, Opis, Onkels, Nachbarn oder ältere Brüder in das Kostüm des Weihnachtsmannes. Sie alle möchten den lieben Kleinen eine Freude bereiten und glauben, in der Autorität eines „anderen“ Mannes mit Achtsamkeit, Respekt und Würde mehr Beachtung zu finden, als wenn sie diese Rolle nicht spielen würden. Aber niemals ist es eine Frau, die ...Gib mir den Rest!


Buchverlosung: Endspiel

Die Revolution von 1989 Nur wenige welthistorische Ereignisse geschahen so unerwartet wie der Mauerfall vor 20 Jahren. Dennoch kam der Untergang der DDR nicht aus heiterem Himmel. Ilko- Sascha Kowalczuk schildert in diesem Buch, warum und wie es 1989 zur Revolution kam und welche Entwicklungen die Zeit zwischen dem Sommer 1989 und den freien Wahlen vom 18. März 1990 prägten. Dabei wird deutlich, wie die Menschen ...Gib mir den Rest!


Operette im neuen Gewand

Das Deutsche Nationaltheater Fritzenhagen

Sie wollen Operetten anstatt die „Oper retten“ – das ist das Anliegen der beiden Künstler Peter Waschinsky und Mario Ecard. In ihrem Kammer- Schauerspiel „Das Phantom der Operette“ stellt Mario Ecard dem Publikum ein buntes Potpourri an Operettenmelodien in einer bizarren Geschichte vor. Er tritt als Phantom, Butler, Prinz Danilo oder Königin der Nacht auf und unterhält mit

...Gib mir den Rest!


Verlosung: Komm, wir segeln um die Welt!

Sie fällt aus allen Wolken, als eines Tages im April ein gewisser Peter anruft und fragt : „Hättest Du Lust, mit mir um die Welt zu segeln?“ Beate sagte ja und segelt mit Peter Kammler, den sie inzwischen geheiratet hat, in vier Jahren um die Welt. 32.000 Seemeilen vor dem Wind, immer der Sonne nach. Von Mallorca über die Kanarischen und Kapverdischen Inseln

...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge | Neuere Einträge »

Maulbeerblatt