Charles Henri hat es wieder getan: Exklusiv für maulbeerblatt.com sah er in die Sterne. Das Ergebnis finden Sie gleich hier: (Leider hat es ein wenig gedauert den großen Astrologen aus seinem tranceähnlichen Zustand zurückzuholen, daher kommt es erst jetzt zur Veröffentlichung. Anm. d. Red.)

widderWidder 21.03. – 20.04.
Scharf statt Schaf: für die Jungs und Mädels mit den gebogenen Hörnern wird es ein herzliches Jahr. Kaum ein Monat vergeht ohne eine Aussicht auf heiße Liebeleien oder den ersehnten Traumpartner. Statt weiter in Kleinanzeigen zu wühlen, lohnt es sich mal die Zoten zu kämmen und einen Huf vor die Tür zu setzen. Das gleiche gilt im Übrigen auch bei der Futtersuche.

 

stierStier 21.04. – 21.05.
Mit Wutschnauben wird wohl nichts. Zu gut sieht es für die Torerohasser 2009 aus. Was einst rotes Tuch könnte zu ihrem neuen Steckenpferd werden. Veränderungen lassen sich am Besten im Februar angehen, dann klappt es auch mit der heißblütigen Liebe im Frühling. Ruhig den Karren aus dem Dreck ziehen, das freut Bauer und Chef: der liebevolle Klatscher auf den Schinken wird nicht auf sich warten lassen.

zwillingZwillinge 22.05. – 21.06.
Was gut anfängt, muss nicht gut enden! Zu Jahresbeginn noch kontaktfreudig und umgarnt, macht den Ewigen-Doppelten der Frühling und der Herbst 2009 besonders zu schaffen. Das verlangt viel ab. Aber keine Angst: noch ist genug zeit den Energiehaushalt zu konditionieren, Einfühlungsvermögen zu erlernen oder die Bauchgefühle zu erkunden. Diese sind die beste Grundlage für den Erfolg im Winter.

krebsKrebs 22.06.-22.07.
Die Gliederfüßer durchleben 2009 eine wahre Gezeitenpracht. Während zu Jahresbeginn die Matratze noch glüht und so manche Luftblase in Schall und Rauch vergeht, stehen im Frühjahr und Sommer Charisma und innere Werte im Mittelpunkt. Wichtig ist: nicht an der Oberfläche bleiben, sonst werden Sie enttarnt! Tiefgründigkeit und ein fester Stand haben noch keinem geschadet – auch nicht beim Angeln.

loeweLöwe 23.07.-23.08. Wer gleich die Mähne schüttelt, muß mit den Folgen leben! Nach Ekstase und knisternder Brunft in den Winter- und Frühlingsmonaten folgt für die großen Katzen eine Phase der Missverständnisse und Konflikte. Wer kann, sollte sich gemeinsam mit seinem Wollknäuel einschliessen und auf den Herbst warten. Entspannung ist in jedem Falle das Salz in der Suppe – beim auf- und zerreißen!

 

jungfrauJungfrau 24.08.-23.09. Der Keuschheitsgürtel scheint 2009 vergessen. Mit unsagbarer Wortakrobatik und einem betörenden Augenaufschlag stürzen sich die Noch-Nicht-Deflorierten ins Getümmel. Klare Worte statt durch die Blume sprechen, ist keine Frage sondern eine Ansage für das Jahr! Also ruhig schon mal einen Kalender und ein großes Telefonbuch besorgen, es werden ereignis- und kontaktreiche 365 Tage.

 

waageWaage 24.09.-23.10. Schluss mit der Leichtigkeit, denn was schwer wiegt, will ausbalanciert werden. Mit den teuren Gaben des Lebens sollte besonders ab der Jahresmitte behutsam umgegangen werden. Sonst ist all die Heiterkeit des Frühlings vergebens und das romantische Happy End des kommenden Winters wird zu einem Trauerspiel. Haushalten und abwägen muss also 2009 groß geschrieben werden.

 

skorpionSkorpion 24.10.-22.11. Statt weiter dem Stachel hinterher zu rennen, sollten die Kieferklauenträger 2009 einmal aus der Haut fahren. Neue Berufungen und Wege warten! Also am besten gleich zum Jahresbeginn die Gelegenheit am Schwanz packen, den Partner umpolen oder einfach angiften. Das durchmischte Jahr lässt alles offen – was bis zum Dezember draus geworden ist, muß schlußendlich jeder selbst verantworten.

 

schuetzeSchütze 23.11.-21.12. Wer den Vogel gleich abschießt, kann das Zielen nicht üben. Tell’s Erben scheinen in diesem Jahr gesegnet was Erfolg und Herzensglück angeht. Verspekulieren und übernehmen sollte Man(n) (und Frau) sich jedoch nicht, sonst ist der Biss in den sauren Apfel zum Ende des Sommers gewiß. Der Herbst wartet mit Experimenten auf, die nicht jeder versteht, also gilt: Schuster bleib bei deinen Leisten.

 

steinbockSteinbock 22.12.-20.01. Wer hoch klettert, kann tief fallen oder die Sonne genießen. Besonders für allein stehende Paarhufer dürfte letzteres für das kommende Jahr zutreffen. Lästige Missverständnisse und Diskussionen im Frühling ergeben sich gar nicht erst. Und der Sommer wartet mit saftigem Grün und strahlendem Herzen auf. Gradlinigkeit und Kondition sind in jedem Fall wichtig sonst kommt man nicht ans Ziel.

 

wassermanWassermann 21.01.-19.02. Wer nicht schwimmen will, muss laufen. Damit haben die Feuchtfröhlichen vor allem ab der zweiten Jahreshälfte so ihre Probleme. Toleranz und Respekt sind da ganz besonders angesagt. Schließlich machen die Geister des Wasser selbst auch nicht die beste Figur. Dagegen helfen vor allem niedrig angesetzte Erwartungen und gegen den Fischgeruch im Übrigen auch mal eine Dusche.

 

fischeFische 20.02.-20.03. Schuppen vor den Augen oder einfach nicht genug Luft in den Kiemen? Das kann für 2009 nicht der Fall sein. Wendig und flexibel schlängeln sich die Flossenträger durch das Jahr. Verkrustete Routine muss einfach dem Drang nach Abwechslung weichen! Doch das zieht auch Hektik und Ungeduld an: also wachsam und entspannt bleiben und hin und wieder doch auch mal treiben lassen.