Treptow-Köpenick kommt
Berliner Bezirk mit Potenzial

Direkt angrenzend an die Szene-Kieze Neukölln und Friedrichshain-Kreuzberg liegt im äußersten Südosten Berlins Treptow-Köpenick.
Der größte Berliner Bezirk wirkt wie eine eigene Stadt in der Großstadt. Er bietet alles, was ein Ort mit hoher Lebensqualität braucht: Altstadt, Parks, Wald, Wasser und bezahlbare Mieten.

Janny und Lena rudern auf dem Müggelsee


Treptow-Köpenick – Idylle zwischen Gewerbe und Parks

Am bekanntesten ist der historische Kern: das Rathaus mit dem Hauptmann von Köpenick. Zur Entspannung lädt der größte See Berlins ein: der Müggelsee. baden, sonnen, paddeln, wandern, radeln. Im Sommer zieht das Ausflugsziel zahlreiche Freizeitgäste an.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist der Treptower Park. Die grüne Oase an der Spree lockt Jogger, Spaziergänger und Radfahrer ins Freie. Ein schöner Radweg führt vom Treptower Park zum Müggelsee. Kein Wunder entwickelt sich der Kiez, vor allem Alt-Treptow, zu einer begehrten Wohnlage – vor allem für Familien. Seit Jahren steigt die Zahl der Zuzüge in den flächengrößten Kiez Treptow-Köpenick.


Begehrte Wohnlagen in Treptow-Köpenick

Mit seinen zahlreichen Freizeit- und Kulturangeboten sowie seiner beschaulichen Altstadt zieht der Bezirk die Großstädter förmlich an. Die höchsten Zuwächse verzeichnen Adlershof und die Altstadt. Dabei entwickeln sich Alt-Treptow und der Plänterwald allmählich zu Szene-Kiezen. Die Mieten in diesen beiden begehrten Wohnlagen liegen mit 8,87 Euro pro Quadratmeter unter dem Durchschnitt von Treptow-Köpenick (10,53 Euro). Der Bezirk insgesamt ist immer noch deutlich unter den Mietpreisen der angrenzenden Szene-Kieze Kreuzberg (15,14 Euro) und Neukölln (14,32 Euro).

Wer günstig an eine Wohnung kommt, muss schnell zuschlagen. Die Wohnlagen werden immer gefragter. Für die Mietkaution dann einfach einen Sofortkredit aufnehmen und los geht‘s nach Treptow-Köpenick. Das Geld aus dem Sofortkredit steht innerhalb von 60 Minuten bereit. Damit ist schnelles Handeln sichergestellt. Langfristig hat der Kiez Potenzial, sodass sich selbst Investitionen lohnen.


Kultur im Kiez

Der Bezirk Treptow-Köpenick entwickelt sich nicht nur zu einer begehrten Wohnlage, sondern bietet kulturell immer mehr. Wer auf dem Laufenden bleiben will, schaut auf maulbeerblatt.com nach. Dabei ist Abwechslung garantiert.

Gastronomische Erlebnisse, wie der Winzerfrühling mit Weindorf und Winzern, stehen ebenso auf dem Programm wie Messen. Eine davon ist die Superbooth – die größte europäische Fachmesse für elektronische Musikinstrumente. Neben Innovationen und besonderen Instrumenten, sind Konzerte und Workshops geboten.

Eine der größten Attraktionen des Kiezes ist das Bölschefest. Das Straßenfest steht voll im Zeichen des Handels, Wandels, von Kunst und Trödel. Dabei verwandelt sich die Bölschestraße in einen Jahrmarkt mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten.