verdichtete_hoffnungMaulbeerblatt verlost 3 Exemplare des neuen Buches von Lutz Schumacher. Einfach über die Kommentarfunktion melden – die ersten 3 erhalten je ein Exemplar.

Lutz Schumacher wurde 1965 in Berlin geboren und begann seine Künstlerkarriere als so genannter Liedermacher. 1989 wurde er Preisträger beim Poetenseminar. Später gründete er die Rockgruppe DIOGENES und brachte mit der Band QUITPROQUO eine Platte auf den Markt. Zwischendurch verdiente er sich seinen Unterhalt mit vielen Jobs: als Koch, Gärtner, Erzieher und Pfleger. Seit 2002 tingelt er mit Lesungen (Singungen) durch die Klubs. 2005 erschien sein Buch „Die Omegafliege“.

Schumacher ist Philosoph, der Romantik mit Versen auspisst wie einen gefährlichen Schwelbrand. Keiner, dessen Sprache zur bloßen Defäkation zerlaufen wäre, aber auch keiner, der einer Weltformel traute, an der kein Haken ist, sie aufzuhängen. Vorsichtig schiebt er beides zusammen, die Liebe und den Verheißungsbeschiss, leicht übersehbare Größe und göttliche Erbärmlichkeit. Entzündliche Mixturen. Die Seele verbrennt dran, wo nicht die Welt – und dass, der es ausspricht, selbst als ätzend empfunden wird, ist ein Abgrund, aus dem der Dichter lindernde Eitelkeit schöpft.“

Henry-Martin Klemt