Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sonntag 19.02. um 11:0013:00 Uhr

SonntagsLese: Martin Maleschka zu Gast bei Danuta Schmidt

Seit mehr als 20 Jahren hält der gebürtige Eisenhüttenstädter fest, wie die Geschichte der Ostdeutschen ausradiert wird. Der studierte Architekt fotografiert den Abriss Ost, ob Architektur, Innenarchitektur, Stadtraum-Gestaltung oder Kunst am Bau. Bilder seines umfangreichen Archivs hat er im Band „Baubezogene Kunst DDR“ erstmals für die allgemeine Öffentlichkeit publiziert. Über dieses Thema schreibt er u.a. in der Berliner Zeitung, organisiert Ausstellungen und macht Führungen in seiner Heimatstadt, die vor zwei Jahren 70 Jahre alt wurde und die einzige Stadt nach Plan Deutschlands ist. Auf seine Weise versucht er, zu retten, was zu retten lohnt

Seit mehr als 20 Jahren hält der gebürtige Eisenhüttenstädter fest, wie die Geschichte der Ostdeutschen ausradiert wird. Der studierte Architekt fotografiert den Abriss Ost, ob Architektur, Innenarchitektur, Stadtraum-Gestaltung oder Kunst am Bau. Bilder seines umfangreichen Archivs hat er im Band „Baubezogene Kunst DDR“ erstmals für die allgemeine Öffentlichkeit publiziert. Über dieses Thema schreibt er u.a. in der Berliner Zeitung, organisiert Ausstellungen und macht Führungen in seiner Heimatstadt, die vor zwei Jahren 70 Jahre alt wurde und die einzige Stadt nach Plan Deutschlands ist. Auf seine Weise versucht er, zu retten, was zu retten lohnt

Details

Datum:
Sonntag 19.02.
Zeit:
11:0013:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kulturhaus Rüdersdorf
Deutschland +Google Karte anzeigen