Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freitag, 11.05. um 19:00 Uhr

„A demi-mot“

Zeichnungen und Malerei von Marlène Pluquet

Die Landschaften von Marlene Pluquet sind universell und spezifisch zugleich. Auch wenn sie sich auf einen definierten Ort beziehen, ist es für den Betrachter möglich, selbst zu lokalisieren: Da war ich schon mal, diese Landschaft habe ich schon in natura gesehen. Aus der Toskana oder dem Norden Frankreichs wird so die hügelige Landschaft Vorpommerns oder die endlose Weite im Südwesten der USA. Einige Landschaften sind harmonisch und schwelgend, andere wieder wirken wie verletzt, nahezu blutend. Die Landschaft als Spiegel unserer Befindlichkeit.

Die dargestellten Orte sind universell, weil sie mit Liebe betrachtet und gemalt sind. Die Universalität macht sie aber nicht beliebig. Sie sind fein, genau und wollen in ihrer Individualität und Einzigartigkeit auch wahrgenommen werden. Die Landschaften werden ergänzt durch, fast wie botanische Studien anmutende, Zeichnungen und Grafiken. Auch diese sind fein und genau. Marlene Pluquet, eine Künstlerin, die eine große Zukunft vor sich hat. Schön, dass sie jetzt bei uns ist.

Finissage ist am 23.06., 19.00 Uhr.

Geöffnet: Donnerstag – Samstag 12-18 Uhr und nach Vereinbarung.

Ich möchte bitte vor Veröffentlichung eine Kopie zu Druckfreigabe sehen.

Details

Datum:
Freitag, 11.05.
Zeit:
19:00
Veranstaltungkategorie: