Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sonntag, 18.09. um 15:3018:00 Uhr

abstract art ensemble

Reiner Hess – leader | Britta Ann Flechsenhar – vocal | Réka – vocal | Gerhard Übele – violin | Johannes Fink – cello | Roland Fidezius – bass | Ben Lehman – bass | Gerhard Gschlößl – trom-bone | Robert Würz – sax | Henrik Wallsdorf – sax | Grgur Savic – sax | Marc Schmolling – piano | Martial Frenzel – drums /// Unter Leitung von Reiner Hess improvisieren zwei Musikerinnen und zehn Musiker auf höchstem Niveau. Durch eine ungewöhnliche Instrumentierung mit zwei Stimmen, vier Streichern, drei Saxophonen, ein Klavier, Posaune und Schlagzeug gäbe es unendlich viele Klangmöglichkeiten, aber jede bzw. jeder Beteiligte bekommt durch ein spezielles Losverfahren bei jedem Konzert eine andere Spielposition. Dieses Verfahren ist unglaublich spannend, weil die Klangkombinationen per Zufall bestimmt sind. Mit den zwölf Musiken aus der Berliner Improvisation-Szene formiert Reiner Hess ein Ensemble, das den tatsächlichen Moment zelebriert. Es entstehen Bilder und es beginnt eine Reise ins Ungewisse.

abstract art ensemble

Reiner Hess – leader | Britta Ann Flechsenhar – vocal | Réka – vocal | Gerhard Übele – violin | Johannes Fink – cello | Roland Fidezius – bass | Ben Lehman – bass | Gerhard Gschlößl – trom-bone | Robert Würz – sax | Henrik Wallsdorf – sax | Grgur Savic – sax | Marc Schmolling – piano | Martial Frenzel – drums /// Unter Leitung von Reiner Hess improvisieren zwei Musikerinnen und zehn Musiker auf höchstem Niveau. Durch eine ungewöhnliche Instrumentierung mit zwei Stimmen, vier Streichern, drei Saxophonen, ein Klavier, Posaune und Schlagzeug gäbe es unendlich viele Klangmöglichkeiten, aber jede bzw. jeder Beteiligte bekommt durch ein spezielles Losverfahren bei jedem Konzert eine andere Spielposition. Dieses Verfahren ist unglaublich spannend, weil die Klangkombinationen per Zufall bestimmt sind.
Mit den zwölf Musiken aus der Berliner Improvisation-Szene formiert Reiner Hess ein Ensemble, das den tatsächlichen Moment zelebriert. Es entstehen Bilder und es beginnt eine Reise ins Ungewisse.
Gefördert vom Musikfonds e. V. mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Details

Datum:
Sonntag, 18.09.
Zeit:
15:3018:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Jazz Café im Industriesalon Schöneweide
Reinbeckstr. 9
12459 Berlin-Oberschöneweide, Berlin 12459 Deutschland
+Google Karte anzeigen
Telefon:
01736045935
Webseite:
http://www.jazzkeller69.de/