Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Samstag, 05.03. um 10:0018:00 Uhr

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Woche(n) um 10:00 Uhr am Sonntag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag stattfindet und bis 29. Mai 2022 wiederholt wird.

„… denn der Schrank der Franzosen steht in unserem Keller.“

Ein einfaches Objekt als greifbare Erinnerung /// Erbaut wurde der Holzschrank von französischen Kriegsgefangenen. Diese mussten in Lichtenberg Zwangsarbeit leisten, und waren im Fabrikgebäude untergebracht. Im Nachbarhaus wohnte Rosemarie Erdmann (*1929 geb. Heinze) mit ihrer Familie. Ihr Vater Paul Heinze war Maschinenmeister in der Fabrik. /// Einige der französischen Zwangsarbeiter bauten diesen Holzschrank für den Luftschutzkeller der Familie. /// Den Schrank bewahrte Rosemarie über Jahrzehnte hinweg bis zu ihrem Tod 2015 auf und schrieb in ihren Erinnerungen: „Aber eins weiß ich genau! Meine Geschichte war kein böser Traum, denn der Schrank der Franzosen steht in unserem Keller.“

Erbaut wurde der Holzschrank von französischen Kriegsgefangenen. Diese mussten in Lichtenberg Zwangsarbeit leisten, und waren im Fabrikgebäude untergebracht. Im Nachbarhaus wohnte Rosemarie Erdmann (*1929 geb. Heinze) mit ihrer Familie. Ihr Vater Paul Heinze war Maschinenmeister in der Fabrik. /// Einige der französischen Zwangsarbeiter bauten diesen Holzschrank für den Luftschutzkeller der Familie. /// Den Schrank bewahrte Rosemarie über Jahrzehnte hinweg bis zu ihrem Tod 2015 auf und schrieb in ihren Erinnerungen: „Aber eins weiß ich genau! Meine Geschichte war kein böser Traum, denn der Schrank der Franzosen steht in unserem Keller.“

Details

Datum:
Samstag, 05.03.
Zeit:
10:0018:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit
Britzer Str. 5
Berlin, Berlin 12439 Deutschland
+Google Karte anzeigen
Telefon:
030-6390 2880
Webseite:
www.ns-zwangsarbeit.de