Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dienstag, 02.04. um 10:0017:00 Uhr

|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 26. März 2019

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 27. März 2019

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 1. April 2019

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 2. April 2019

Eine Veranstaltung um 10:00 Uhr am 3. April 2019

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 24. März 2019

Eine Veranstaltung um 16:00 Uhr am 31. März 2019

Die Reise zum Mond

Wiederaufnahme: Das Abenteuer beginnt, weil König Bauch und Königin Plasteline viel Wichtigeres zu tun haben als sich um ihren Sohn, Prinz Übermut, zu kümmern. Um den nervtötenden Sprössling loszuwerden, wollen sie ihn auf den Mond schießen. Doch irrtümlich geraten die Eltern mit in die Rakete.„Eine witzige, kurzweilige und v.a. handwerklich hervorragende Inszenierung“ (Kulturradio RBB) ab 8 Jahre

Die Reise zum Mond

Wiederaufnahme: Das Abenteuer beginnt, weil König Bauch und Königin Plasteline viel Wichtigeres zu tun haben als sich um ihren Sohn, Prinz Übermut, zu kümmern. Um den nervtötenden Sprössling loszuwerden, wollen sie ihn auf den Mond schießen. Doch irrtümlich geraten die Eltern mit in die Rakete.„Eine witzige, kurzweilige und v.a. handwerklich hervorragende Inszenierung“ (Kulturradio RBB)


Die Reise zum Mond
Eine fantastische Oper von Jacques Offenbach für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene

Musikalische Bearbeitung von Erik Kross
Text von Bettina Bartz frei nach Vanloo, Leterrier, Mortier und Cyrano de Bergerac

Das Abenteuer beginnt, weil König Bauch und Königin Plasteline viel Wichtigeres zu tun haben als sich um ihren Sohn, Prinz Übermut, zu kümmern. Um den nervtötenden Sprössling loszuwerden, wollen sie ihn auf den Mond schießen. Doch irrtümlich geraten die Eltern mit in die Rakete. Auf dem Mond treffen sie auf seltsam fremdartige Wesen, die alles anders machen als auf der Erde. Hier erziehen die Kinder ihre Eltern und satt wird man allein durch den Geruch des Essens. Aber schon bald stellt sich heraus, dass die Probleme dieser Wesen denen der Menschen ganz ähnlich sind.

„Eine witzige, kurzweilige und v.a. handwerklich hervorragende Inszenierung“ (Kulturradio RBB)

Regie: Gerald Gluth Ausstattung: Reinhardt Grimm
Lichtdesign: Felix Grimm Klavier: Insa Bernds
Es singen und spielen:
Birgit Wagner, Ingo Volkmer, Wolfram B. Meyer

12,00 € / 8,70 € inkl. VVK-Gebühren
4,50 € mit Ermäßigungschein „Theater der Schulen“

* Nur mit Vorbestellung!

Details

Datum:
Dienstag, 02.04.
Zeit:
10:0017:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Schlossplatztheater
Alt-Köpenick 31
Berlin, 12555 Germany
+ Google Karte
Website:
www.schlossplatztheater.de