Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freitag, 14.02. um 18:00 Uhr

“Imaginierte Welten“ – Zur Geschichte des Animationsfilms

Der Begriff Animation leitet sich ab vom lateinischen Wort animare, was soviel bedeutet, wie „Leben einhauchen“ oder „beseelen“. Und darum geht es: unbelebte Objekte scheinbar in Bewegung zu setzen. Beim Realfilm hingegen wird eine echte Bewegung auf Zelluloid gebannt und später mit Hilfe von Projektion rekonstruiert. Beim Animationsfilm hingegen wird vom Künstler eine Reihe von Einzelbildern geschaffen. Somit wird die Illusion der Bewegung erzeugt. Mit Filmsequenzen! Gestaltung: Dr. Katrin Sell, cinephil

“Imaginierte Welten“ – Zur Geschichte des Animationsfilms
Der Begriff Animation leitet sich ab vom lateinischen Wort animare, was soviel bedeutet, wie „Leben einhauchen“ oder „beseelen“. Und darum geht es: unbelebte Objekte scheinbar in Bewegung zu setzen. Beim Realfilm hingegen wird eine echte Bewegung auf Zelluloid gebannt und später mit Hilfe von Projektion rekonstruiert. Beim Animationsfilm hingegen wird vom Künstler eine Reihe von Einzelbildern geschaffen. Somit wird die Illusion der Bewegung erzeugt.
Mit Filmsequenzen!
Gestaltung: Dr. Katrin Sell, cinephil


 

Freitag, 14.02., 18.00 Uhr

 

Details

Datum:
Freitag, 14.02.
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Ratz-Fatz e.V.
Schnellerstraße 81
Berlin, Berlin 12439 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
030 67 77 50 25
Website:
www.ratzfatzberlin.de