Der Biberpelz

DEFA 1949, Regie: Erich Engels. Die „Diebeskomödie“ von G. Hauptmann ist bis heute so bekannt, dass man die Handlung nicht erwähnen muss. Ein kleiner Ort bei Berlin ist Schauplatz der Geschichte, in dem das kriminelle Treiben der tüchtigen Waschfrau Wolff nich [...]

Kulturküche Bohnsdorf
,

Hälfte des Lebens

DEFA 1985 / Regie: Herrmann Zschoche. Irina Vogt (Filmwissenschaftlerin) präsentiert einen biografischen Spielfilm, der zehn entscheidende Lebensjahre des Dichters Hölderlin umfasst, beginnend mit seiner Liebe zur verheirateten Susette Gontard und endend mit der 18 [...]

Kulturbund Treptow

Das zweite Gleis

DEFA 1962, Regie: Joachim Kunert. „Das zweite Gleis“ war bis vor kurzem fast vollständig aus dem öffentlichen Gedächtnis über DEFA-Filme verschwunden. Günter und Joachim Kunert entwickeln eine überraschende Geschichte in stilistisch beeindruckender Schwarz- [...]

Kulturküche Bohnsdorf

Die Stille nach dem Schuss

BRD 2000, Regie: Volker Schlöndorff, Drehbuch: Wolfgang Kohlhaase. Im Mittelpunkt des Films steht die Geschichte der ehemalige RAF-Terroristin Rita Voigt, die nach verschiedenen terroristischen Aktionen Ende der der 1970iger Jahre steckbrieflich in der BRD gesucht w [...]

Kulturbund Treptow

Beschreibung eines Sommers

DEFA 1963, Regie: Ralf Kirsten. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert einen für seine Entstehungszeit ungewöhnlich offenen DEFA-Film mit Manfred Krug in der Hauptrolle, dem als politisch unangepasstem Haupthelden alle Sympathien gelten. Ende der 50iger Jahr [...]

Kulturküche Bohnsdorf
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner