Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Donnerstag, 17.01. um 15:30 Uhr

Kuratorenführung: Land-Schafft-Geschichten

Grafische Arbeiten der in Berlin-Köpenick lebenden südafrikanischen Künstlerin Liz Crossley

Veranstaltung Navigation

Liz Crossley ist wohl das, was man einen Landschaftsmenschen nennen darf. Und eine  Landschafts-Philosophin mit Affinität zur Concept Art.

Dabei malt und zeichnet sie keine dramatischen, symbolistischen, gefühligen Landstriche. Romantische Erhabenheit, Pathos oder Sentimentales sucht man in ihren Bildern vergebens.

 

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen grafische Arbeiten der in Berlin-Köpenick lebenden südafrikanischen Künstlerin Liz Crossley, die sowohl ideell wie formal stark durch topografische Karten inspiriert sind. Die abstrakten Darstellungen auf Landkarten erscheinen der Künstlerin als „Chiffren für das Land, Aufteilungen der Erde mit ihren feinen Linien, Tupfen, Strömen und Geraden, wo Menschen Grenzen ziehen. Jede Landkarte wirkt wie ein Auslöser, eine zweite entsteht durch die Erste.“ Landkarten sind für Liz Crossley nicht nur topografische Momentaufnahmen, sondern zugleich auch Marken ihrer eigenen Gefühle und Gedanken, „ausgelöst durch Linien, die andere gezogen haben.“

17. Januar 15.30 “Land-Schafft-Geschichten” – Rundgang. Lesung, Musik: Liz crossley, Ulla Gorges und Masahiro Sekine (Flötist)
17. Februar 15.30 Schmetta, Crossley und Schloß Köpenick – Saitenspiel ind Kunstbetrachtung: Lothar Lambacher (Kunstgewerbemuseum) und Schüler des Gitarrenzentrums Rosmarie Ecke

24. März 2019 Finissage Zu Finissage am 24. März sind alle herzlich eingeladen.

Details

Datum:
Donnerstag, 17.01.
Zeit:
15:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Schloss Köpenick
Schlossinsel 1
Berlin, Berlin 12557 Deutschland
+ Google Karte