Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mittwoch, 25.04. um 19:0021:00 Uhr

Schwarze Queere Worte der Autor*in und Aktivist*in SchwarzRund

+++ Die Veranstaltung wurde auf Mittwoch, den 25.4. um 19h verschoben >trotzdem.<< . mit Hilfe von Videos, Gedichten und niedergeschriebenen Erinnerungen rahmt SchwarzRund eine von vielen Schwarzen Biographien in Deutschland.

Außerdem wird der afropolitane queere Berlin-Roman Biskaya live gelesen, die Geschichte einer Musikerin in einem zukünftigen Berlin, zwischen psychischer Krise, Queerness und gutem Essen.

"SchwarzRund's Roman über das Leben Schwarzer Menschen in Deutschland und Europa ist ein Mahlstrom der Emotionen. Scham, Abscheu, Wut, Trauer, Fassungslosigkeit und auch Freude über die Geschehnisse sowie Zuneigung zu den verschiedenen Charakteren wechseln sich stetig ab."

Fand Luna in der goodreads.com Rezension, Tue, die Protagonistin der Geschichte, sorgt in jedem Fall für diesen Mahlstrom und den ein oder anderen Lacher.

Das Ziel von SchwarzRund lautet Decolonize Everything, sie dahinter kam als Schwarze Deutsche Dominikaner*in mit drei Jahren nach Bremen, lebt seit zehn Jahren in Berlin. 2016 erschien ihr afropolitaner Berlin-Roman BISKAYA im zaglossus Verlag, der zwischen schwarzer deutscher Geschichte, Queerness, Psychiatrie und Musikbusiness eine vibrierende Version eines zukünftigen Berlins entwirft.

Kommt vorbei in den Kunger-Kiez in Alt-Treptow!

Die Lesung findet im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt und wird von der KungerKiezInitiative e.V., dem Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick und der Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick organisiert.

Weitere Veranstaltungen in Treptow-Köpenick findet ihr hier: http://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/aktuelles/pressemitteilungen/2018/pressemitteilung.679134.php

Angaben zur Barrieresituation:
– der Eintritt ist Frei, es werden Getränke und Publikationen verkauft
– die Gaerie befindet sich im Erdgeschoss

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Veranstaltungsort

Galerie Kungerkiez – die Nachbarschaftsgalerie
15 Karl-Kunger -Straße
Berlin, 12435 Germany
+ Google Karte