Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Freitag, 30.09. um 19:00 Uhr

Virginia Woolf – ein eigenes Zimmer

Virginia Woolf gilt neben James Joyce zu den wichtigsten Erzählern des 20. Jahrhunderts. Sie schrieb nicht nur Romane, wie „Mrs. Dalloway“, sondern auch bahnbrechende Essays. Einer davon, „Ein eigenes Zimmer“, machte sie zu einer bedeutenden Vorkämpferin der Frauen- bewegung; und noch heute ist dieser Essay durch seinen Gedankenreichtum und seine stilistische Schönheit ein Meilenstein in der Kunst des Essays. Zugleich ist Virginia Woolfs Leben von Anbeginn durch tragische Umstände geprägt gewesen. Im März 1941, von schwerer Krankheit gezeichnet, nimmt sie sich im Fluss Ouse das Leben. Der Vortrag will an die berühmte Schriftstellerin erinnern und ihren Essay „Ein eigenes Zimmer“ vorstellen. /// Filmvortrag von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) mit anschließender Filmvorstellung.

Virginia Woolf gilt neben James Joyce zu den wichtigsten Erzählern des 20. Jahrhunderts. Sie schrieb nicht nur Romane, wie „Mrs. Dalloway“, sondern auch bahnbrechende Essays. Einer davon, „Ein eigenes Zimmer“, machte sie zu einer bedeutenden Vorkämpferin der Frauen- bewegung; und noch heute ist dieser Essay durch seinen Gedankenreichtum und seine stilistische Schönheit ein Meilenstein in der Kunst des Essays. Zugleich ist Virginia Woolfs Leben von Anbeginn durch tragische Umstände geprägt gewesen. Im März 1941, von schwerer Krankheit gezeichnet, nimmt sie sich im Fluss Ouse das Leben. Der Vortrag will an die berühmte Schriftstellerin erinnern und ihren Essay „Ein eigenes Zimmer“ vorstellen. /// Filmvortrag von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) mit anschließender Filmvorstellung.

Details

Datum:
Freitag, 30.09.
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Gerhart-Hauptmann-Museum
Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+Google Karte anzeigen
Webseite:
www.gerhart-hauptmann.de