Warum Berlin nicht das europäische Zentrum des Fußballs ist
Sich aber dennoch sich auf die Weltmeisterschaft 2018 freuen kann

Berlin ist unbestritten eines der europäischen Oberzentren und mit über 3,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt in der EU. Neben einem großen Flughafen, fehlt Berlin aber noch etwas anderes – eine europäische Spitzenmannschaft im Fußball.

Dies ist im Vergleich mit anderen europäischen Metropolen, wie London, Madrid, Barcelona, Mailand und Rom sehr auffällig. Während aus diesen Städten regelmäßig eines oder mehrere Teams in der Champions League, der höchsten europäischen Klasse, an den Start gehen, verfügt Berlin nur über ein Team in der obersten deutschen Liga, welches sich aber noch nie für die Champions League qualifiziert hat.

Die Gründe hierfür sind vielfältig und nicht einfach zu fassen. Allerdings sollte die junge Geschichte des geteilten Berlins einer der Hauptgründe sein. Die deutschen Traditionsmannschaften, die auch regelmäßig weit in den europäischen Wettbewerben kommen, sind wo anders angesiedelt. Natürlich ist hier als Erstes der FC Bayern München zu nennen. Aber auch andere Teams aus dem Westen der Republik sind deutlich traditionsreicher und erfolgreicher als die Hertha aus Berlin.

Dabei ist Berlin, vielleicht auch aufgrund des eher schlechten Abschneidens, eine der günstigsten Fußballdestinationen in Europa. Die Eintrittspreise und die Kosten für die Verpflegung innner- wie außerhalb des Stadions sind extrem günstig. Dazu kommen die günstigen Übernachtungskosten. Wenn sich nun Berlin dieses Jahr mal wieder für einen europäischen Wettbewerb qualifizieren kann, gibt es kaum einen günstigeren Ort in Europa, um Spitzenfußball im Stadion zu verfolgen.

Trotz des eher mäßigen Abschneidens Berlins in der 1. Bundesliga, können sich Fußballfans in Berlin auf den Sommer freuen. Vom 14. Juni bis 15. Juli wird die FIFA-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ausgetragen. Zwar sind die Spielorte weit entfernt, dennoch werden zu der Zeit wieder Hunderttausende Fußballverrückte in der Stadt zu sehen sein. Auf den unterschiedlichen Fanfesten, sei es im Stadion von Union Berlin, oder auf der Fanmeile am Brandenburger Tor, werden wieder Tausende Fans gemeinsam mit ihrem Team mitfiebern.

Dabei sind die als Pessimisten bekannten Deutschen so hoffnungsvoll wie lange nicht, dass die Deutsche Fußballnationalmannschaft den Titel gewinnt. Als Titelverteidiger und als eine von nur drei Mannschaften, die in der Geschichte der europäischen WM-Qualifikation alle Spiele in der Qualifikationsphase gewinnen konnte, gehört die Mannschaft auch bei den Experten zu den Topfavoriten. So werden die Berliner Fußballfans, die während der nationalen und europäischen Wettbewerbe unter dem Jahr nicht sehr viel zu jubeln haben, im Sommer ein umso größeres Fußballfest feiern.

 

Foto: iStock/Terroa

Ähnliche Beiträge