Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen suchen

Veranstaltungen Suche

Was geht ab im Südosten? › Musikalische Lesung

Freitag, 26.04.

Veranstaltungskategorie:

Peter Ensikat – GLAUBT MIR KEIN WORT

Bastienne Voss (Schauspielerin, Buchautorin und langjährige DistelKabarettistin) und Wolfgang Winkler (Schauspieler, Polizeirufkommissar a.D. und Rentnercop beim WDR), lesen und singen erstmals veröffentlichte Texte des im Jahre 2013 verstorbenen Kabarettautors Peter Ensikat.
Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 26.04. um 19:00 Uhr

Heiter gelesen und gesungen von Bastienne Voss und Wolfgang Winkler Bastienne Voss (Schauspielerin, Buchautorin und langjährige DistelKabarettistin) und Wolfgang Winkler (Schauspieler, Polizeirufkommissar a.D. und Rentnercop beim WDR), lesen und singen erstmals veröffentlichte Texte des im Jahre 2013 verstorbenen Kabarettautors Peter Ensikat. Die Sammlung des im September 2015 unter dem Titel „Glaubt mir kein Wort“ erschienenen und von Bastienne Voss herausgegebenen Buchs umfasst Texte, die zwischen 1969 und 2008 von Ensikat für das Berliner Kabaretttheater DISTEL geschrieben wurden. Kabarettistische Glanzstücke, von…

Mehr erfahren »
  • Sonntag, 28.04.
  • Veranstaltungskategorie:

    Christian Morgenstern

    Palmström, Rehlein und andere Gedichte und Briefe gelesen von Blanche Kommerell und am Klavier begleitet von Sebastian Kommerell
    Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
    Berlin, 12489
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 28.04. um 16:00 Uhr

    Gelesen von Blanche Kommerell und am Klavier begleitet von Sebastian Kommerell Der Dichter Morgenstern ist bekannt geworden als Schreiber komischer Lyrik. Eigentlich hätte er Musiker werden sollen, seine Mutter gab ihm den Namen Christian am Tage der Geburt- am 6. Mai 1871. Sehr früh starb seine geliebte Mutter und vererbte ihm die Tuberkulose, mit der er sein ganzes Leben bis zu seinem Tod am 31. März 1914 kämpfen musste. Und dieser kranke Lyriker schenkte uns so liebenswerte Gedichte wie das…

    Mehr erfahren »
    Veranstaltungskategorie:

    Sicherheit is nich

    Theodor und Emilie Fontane: Ehebriefe /// Wer die köstlichen Briefe schon las, welche das Ehepaar Fontane im Laufe seines gemeinsamen Lebens während der zahlreichen – meist arbeitsbedingten – Trennungen wechselte, weiß um den Humor, der sich in ihnen findet, aber auch um die Spuren, die zu seinen Werken und nicht zuletzt zu der menschlichen Haltung und Integrität des Paares führt.
    Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
    Erkner, 15537 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 28.04. um 17:00 Uhr

    Wer die köstlichen Briefe schon las, welche das Ehepaar Fontane im Laufe seines gemeinsamen Lebens während der zahlreichen – meist arbeitsbedingten – Trennungen wechselte, weiß um den Humor, der sich in ihnen findet, aber auch um die Spuren, die zu seinen Werken und nicht zuletzt zu der menschlichen Haltung und Integrität des Paares führt.   Antje und Martin Schneider – Sprecher Angela Maria Stoll – Klavier

    Mehr erfahren »

    Montag, 13.05.

    Veranstaltungskategorie:

    Die sechs Leben der Mascha Kaléko

    Eine musikalische Lesung des K.A.M. Literatur Team Berlin mit Ute Knorr und Ingolf Alwers – nachgezeichnet wird die Lebensgeschichte der Dichterin Mascha Kaléko über ihre eigene Lyrik und Prosa. Mascha Kalékos Lyrik ist unwiderstehlich und zeitlos in ihrer eigentümliche Mischung aus Melancholie und Witz, steter Aktualität und politischer Schärfe – lassen sich mitreißen.
    Ort: Nachbarschaftshaus Rabenhaus Puchanststraße 9
    Berlin, Berlin 12555 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Montag, 13.05. um 18:3020:30 Uhr

    Eine musikalische Lesung des K.A.M. Literatur Team Berlin mit Ute Knorr und Ingolf Alwers – nachgezeichnet wird die Lebensgeschichte der Dichterin Mascha Kaléko über ihre eigene Lyrik und Prosa. Mascha Kalékos Lyrik ist unwiderstehlich und zeitlos in ihrer eigentümliche Mischung aus Melancholie und Witz, steter Aktualität und politischer Schärfe – lassen sich mitreißen.

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 26.05.
  • Sonntag, 13.10.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Was aus uns geworden ist

    Autorenlesung mit André Herzberg /// „Wenn ich die Stärke habe, mich meinem Schicksal zu überlassen, nur dann gibt es das Glück wieder für mich, wie ich es nur von meiner fernsten Kindheit, von meinen frühsten Erinnerungen kenne.“Richard, Eike, Anton, Michaela, Peter und Jakob, der Erzähler. Sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ihre Kindheit war geprägt von den Nachwirkungen der Kriegserlebnisse, den Toten der Familie, den Traumata und dem Schweigen, Angst und Verdrängung. Ihre wirkliche Identität konnten sie alle nicht leben, nicht in der Familie, nicht in ihrem Staat.
    Ort: Kulturgießerei An der Reihe 5
    Schöneiche, Berlin 15566 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 13.10. um 16:0018:00 Uhr

    Autorenlesung mit André Herzberg „Wenn ich die Stärke habe, mich meinem Schicksal zu überlassen, nur dann gibt es das Glück wieder für mich, wie ich es nur von meiner fernsten Kindheit, von meinen frühsten Erinnerungen kenne.“ Richard, Eike, Anton, Michaela, Peter und Jakob, der Erzähler. Sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ihre Kindheit war geprägt von den Nachwirkungen der Kriegserlebnisse, den Toten…

    Mehr erfahren »
    + Veranstaltungen exportieren