Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen suchen

Veranstaltungen Suche

Was geht ab im Südosten? › Musikalische Lesung

Freitag, 08.03.

Veranstaltungskategorie:

200 Jahre Clara Schumann zum internationalen Frauentag

Musikalisch-Literarischer Abend mit dem Pianisten Boris Schönleber und der Schauspielerin Christine Marx,. Unter dem Motto : „Meine Kunst lasse ich nicht liegen, ich müßte mir ewige Vorwürfe machen!“ präsentiert der Kulturverein Zeuthen diese besondere Veranstaltung, die den beeindruckenden Briefwechsel Clara und Robert Schumanns, in der alten Feuerwachein Eichwalde darstellt,untermalt von denKompositionen beider Künstler. Während Clara Schumann zu Lebzeiten als Pianistin europaweit gefeiert wurde, lebte sie ihr Leben als Komponistin im Hintergrund.
Ort: Alte Feuerwache Eichwalde Bahnhofstr. 79
Eichwalde, Brandenburg 15732
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 08.03. um 19:0021:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 7:00pm Uhr am 16. Februar 2019

Uhr

Musikalisch-Literarischer Abend mit dem Pianisten Boris Schönleber und der Schauspielerin Christine Marx,. Unter dem Motto :"Meine Kunst lasse ich nicht liegen,ich müßte mir ewige Vorwürfe machen!"präsentiert der Kulturverein Zeuthen diese besondere Veranstaltung, die den beeindruckenden Briefwechsel Clara und Robert Schumanns, in der alten Feuerwachein Eichwalde darstellt,untermalt von denKompositionen beider Künstler. Während Clara Schumann zu Lebzeiten als Pianistin europaweit gefeiert wurde, lebte sie ihr Leben als Komponistin im Hintergrund.. Weitere Informationen:www.kulturverein-zeuthen.de

Mehr erfahren »
  • Montag, 11.03.
  • Veranstaltungskategorie:

    Eva Strittmatter – Die Eine Rose überwältigt alles!

    Eine Musikalische Lesung des K.A.M.Lit.Team, Berlin mit Ute Knorr und Ingolf Alwers. Die Zuhörer werden eine freudige, emotionale (Wieder-)Begegnung mit der wunderbaren Lyrik und Prosa Eva Strittmatters haben und sich von ihrer Poesie einfangen lassen.
    Ort: Nachbarschaftshaus Rabenhaus Puchanststraße 9
    Berlin, Berlin 12555 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Montag, 11.03. um 18:30 Uhr

    Im Rahmen der Reihe: STARKE FRAUEN "Eva Strittmatter – Die eine Rose überwältigt alles“ Eine Musikalische Lesung des K.A.M.Lit.Team, Berlin mit Ute Knorr und Ingolf Alwers. Die Zuhörer werden eine freudige, emotionale (Wieder-)Begegnung mit der wunderbaren Lyrik und Prosa Eva Strittmatters haben und sich von ihrer Poesie einfangen lassen. (Es folgt: Mascha Kaléko (13. Mai))

    Mehr erfahren »
  • Mittwoch, 20.03.
  • Veranstaltungskategorie:

    Du mein Segel. Lyrik und Prosa

    Autorenlesung mit Robert G. Klamann/ Musik: Claudius von Wrochem, Cello
    Ort: Bürgersaal Alte Schule Dörpfeldstraße 54
    Berlin, Berlin 12489 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Mittwoch, 20.03. um 19:30 Uhr

    Du mein Segel. Lyrik und Prosa Autorenlesung mit Robert G. Klamann/ Musik: Claudius von Wrochem, Cello Bürgersaal im Kulturzentrum Adlershof Alte Schule, Dörpfeldstraße 54, Öffnungszeiten: Mo – Fr10:00 – 15:00 Uhr und zu den Veranstaltungen, an gesetzlichen Feiertagen geschlossen. Eintritt frei Mittwoch, 20. 3. 19, 19:30 Uhr Du mein Segel. Lyrik und Prosa Autorenlesung mit Robert G. Klamann Musik: Claudius von Wrochem, Cello

    Mehr erfahren »
  • Samstag, 23.03.
  • Veranstaltungskategorie:

    Eisbrenners Wahlverwandtschaften

    Verse, Geschichten & Songs von heute und einst /// Sänger, Songpoet und Schauspieler Tino Eisbrenner, Jahrgang 1962, gehört zur letzten Generation populärer DDR-Gesichter. Dies allein wäre heute kaum noch etwas wert, wenn es nicht, neben einem gewissen Grad an Bekanntheit, auch auf solides musikalisches Können, gepaart mit trotzig künstlerischem Anspruch schließen ließe.
    Ort: Kulturgießerei An der Reihe 5
    Schöneiche, Berlin 15566 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Samstag, 23.03. um 20:0022:30 Uhr

    Verse, Geschichten & Songs von heute und einst Sänger, Songpoet und Schauspieler Tino Eisbrenner, Jahrgang 1962, gehört zur letzten Generation populärer DDR-Gesichter. Dies allein wäre heute kaum noch etwas wert, wenn es nicht, neben einem gewissen Grad an Bekanntheit, auch auf solides musikalisches Können, gepaart mit trotzig künstlerischem Anspruch schließen ließe. Und wenn man Eisbrenners Biographie betrachtet, wird man genau darin seine Stärke erkennen. Von seinen Poperfolgen in den Achtzigern wanderte er nonchalant, über musikalisches Formatdenken hinweg, zu Weltmusik, Klassik…

    Mehr erfahren »
    + Veranstaltungen exportieren