Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Gerhart-Hauptmann-Museum

+ Google Karte
Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
www.gerhart-hauptmann.de

Was geht ab im Südosten?

Sonntag, 23.02.

Montag, 24.02.
Veranstaltungskategorie:

6170 km auf dem Jakobsweg

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Montag, 24.02. um 18:00 Uhr

Der Jakobsweg führt durch verschiedene Regionen und unterschiedliche Landschaften in Spanien. Er führt über Berge, Hochebenen und Täler. Er geht durch einsame Landschaften, durch verlassene Dörfer und durch pulsierende Städte. Erreicht man endlich Santiago ist man stolz und traurig! Warum das so ist, wird in diesem bebilderten Vortrag berichtet.   Referent: Wolf-Dieter Franke

Mehr erfahren »
Freitag, 28.02.
Veranstaltungskategorie:

Das frühe Kino und ihre kühnen Visionäre / Georges Méliès

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 28.02. um 19:00 Uhr

Der besondere Film von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil /// Das Kino ist nun schon weit mehr als hundert Jahre alt. Von 1895 bis 1930 entwickelte sich das Kino in atemberaubendem Tempo von einer technischen Kuriosität zum Unterhaltungsmedium schlechthin und zu einer der bedeutendsten Kunstform des 20. Jahrhunderts, mit zahlreichen experimentellen Phasen. Doch nur noch wenig ist über die Filmpioniere wie Georges Méliès oder Max Linder bekannt, die mit ihrer Erfindungsgabe und ihrem Witz unser heutiges Kino maßgeblich beeinflussten, nicht…

Mehr erfahren »

Samstag, 07.03.

Veranstaltungskategorie:

Das Leben kostet viel Zeit

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 07.03. um 17:00 Uhr

Jens Sparschuh erzählt in seinem neuen Roman Das Leben kostet viel Zeit hinreißend komisch und leichtfüßig philosophisch von einer ganz besonderen Freundschaft und der Suche nach der eigenen Geschichte. Vor Jahren führte Titus Brose ein beinahe aufregendes Leben als Chefredakteur. Heute schreibt er Memoiren im Auftrag der Firma LebensLauf. Seine Klienten findet er im Alten Fährhaus oder in einer Seniorenresidenz. Auch Dr. Einhorn lernt er dort kennen, der sein Interesse auf Adelbert von Chamisso und Eduard Hitzig lenkt. Letzterer schrieb…

Mehr erfahren »
Sonntag, 08.03.
Mittwoch, 11.03.
Veranstaltungskategorie:

Gerhart Hauptmanns Märchendichtungen

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Mittwoch, 11.03. um 10:0017:00 Uhr

Die Schauspielerin und Pädagogin Kerstin Reimann stellt für Kinder die Märchendichtungen von Gerhart Hauptmann vor, wobei die Gralserzählungen im Vordergrund stehen. Wen die Märchen zum Malen anregen, kann Stifte und Papier mitbringen, um seiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Diese Veranstaltung kann für Schulklassen auch zu anderen Terminen gebucht werden.

Mehr erfahren »
Samstag, 14.03.
Veranstaltungskategorie:

Emilie Fontane … ob du mich lieb hast?

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 14.03. um 17:00 Uhr

SCARLETT O' gratuliert dem Dichter THEODOR FONTANE (1819 - 1898) zu seinem 200. mit einem Lieder- und Geschichtenabend über seine Ehefrau und Gefährtin EMILIE (1824 - 1902). EMILIE FONTANE war für ihre Zeit und auf ihre Art ungewöhnlich emanzipiert - gezwungenermaßen selbstständig, denn während ihr "HerzensTheo" tage-, wochen-, sogar jahrelang beruflich auf Reisen, Wanderungen, gar im Gefängnis und damit häuslichem Trouble entronnen war und mit Abwesenheit glänzte, hatte die Daheimgebliebene alles allein durchzustehen. So brachte sie zwischen 1851 und 1864…

Mehr erfahren »
Sonntag, 22.03.
Veranstaltungskategorie:

Schreibwerkstatt

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Sonntag, 22.03. um 14:0017:00 Uhr

  Begegnungsstätte für Literaturinteressierte, eine erste kleine Öffentlichkeit, in der Texte gelesen und beurteilt werden. Offen für alle!

Mehr erfahren »
Freitag, 27.03.
Veranstaltungskategorie:

Imaginierte Welten – Zur Geschichte des Animationsfilms

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 27.03. um 19:00 Uhr

Freitag März 2020 19 Uhr Eintritt: 3 €   Der besondere Film von Dr. Katrin Sell (Filmhistorikerin) cinephil Der Begriff Animation leitet sich ab vom lateinischen Wort animare, was so viel bedeutet, wie Leben einhauchen oder beseelen. Und darum geht es: unbelebte Objekte scheinbar in Bewegung zu setzen. Beim Realfilm hingegen wird eine echte Bewegung auf Zelluloid gebannt und später mittels Projektion rekonstruiert. Beim Animationsfilm hingegen wird vom Künstler eine Reihe von Einzelbildern geschaffen und die Illusion der Bewegung somit…

Mehr erfahren »
Samstag, 28.03.
Veranstaltungskategorie:

Virtuoser Tastenzauber

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 28.03. um 17:00 Uhr

TagesTIPP Klavierkonzert   Mit Gerlint Böttcher   Gerlint Böttcher ist Gast auf vielen Konzertbühnen Europas, Amerikas und Asiens und konzertiert als Solistin renommierter Orchester. In ihrem Konzert stellt sie Werke von Beethoven, Liszt, Schubert, Kasseckert, Debussy, Schumann und Chopin vor.

Mehr erfahren »
Sonntag, 29.03.
Montag, 30.03.
Veranstaltungskategorie:

Die Gewerkschaftsschule Bernau

Ort: Gerhart-Hauptmann-Museum Gerhart-Hauptmann-Straße 1–2
Erkner, 15537 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Montag, 30.03. um 18:00 Uhr

Montagsakademie Die Gewerkschaftsschule Bernau   2017 wurde die Gewerkschaftsschule Bernau zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die Schulke ist ein Gebäudekomplex von Hannes Meyer und Hans Wittwer mit Studemten des Bauhauses entworfen. Sie wurde zwischen 1928 und 1930 erbaut. Was für eine Einrichtung war diese Gewerkschaftsschule? Welche Ideen steckten dahinter? Wie waren die politischen und historischen Gegebenheiten? Was und wie wurde dort gelehrt? Ein Dokumentarfilm erzählt die Hintergründe. Die Autorin stellt ihren Film vor.   Referentin: Elefteriya Yuanidis

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren