Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Theater Adlershof

+ Google Karte
Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
www.theateradlershof.de

Was geht ab im Südosten?

Freitag, 16.08.

Veranstaltungskategorie:

Jindrich Staidel Combo

DIE MUSIK SPIELT WOANDERS /// Versche(zz)t und polkalisiert werden Songs von Gershwin und Stevie Wonder und Frank Sinatra. Es gibt Ausflüge nach Rio de Tschechero an die Kafka Cobana. Eine frische Mischung aus Musik und Geschichten aus Oloumuc, einfallsreiche und traditionelle Klänge z.B. auf dem Ceskeridu. Gemeinsam mit den Musikern Manitschka Krausonowa, Jiri Semtex und Pro Haska vollführt Jindřich Staidel einen musikalischen Spagat zwischen Tradition und Moderne. Traditionelle Instrumente vereinen sich unter seiner Führung mit Saxophon, Akkordeon oder Tuba zu kraftvollem Polkajazz. ///
Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 16.08. um 20:00 Uhr

Jindrich Staidel Combo DIE MUSIK SPIELT WOANDERS /// Versche(zz)t und polkalisiert werden Songs von Gershwin und Stevie Wonder und Frank Sinatra. Es gibt Ausflüge nach Rio de Tschechero an die Kafka Cobana. Eine frische Mischung aus Musik und Geschichten aus Oloumuc, einfallsreiche und traditionelle Klänge z.B. auf dem Ceskeridu. Gemeinsam mit den Musikern Manitschka Krausonowa, Jiri Semtex und Pro Haska vollführt Jindřich Staidel einen musikalischen Spagat zwischen Tradition und Moderne. Traditionelle Instrumente vereinen sich unter seiner Führung mit Saxophon, Akkordeon…

Mehr erfahren »
  • Sonntag, 18.08.
  • Veranstaltungskategorie:

    Menschen am Sonntag

    Franziska Troegner trifft Walfriede Schmitt /// Bis 1994 gehört Schmitt zu den Protagonistinnen der Berliner Volksbühne. 1989 ist sie Mitbegründerin des Unabhängigen Frauenverbandes. /// 2003 erhält sie den Berliner Frauenpreis für ihr Engagement gegen Krieg und Gewalt. Neben ihrer Filmtätigkeit arbeitet sie in den U.S.A. und in Kanada als Gastdozentin. Im Herbst 2008 übt sie mit fünf Frauen in der JVA Pankow, alle Langzeithäftlinge, schauspielerische Praktiken für “Der Fremde” von Albert Camus. “Durch diese Frauen bin ich barmherzig geworden.“ sagt sie in einem Interview.2009 erscheint ihr Debütroman „Gott ist zu langsam“. Es gibt also viel zu erfahren über „Gott und die Welt“ und Walfriede Schmitt.
    Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
    Berlin, 12489
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 18.08. um 18:00 Uhr

    Franziska Troegner trifft Walfriede Schmitt Als Walfriede Schmitt 1994 durch die Sat.1 TV-Serie „Für alle Fälle Stefanie“ als „Oberschwester Klara“ deutschlandweit populär wird, hat sie schon in mehr als 50 Film- und Fernsehrollen ihre große Wandlungsfähigkeit unter Beweis können. Stellvertretend für sehr viele Rollen sei an „Das Schilfrohr“ (nach einem Roman von Anna Seghers) und die Gerhart-Hauptmann-Verfilmung des „Bahnwärter Thiel“ an der Seite von Martin Trettau erinnert. 1982 erhält sie für die Rolle der Richterin im DEFA-Film „Die Beunruhigung“ den…

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 25.08.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    Engel über dem Revier

    Ein Abend der eher leiseren Töne mit Liedern und Texten des Lausitzer Liedermachers und Sängers. Mirko Warnatz, der mit Gundermann befreundet war und Jan Schönberg, beide selbst in der Lausitz verwurzelt, interpretieren Gundermanns Lieder und Texte auf ihre ganz persönliche Art und beweisen damit, dass diese Songs auch heute noch wert sind, gesungen und gehört zu werden.
    Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
    Berlin, 12489
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 25.08. um 18:00 Uhr

    Ein Abend in Erinnerung an Gerhard Gundermann Gerhard Rüdiger “Gundi” Gundermann arbeitete im Braunkohletagebau Spreetal in der Lausitz. Zwanzig Jahre fährt er einen Bagger – und singt. Romantisch – rauhe Lieder und aufsässigen Rock. Er war alles, was man in der DDR sein konnte: Oberschüler und Hilfsarbeiter, Offiziersschüler und Befehlsverweigerer, SED Verfehmter und IM der Stasi, strammer Zögling und aufsässiger Kumpel, disziplinierter Arbeiter und: grandios unbekümmerter Spinner…und fest verwurzelt in seiner gebeutelten Lausitzer Heimat… Seinem Lebensmotto “Leben von echter Arbeit…

    Mehr erfahren »
  • Freitag, 30.08.
  • Veranstaltungskategorie:

    Zu Gast: Gundermann-Regisseur Andreas Dresen

    Die Journalistin Danuta Schmidt (rbb) im Gespräch mit dem Film-Regisseur Andreas Dresen /// „Gundermann“, der vielschichtige Film um den musizierenden Baggerfahrer, war 2018 ein großer Publikumserfolg und wurde nun im Mai auch mit der goldenen LOLA gekrönt. Viele Menschen fühlten sich durch diesen Film besser verstanden. Mit dem Macher Andreas Dresen sprechen wir über den Film und über Herausforderungen und Freuden in der Arbeit zu diesem Film, über die sich sehr schnell und radikal verändernde Welt, ewig Gestrige und moderne Menschen, wir sprechen mit dem Potsdamer über Respekt, Wertschätzung, Verantwortungsbewusstsein, Glück und Spiel und über die Liebe zu allem und jedem. Denn auch Kunst gelingt nur mit viel Liebe.
    Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
    Berlin, 12489
    + Google Karte
    Beginn: Freitag, 30.08. um 19:00 Uhr

    Die Journalistin Danuta Schmidt (rbb) im Gespräch mit dem Film-Regisseur Andreas Dresen "Gundermann", der vielschichtige Film um den musizierenden Baggerfahrer, war 2018 ein großer Publikumserfolg und wurde nun im Mai auch mit der goldenen LOLA gekrönt. Viele Menschen fühlten sich durch diesen Film besser verstanden. Mit dem Macher Andreas Dresen sprechen wir über den Film und über Herausforderungen und Freuden in der Arbeit zu diesem Film, über die sich sehr schnell und radikal verändernde Welt, ewig Gestrige und moderne Menschen,…

    Mehr erfahren »

    Samstag, 05.10.

    Veranstaltungskategorie:

    Affenzahn

    Dirk Zöllner im Theater in Adlershof in Kooperation mit der Thalia Buchhandlung im Forum Köpenick /// Dirk Zöllner kann Songs schreiben, singen und von der Bühne aus das Publikum begeistern, das weiß man. Dass er auch ein begnadeter Geschichtenerzähler ist, hat er in seiner Autobiografie bewiesen. Er selbst bezeichnet sich als »freischaffender Überlebenskünstler«. Seine unkonventionellen Ansichten über Kunst und Leben stellt er in den pointierten Kolumnen dieses Buches zur Diskussion. Er lässt die Glocken für »Silly« läuten, bekennt, wie alle Musik-Normalverbraucher fast immer die Best of seines eigenen Lebens zu hören, fragt, was Seelensänger Seal mit einem Eiszapfen will, und hält an unverrückbaren Wahrheiten fest, beispielsweise: »Richtige Bands sind Banden, von pubertierenden Jungs gegründet, die ganz viel Bock auf das Leben und die Mädchen haben.«
    Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
    Berlin, 12489
    + Google Karte
    Beginn: Samstag, 05.10. um 19:00 Uhr

    Dirk Zöllner kann Songs schreiben, singen und von der Bühne aus das Publikum begeistern, das weiß man. Dass er auch ein begnadeter Geschichtenerzähler ist, hat er in seiner Autobiografie bewiesen. Er selbst bezeichnet sich als »freischaffender Überlebenskünstler«. Seine unkonventionellen Ansichten über Kunst und Leben stellt er in den pointierten Kolumnen dieses Buches zur Diskussion. Er lässt die Glocken für »Silly« läuten, bekennt, wie alle Musik-Normalverbraucher fast immer die Best of seines eigenen Lebens zu hören, fragt, was Seelensänger Seal mit…

    Mehr erfahren »
    + Veranstaltungen exportieren