Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Theater Adlershof

+ Google Karte
Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
www.theateradlershof.de

Was geht ab im Südosten?

Freitag, 31.01.

Veranstaltungskategorie:

Piaf et les bals perdus – Piaf und die verlorenen Ballhäuser

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 31.01. um 19:00 Uhr

Chansons mit der zauberhaften Cècile Rose und Trio Scho Das französische Chanson und Edith Piaf sind untrennbar miteinander verschmolzen. Den 100. Geburtstag der großen Chanson-Sängerin haben der Akkordeon ist Valeriy Khoryshman und Cécile Rose gemeinsam zum Anlass genommen, ein Programm eigens zu Ehren von Edith Piaf zu entwerfen. PIAF ET LES BALS PERDUS widmet sich den Liedern ihrer Zeit und den späteren Erfolgen der großen Künstlerin. Die beiden perfekt eingespielten Künstler lassen die musikalische Welt wieder auferstehen, in der Edith…

Mehr erfahren »

Sonntag, 02.02.

Veranstaltungskategorie:

Verbotene Filme der DEFA – “Sonnensucher”

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Sonntag, 02.02. um 17:00 Uhr

Moderation und Filmeinführung mit Filmwissenschaftlerin Irina Vogt „Sonnensucher“ Regie: Konrad Wolf, DEFA 1958 Die DEFA-Spielfilmproduktion der 50iger Jahre war zu einem Großteil deutlich geprägt von der Zeit des Kalten Krieges. Das Kino wurde offen zum Propagandainstrument. „Sonnensucher“ von Konrad Wolf wäre Bahn brechend gewesen für ein wirklich realistisches Kino. Die Figuren wie auch der Schauplatz –Atomaufrüstung der Sowjetunion - spiegeln die Auseinandersetzung mit deutscher und Weltgeschichte. Nach Einspruch der sowjetischen Regierung wurde der Film verboten und erst in den 70iger…

Mehr erfahren »
Freitag, 14.02.
Veranstaltungskategorien:

Was aus uns geworden ist

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 14.02. um 19:00 Uhr

André Herzberg, Sänger der Rockgruppe "Pankow", liest aus seinem Buch »Wenn ich die Stärke habe, mich meinem Schicksal zu überlassen, nur dann gibt es das Glück wieder für mich, wie ich es nur von meiner fernsten Kindheit, von meinen frühsten Erinnerungen kenne.« Richard, Eike, Anton, Michaela, Peter und Jakob, der Erzähler. Sechs Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber eins gemeinsam haben: sie alle sind Kinder jüdischer Eltern, die in der DDR aufgewachsen sind. Ihre Kindheit war geprägt von…

Mehr erfahren »
Sonntag, 16.02.
Veranstaltungskategorie:

Menschen am Sonntag – Wir drehen den Spieß um! Runde 2

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Sonntag, 16.02. um 17:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 17:00 Uhr am 16. Februar 2020

Uhr

Kathrin Schülein trifft FRANZISKA TROEGNER In der Reihe „Menschen am Sonntag“ hat Franziska Troegner seit 2017 viele ihrer Kollegen und Kolleginnen befragt. Schon lange wünschen es sich die Zuschauer: Heute wird sie selbst von der Intendantin des Theaters Adlershof Kathrin Schülein befragt. Themen haben sie genug, denn die vielseitige Berliner Schauspielerin spielte mit „Brecht-Ikonen“, dem Multitalent Diether Krebs, mit Hollywoodstar Johnny Depp und schon seit mehr als 20 Jahre mit Dieter Hallervorden. Mit Herz, Humor und Ironie erzählt die energiegeladene…

Mehr erfahren »
Freitag, 21.02.
Veranstaltungskategorie:

“Der Heiratsantrag” und “Der Bär”

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 21.02. um 19:00 Uhr

Skurrile Geschichten von Anton Tschechow Anton Pawlowitsch Tschechow entstammte einer kleinbürgerlichen südrussischen Familie und war Arzt von Beruf, betrieb Medizin jedoch fast ausschließlich ehrenamtlich. Gleichzeitig schrieb und publizierte er zwischen 1880 und 1904 insgesamt über 600 literarische Werke. International ist Tschechow vor allem als Dramatiker durch seine Theaterstücke wie Drei Schwestern, Die Möwe oder Der Kirschgarten bekannt. Mit der für ihn typischen, wertneutralen und zurückhaltenden Art, Aspekte aus dem Leben und der Denkweise der Menschen in der russischen Provinz darzustellen,…

Mehr erfahren »
Samstag, 22.02.
Veranstaltungskategorie:

“Der Heiratsantrag” und “Der Bär”

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 22.02. um 18:00 Uhr

Skurrile Geschichten von Anton Tschechow Anton Pawlowitsch Tschechow entstammte einer kleinbürgerlichen südrussischen Familie und war Arzt von Beruf, betrieb Medizin jedoch fast ausschließlich ehrenamtlich. Gleichzeitig schrieb und publizierte er zwischen 1880 und 1904 insgesamt über 600 literarische Werke. International ist Tschechow vor allem als Dramatiker durch seine Theaterstücke wie Drei Schwestern, Die Möwe oder Der Kirschgarten bekannt. Mit der für ihn typischen, wertneutralen und zurückhaltenden Art, Aspekte aus dem Leben und der Denkweise der Menschen in der russischen Provinz darzustellen,…

Mehr erfahren »
Donnerstag, 27.02.
Veranstaltungskategorie:

Ein großes Faschingsfest der Tiere

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Donnerstag, 27.02. um 10:00 Uhr

Kindertheater mit Woffelpantoffel ab 2 Jahren Eine Katze und ein Bär treffen sich am Froschteich. Sie laden alle Waldbewohner zum großen Faschingsfest ein. Die Katze singt, der Bär tanzt, es kommen viele Gäste. Das wird ein großes buntes Fest und es beginnt auch schon: Nach behutsamen Kennenlernen und "Auftauen" am Ende stimmungsvoll und beschwingt. Lustige Spielszenen, Mitmachlieder, der "große Tanz der Tiere" und eine tierisch lustige Polonaise. Zum Mitsingen, Mittanzen, Mitmachen, Mitlachen! Und zum Fasching kommen alle am besten im…

Mehr erfahren »
Freitag, 28.02.
Veranstaltungskategorien:

Die Soultemperierte Vier – Bach trifft Jazz

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 28.02. um 19:00 Uhr

Pascal von Wroblewsky und ihre Musiker vereinen Klassik und Jazz Die Soultemperierte Vier – Bach trifft Jazz Eine herrliche Gratwanderung zwischen Klassik und Moderne, frei von Konventionen , voller Spielfreude und Vergnügen! Die strahlende Kraft Bach's wird nicht geschwächt, im gegenteil, die Musiker um Pascal von Wroblewsky finden in den neuen Arrangements den Weg durch die Moderne und imaginieren, wohin Bach‘s Weg im 21. Jahrhundert hätte führen können. Der konsequent klischeefreie Umgang mit dem musikalischen Erbe zeigt Geschmack und lenkt…

Mehr erfahren »
Samstag, 29.02.
Veranstaltungskategorie:

Moon of Alabama – Brecht/Weill/Eisler

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Samstag, 29.02. um 19:00 Uhr

von und mit Cora Chilcott (Gesang, Gisela May-Schülerin) und Volker Jaekel (Piano) Die berühmtesten Songs aus der „Dreigroschenoper“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ oder aus “Die Rundköpfe und die Spitzköpfe” enthüllen Geschichten von der Liebe und anderen Mächten, welche untrennbar von den gesellschaftlichen Verhältnissen zu sehen sind und doch allgemeingültig zu seien scheinen. Cora Chilcott wurde in Leipzig geboren und absolvierte ihr Schauspielstudium mit Diplom an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam Babelsberg. Es folgten…

Mehr erfahren »

Sonntag, 26.04.

Veranstaltungskategorie:

Holger Biege “Sagte mal ein Dichter” mit Wolfgang Martin/Manuel Schmid

Ort: Theater Adlershof Moriz-Seeler-Straße 1
Berlin, 12489
+ Google Karte
Beginn: Sonntag, 26.04. um 18:0020:00 Uhr

Diese musikalische Lesung solltet ihr euch nicht entgehen lassen. In Zusammenarbeit mit dem Theater in Adlershof präsentieren wir Wolfgang Martins Buch über Holger Biege. Manuel Schmid, Frontmann der Stern Combo Meißen, interpretiert dazu einige Hits von Holger Biege. Wir freuen uns auf einen vielseitigen Abend. Sagte mal ein Dichter – Holger Biege Das Leben eines Ausnahmekünstlers In der DDR galt der 1952 in Greifswald geborene Pianist, Sänger, Komponist und Arrangeur als "genialer Ausnahmekünstler". Schon in frühester Kindheit erlernte er autodidaktisch…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren