Die satanischen Achillesferse

Lesung Extrem von und mit Alf Ator
Die satanischen Achillesferse sind im Prinzip eine direkte Weiterführung des Vorgängers. Am Anfang war das Am. Wieder einmal beglückt Alf Ator die Freunde des anspruchsvollen, aber sinnfreien Humors mit haarsträubenden Ergüssen, unvollendeten Geschichten und herzallerliebsten Comics.
Vorab eine kleine Kostprobe Und noch eine ;-) Lesung Extrem von und mit Alf Ator alf_liest Wir erhalten einen verblüffenden Einblick in den Alltag und die verworrenen Gehirnwindungen eines außer- gewöhnlichen Popstars. Wer schon einmal einen Literaturabend mit Alf Ator erlebt hat, weiß, dass der Begriff Lesung kaum geeignet ist, um die Flut von Eindrücken zu beschreiben, die auf das Publikum einstürzt. Der Künstler säuselt und brüllt, lacht und weint, brummelt und piepst, untermalt seine Geschichten mit Musik und Geräuschen, projeziert Illustrationen an die Leinwand, wirbelt zwischen Instrumenten und Requisiten umher, und der Zuschauer ist überwältigt von einem Übermaß an liebenswürdigen Boshaftigkeiten, charmanten Ausfälligkeiten, geschmackvollen Abartigkeiten und intelligentem Blödsinn.
Alf Ator liest! Öffentliche Generalprobe im Bräustübl, am 22. März 08 Einlass: 18:30 Uhr /// Beginn: 20:00 Uhr /// Eintritt: 12,00€ Weltpremiere im Fritzclub im Postbahnhof am Ostbahnhof, am 23.03 2008 in der Ken-FM-Show Siehe auch: Yam Wun Sen

Handys am Tisch verboten! Das eiserne Gesetzt des Familienrates in Wort und Bild. Mama Mia

Hände weg vom Handy!

Foto: Anke Assig Ich öffne mit einem Ruck die Tür und… sehe gerade noch, wie das Kind sein Handy unter das...

Aktuell, Interview

Der Realo I

Achtung! In die aktuelle Maulbeerblatt-Printausgabe ist eine Arbeitsversion dieses Textes gerutscht. Wir bitten diesen groben Fauxpas zu entschuldigen. Der verantwortliche...

Aktuell

Schlacht um die Torte

Seit vergangenem Mai ist er Geschäftsführer des bezirklichen Tourismusvereins und löste damit die langjährige Chefin Katrin Reiche-Kurz ab. Ende Februar...