Versautes Glück

Gerd war eine etwas schwärmerische Natur. Sein seelenvolles Mopsgesicht strahlte milde Güte aus. Am liebsten las er alte Ritter- und Heldensagen, bei denen man sich wohlgemut mit großen Schwertern die kleinen Kohlrüben einschlug. Gerds letzter Verstand floss aus seinen Nasenlöchern, als er die 15 jährige Angelika P. kennenlernte, die bereits zweimal sitzengeblieben war und noch […]

Weiterlesen…


Der Rübezahl vom Friedrichshain

Der 40jährige Harold M., charakter- und äußerlich ein wahrer Rübezahl, der in den Schluchten der Straße am Friedrichshain sein Unwesen trieb, hatte vor Jahren das 3. Mal geheiratet. Nachdem auch diese dritte Ehe in die Brüche gegangen war, hatte er die Bekanntschaft der kernigen Hexe Paula gemacht, die im Nachbarhause direkt neben seiner Schlafstube wohnte. […]

Weiterlesen…