Neutraler Sprecher: (affektiert) Nachdem es mir durch lächerliche sogenannte (oberaffektiert) „Spezial-Effekte“ beim letzten Mal nicht gelungen ist, eine kleine Zusammenfassung der Ereignisse zu bringen, werde ich mich diesmal durch nichts und niemanden davon abhalten (plötzlich verängstigt) Hey, was soll denn das? Nimm das Leg es weg, Bitte!
Scharfes Maschinengewehr-Feuer, durchsetzt von abgehackten Schreien und gurgelnden Lauten, dann der dumpfe Aufschlag eines schweren Körpers, das selbe Geräusch wird überlagert vom Schließgeräusch einer Tür, wir sind in altbekanntem Zimmer von Stimme 3
Stimme 3:
(um Ruhe bemüht) Jetzt nochmal langsam. Setz dich (Schritte, Stuhl rückt) Was heißt das, sie haben einen Teil von ihm gefunden?
Stimme 4:
Ich äh also sie – Könnt ich vielleicht einen Schluck ich meine, hast du was da?
Stimme 3: (macht genervtes Geräusch) Du weißt wie sehr ich es hasse, wenn du in halben Sätzen sprichst Schritte, Glas wird eingegossen und klirrend auf Holz abgestellt.
Stimme 4: Danke trinkt hastig, Schluckgeräusche werden zu Sendersuchlauf, Schnitt ins Auto von Stimme 1, durchsetzt von hektischem Atmen
Stimme 1:
(verzweifelt, zittrig) Verdammt nochmal Erst kein Handyempfang mehr, jetzt geht kein Sender mehr rein! Das gibts doch nicht! Viele Schritte und Knacken von Ästen wird lauter und kommt nähe, man hört übertriebenen Herzschlag
Stimme 1:
(lauscht) Was zum Teufel? Es klopft mehrfach aufs Autodach und gegen die Scheiben, kichert, knacken und rascheln ganz nah, Stimme 1 macht verschiedene erschrockene Laute.
Stimme 1:
(fast vollkommen panisch) Wer ist da?
Stimme 5:
(ganz nah und präsent, sehr tief) HOHOHO! Mit Hohoho (aushallend) Schnitt in Zimmer von Stimme 3 und 4, Stimme 4 beendet gerade einen Satz mit einem kräftigen „Hicks!“
Stimme 3:
Und das ist alles, was du weißt?
Stimme 4:
(deutlich angeschickert) Nu, wos sollisch denn no alles wissn? Isch hab dir Handy klingelt, Schritte von Stimme 3
Stimme 3:
Merk dir, was du sagen wolltest – und erzähl es dann jemanden, den es interessiert – Ja, hier Vorbau! Man hört Stimme 1 panisch durchs Telefon schreien, immer wieder durchmengt von HOHOHOs und tiefem Lachen
Stimme 1:
(rufend, durchs Telefon, panisch) Matthias, sie sind überall. Sie sind einfach überall. Ich hab schon Karl verloren Ich – ah, geh da vom Fenster weg! – Ich glaub, ich schaffs nicht mit der Kolumne Sie ist hier, im Auto, aber
Stimme 3:
(betont cool) hm, Lypse Sorry, aber das interessiert mich nicht. Der Praktikant hat gerade erzählt, dass Karl gefunden wurde, mit falschem Bart und
Stimme 4:
(besoffen dazwischen) Un ei klei bisschen bedüdelt
Stimme 1:
(immer noch rufend) Matthias, ich brauch länger, ich geb alles, was ich kann, aber
Stimme 3:
(plötzlich vollkommen ausrastend, sein wahres Gesicht zeigend, in den Hörer brüllend) Mich interessiert das nicht, hast du verstanden? Kein Weihnachten, nicht das Wohlbefinden irgendwelcher ersetzbaren sogenannten Redakteure oder Kolumnisten – mich interessiert nur mein Blatt! (schreiend) VERSTANDEN? – Also bring mir die verdammte Kolumne! (Stimme kippt ins Hysterische) VERSTANDEN??? Stimme 1 lacht diabolisch und übertrieben lange und teuflisch, wird langsam ausgeblendet, „Jingle Bells“ wird crossgefadet und liegt unter Lache, bis der Herr Chefredakteur (v.i.S.d.P.) der Meinung ist, dass es nun gut ist. Von mir aus auch bis zum nächsten Jahr!


Lypse

Ein Beitrag von Lypse

Maulbeerurgestein, schrieb als Lypse seit 2007 im Maulbeerblatt; heute freier Autor und Kolumnist, Hörbuchautor und Hörbuchredakteur Zitat: „Die Welt ist eine Schreibe.“