Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen suchen

Veranstaltungen Suche

Was geht ab im Südosten? › Jazz

Freitag, 05.04.

Veranstaltungskategorie:

Die Jazzreise geht in die VII. Runde

Fabia Mantwill & Quintett gewähren Ihnen wieder ganz besondere Einblicke in diese Welt. Dieses mal auch mit eigenen Kompositionen.
Ort: Bürgerhaus Altglienicke Ortolfstr. 182
Berlin, 12524 Deutschland
+ Google Karte
Beginn: Freitag, 05.04. um 19:00 Uhr

Die Jazzreise geht in die VII. Runde Fabia Mantwill & Quintett gewähren Ihnen wieder ganz besondere Einblicke in diese Welt. Dieses mal auch mit eigenen Kompositionen. Freitag 5. April 2019 Uhrzeit: 19 Uhr Einlass: 18.00 Uhr Eintritt: 5,00 €, ausschließlich mit Vorkasse ab sofort im KIEZKLUB!

Mehr erfahren »
  • Sonntag, 07.04.
  • Veranstaltungskategorie:

    Podiumsgespräche/Konzert: Das Rosa Rauschen

    Jazzjournalist und Soziologe Tobias Richtsteig im Diskurs mit Cymin Samawatie. Komponistin, Sängerin über ihren Erfahrungen, auf Tournee im Nahen Osten und mit dem Berliner Publikum./Die in jüngster Zeit entstandenen kurzen Kompositionen – Wahnschaffe nennt sie Miniaturen – dienen als Sprungbrett für kollektivtransparente Improvisationen.
    Ort: Industriesalon Schöneweide Reinbeckstraße 9
    Berlin, 12459
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 07.04. um 15:0017:00 Uhr

    Podiumsgespräche/Konzert: Das Rosa Rauschen Jazzjournalist und Soziologe Tobias Richtsteig im Diskurs mit Cymin Samawatie. Komponistin, Sängerin über ihren Erfahrungen, auf Tournee im Nahen Osten und mit dem Berliner Publikum./Die in jüngster Zeit entstandenen kurzen Kompositionen – Wahnschaffe nennt sie Miniaturen – dienen als Sprungbrett für kollektivtransparente Improvisationen. Jazzjournalist und Soziologe Tobias Richtsteig im Diskurs mit Cymin Samawatie. Komponistin, Sängerin über ihren Erfahrungen, auf Tournee im Nahen Osten und mit dem Berliner Publikum. Konzert Das Rosa Rauschen Achim Kaufmann - piano…

    Mehr erfahren »
  • Freitag, 12.04.
  • Veranstaltungskategorien:
    ,

    KIO plays SCORES

    Das Krakow Improvisers Orchestra (KIO) ist ein Ensemble, das sich der freien und dirigierten Improvisation widmet. Das KIO ist ein kreativer Raum für die Zusammenarbeit improvisierender Musiker*innen mit unterschiedlichem Hintergrund (Free Jazz, Klassik und experimentelle Musik). Die Musik des Orchesters entsteht spontan, aber die kollektive Improvisation wird von einer Dirigentin mit einer Reihe von Zeichen und Gesten gesteuert, die sich auf die Grundelemente des Musizierens und auf die wesentlichen Kommunikationsmethoden beziehen.
    Ort: moving poets NOVILLA Hasselwerderstr. 22
    Berlin, Berlin 12439 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Freitag, 12.04. um 20:0022:00 Uhr

    Das Krakow Improvisers Orchestra (KIO) ist ein Ensemble, das sich der freien und dirigierten Improvisation widmet. Das KIO ist ein kreativer Raum für die Zusammenarbeit improvisierender Musiker*innen mit unterschiedlichem Hintergrund (Free Jazz, Klassik und experimentelle Musik). Die Musik des Orchesters entsteht spontan, aber die kollektive Improvisation wird von einer Dirigentin mit einer Reihe von Zeichen und Gesten gesteuert, die sich auf die Grundelemente des Musizierens und auf die wesentlichen Kommunikationsmethoden beziehen. Die Leitung kann improvisiert sein (wenn die Dirigentin spontan…

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 14.04.
  • Veranstaltungskategorie:

    POTSA LOTSA plus XL

    Die Berliner Saxofonistin Silke Eberhard gründete 2009 das Bläserensemble Potsa Lotsa um alle bis dato bekannten Kompositionen des afroamerikanischen Multiinstrumentalisten Eric Dolphy (1928 –1964) einzuspielen. In der XL-Version sind erstmals auch Cello, Vibraphon, Bass und Schlagzeug mit von der Partie.
    Ort: Industriesalon Schöneweide Reinbeckstraße 9
    Berlin, 12459
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 14.04. um 15:0017:00 Uhr

    POTSA LOTSA plus XL Die Berliner Saxofonistin Silke Eberhard gründete 2009 das Bläserensemble Potsa Lotsa um alle bis dato bekannten Kompositionen des afroamerikanischen Multiinstrumentalisten Eric Dolphy (1928 –1964) einzuspielen. In der XL-Version sind erstmals auch Cello, Vibraphon, Bass und Schlagzeug mit von der Partie. Silke Eberhard – alto sax, composition / Taiko Saito – vibraphon / Johannes Fink – cello / Antonis Anissegos – piano / Kay Lübke – drums / Igor Spallati – bass / Gerhard Gschlößl –trombone /…

    Mehr erfahren »
  • Freitag, 19.04.
  • Veranstaltungskategorie:

    Monktage – Das Gesamtwerk des Thelonious Monk – The Next Generation

    Thelonious Monk prägt den Jazz seit seinen Lebzeiten. Sein Geburtstag jährt sich 2017 zum einhundersten Mal. Das war für die drei jungen Musiker Anlass, sich in aller Gewissenhaftigkeit seinem musikalischen Werk zu widmen. Eigene Arrangements lassen bekannte, wie auch weniger bekannte Stücke in neuem Licht erstrahlen.
    Ort: Aufsturz Oranienburger Str. 67
    Berlin, Berlin 10117 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Freitag, 19.04. um 21:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung um 9:00pm Uhr am 21. April 2019

    Uhr

    Fr 19. Apr (Karfreitag) und So 21. Apr I 21 Uhr – Aufsturz Monktage - Das Gesamtwerk des Thelonious Monk – The Next Generation Thelonious Monk prägt den Jazz seit seinen Lebzeiten. Sein Geburtstag jährt sich 2017 zum einhundersten Mal. Das war für die drei jungen Musiker Anlass, sich in aller Gewissenhaftigkeit seinem musikalischen Werk zu widmen. Eigene Arrangements lassen bekannte, wie auch weniger bekannte Stücke in neuem Licht erstrahlen. Paul Engelmann - alto sax / Ben Lehmann - bass…

    Mehr erfahren »
  • Sonntag, 21.04.
  • Veranstaltungskategorie:

    Monktage – Das Gesamtwerk des Thelonious Monk – The Next Generation

    Thelonious Monk prägt den Jazz seit seinen Lebzeiten. Sein Geburtstag jährt sich 2017 zum einhundersten Mal. Das war für die drei jungen Musiker Anlass, sich in aller Gewissenhaftigkeit seinem musikalischen Werk zu widmen. Eigene Arrangements lassen bekannte, wie auch weniger bekannte Stücke in neuem Licht erstrahlen.
    Ort: Aufsturz Oranienburger Str. 67
    Berlin, Berlin 10117 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 21.04. um 21:00
    |Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

    Eine Veranstaltung um 9:00pm Uhr am 21. April 2019

    Uhr

    Fr 19. Apr (Karfreitag) und So 21. Apr I 21 Uhr – Aufsturz Monktage - Das Gesamtwerk des Thelonious Monk – The Next Generation Thelonious Monk prägt den Jazz seit seinen Lebzeiten. Sein Geburtstag jährt sich 2017 zum einhundersten Mal. Das war für die drei jungen Musiker Anlass, sich in aller Gewissenhaftigkeit seinem musikalischen Werk zu widmen. Eigene Arrangements lassen bekannte, wie auch weniger bekannte Stücke in neuem Licht erstrahlen. Paul Engelmann - alto sax / Ben Lehmann - bass…

    Mehr erfahren »
  • Freitag, 26.04.
  • Veranstaltungskategorie:

    DIXIELAND mit der Old Castle Jazzband Cöpenick

    Seit 28 Jahren ein Muss für alle treuen Fans
    Ort: Regattagelände Regattastr. 197
    Berlin-Grünau, Berlin 12527 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Freitag, 26.04. um 19:00 Uhr

    DIXIELAND mit der Old Castle Jazzband Cöpenick Seit 28 Jahren ein Muss für alle treuen Fans Regattastr. 197, Tramhaltestelle Regattatribüne in Grünau Durch das mittlere große Tor in die Sportlerkantine Seit 28 Jahren ein MUSS für alle treuen Fans Eintritt: 10,- € Freitag,26.04, 19:00 Uhr

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 19.05.

    Veranstaltungskategorien:
    , ,

    Papa Binnes Jazzband – Konzert und Frühschoppen

    Papa Binnes Jazz Band fand sich am 11.11.1959 aus Anlass einer Faschingsauftaktfete als Schülerband zusammen und hatte bald schon an Schulen sowie Universitäten mit Klubabenden und Konzerten erste Erfolge. Einladungen zu verschiedensten Jazz- oder studentischen Veranstaltungen folgten. Eine fünfjährige Arbeit am Deutschen Theater brachte der Band erste Auslandseinsätze und Gastspielreisen, die dann bis heute noch durchgängig ausgeführt werden. Rundfunk- und Fernsehproduktionen, Einladungen zu Festivals und Dauerengagements zu Klubveranstaltungen haben die Band beliebt und weithin populär gemacht. Ein Dokumentarfilm (Dixieland–Dixieland) zeigt die Bandmitglieder auch im privaten Umfeld und dokumentiert eine von über 25 Teilnahmen am Internationalen Dixieland Festival Dresden. Weitere Teilnamen an Jazz Festivals waren in Holland, Dänemark, Polen, Schottland und anderen und im eigenen Land. Die Musik der Gruppe wird dadurch bestimmt, dass Oldtime Standards gespielt werden und kommerzielle Titel in Dixieland-Bearbeitung und Blues, sowie Swing–Titel im Programm sind. Besonders der Vierer-Bläsersatz und die wechselnden Instrumente geben der Band die eigene Klangfarbe.
    Ort: Kulturgießerei An der Reihe 5
    Schöneiche, Berlin 15566 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 19.05. um 11:0014:00 Uhr

    Papa Binnes Jazz Band fand sich am 11.11.1959 aus Anlass einer Faschingsauftaktfete als Schülerband zusammen und hatte bald schon an Schulen sowie Universitäten mit Klubabenden und Konzerten erste Erfolge. Einladungen zu verschiedensten Jazz- oder studentischen Veranstaltungen folgten. Eine fünfjährige Arbeit am Deutschen Theater brachte der Band erste Auslandseinsätze und Gastspielreisen, die dann bis heute noch durchgängig ausgeführt werden. Rundfunk- und Fernsehproduktionen, Einladungen zu Festivals und Dauerengagements zu Klubveranstaltungen haben die Band beliebt und weithin populär gemacht. Ein Dokumentarfilm (Dixieland–Dixieland) zeigt…

    Mehr erfahren »

    Sonntag, 27.10.

    Veranstaltungskategorien:
    , , ,

    Trio Salut

    Die Sängerin Ludmila hat als Popsängerin in Ihrer Heimatstadt Kiew angefangen. Schon zu Beginn ihrer Karriere entdeckte sie die Leidenschaft zu französischem Chanson. Vom 2012 bis 2017 war sie als Hauptdarstellerin der Chanson- Revue „”Piaf – ihr Leben , ihre Männer , ihre Chansons” im Coupé Theater/Neue Berliner Scala tätig. Das Repertoire der Sängerin umfasst Lieder von Piaf, sowie von Salvatore Adamo, Jaques Brel, Charles Aznavour u.a.
    Ort: Kulturgießerei An der Reihe 5
    Schöneiche, Berlin 15566 Deutschland
    + Google Karte
    Beginn: Sonntag, 27.10. um 16:0018:30 Uhr

    Chansons von Edith Piaf und mehr … Die Sängerin Ludmila hat als Popsängerin in Ihrer Heimatstadt Kiew angefangen. Schon zu Beginn ihrer Karriere entdeckte sie die Leidenschaft zu französischem Chanson. Vom 2012 bis 2017 war sie als Hauptdarstellerin der Chanson- Revue „"Piaf - ihr Leben , ihre Männer , ihre Chansons" im Coupé Theater/Neue Berliner Scala tätig. Das Repertoire der Sängerin umfasst Lieder von Piaf, sowie von Salvatore Adamo, Jaques Brel, Charles Aznavour u.a. "Es ist, als ob die unvergessliche…

    Mehr erfahren »
    + Veranstaltungen exportieren