Bell Book + Candle in der Christopheruskirche Friedrichshagen

Bell Book + Candle unplugged in der Friedrichshagener Christopheruskirche

Bell Book + Candle in der Christopheruskirche FriedrichshagenWer den Abend vor Sylvester auf dem Marktplatz Friedrichshagen stand, durfte sich wundern. Aus der Kirche klang es laut. Doch keine Glocken wie man es gewohnt ist, da waren Gitarrenklänge, Schlagzeug und Bass – klang irgendwie rockig.

Die Christopheruskirche erstrahlte in Popkonzertlicht, alles war grün und blau und rot ausgeleuchtet, blinkende Mischpulte, überall Kabel – ein bisschen wie in einer italienischen katholischen Kirche. Das Jahresabschlusskonzert von Bell Book + Candle ist ein Familienfest, ein zum Schluss nochmal mit Freunden feiern, ein Heimspiel eben. Da wurde gescherzt, gelacht, gesungen, gespielt, getanzt und gedankt. Und das Publikum erfreute sich einer hübschen Jana Groß, die zusammen mit Freunden und Verwandten ihre gefühlsgeladene Musik zum Besten gab. Als musikalischeVorbilder wurden auch Größen wie Leonard Cohen und die Puhdys zitiert und auch der Aufruf sich zum Thema Flugrouten zu engagieren fehlte nicht – 100% Friedrichshagen.

Die Kirche hatte sich damit zum ersten Mal einer solchen Veranstaltung geöffnet – und das hoffentlich nicht zum letzten Mal.


Johannes Großer

Ein Beitrag von Johannes Großer

Die Faust des Maulbeerblattes, Verlagskaufmann, Webentwickler und Fotograf aus Passion. Er ist das Allroundgenie beim Maulbeerblatt und zeitgleich THW-Helfer und Feuerwehrmann. Zitat: „Ich mach das alles sogar gerne!“