Mad Dogs in Schöneiche

Kulturbrauerei: The Hamburg Blues Band St. Pauli Blues: Der Sound der 60er boomt seit Jahren und etwa genauso lange touren fünf Typen durch überfüllte Clubs, die ohne Zweifel zum Besten gehören, was die europäische Blues-Szene zu bieten hat. Die Hamburg Blues Band steht für intensiven, clever arrangierten und live umwerfenden Roots-Blues, der regelmäßig Puristen ins mentale Wanken bringt. Denn die Truppe um den oft mit Joe Cocker verglichenen Sänger Gert Lange vermengt brettharten Gitarren-Bluesrock so spielfreudig wie traditionsbewusst mit Soul, klassischem Rhythm´n Blues, Boogie und sogar Ausflüge in Jazz-Gefilde. Die Besetzung der HBB liest sich wie ein "Who is Who" der europäischen Musikszene. Fangen wir mit dem diesjährigen Gast an: “The Voice“ Chris Farlowe (Colosseum/Atomic Rooster) hatte ´67 mit dem Rolling Stones Titel “Out Of Time“ einen weltweiten Hit, der auch nach 4 Dekaden immer noch im Radio gespielt wird. Als R&B Entertainer alter Schule versteht er es wie kein anderer Delta, Opera & New Orleans Scatgesang zu kombinieren. Clem Clempson´s hochgeschätzte Gitarrenkünste hat dieser nicht nur bei Colosseum, Humle Pie & der Jack Bruce Band unter Beweis gestellt. Als Studiomusiker arbeitete er für unzählige namenhafte Kollegen: B.B.King, Bob Dylan, Roger Daltrey, Jon Anderson & die Nevillen Brothers, um nur einige zu nennen. Der Hammond B3 Organist Adrian Askew machte sich bei Bands wie Joe Cocker, Lake und Atlantis verdient; Drummer Hans Wallbaum, der jahrelang bei Ruhrpott - Rocker Stoppok hinterm Schlagzeug saß, trommelte einst bei Chuck Berry, Interzone und Marius Müller-Westernhagen; Shouter Gert Lange arbeitete mit der Rainer Baumann Band, Stoppok, Inga Rumpf, Jack Bruce und Zoot Money. Kinofans erkennen seine Stimme bei dem miteinem Deutschen Filmpreis geehrten „Burning Life“ & aus diversen TV-Spots (u.a. Karlsberg Bier) sowie Michael Becker (Spooky Tooth, Lake, Die Antwort,) am Bass. Dick Heckstall-Smith (Colosseum), die britische Saxophon-Legende, war über 20 Jahre fester Bestandteil der HBB; Dick verstarb leider am 17.Dezember 2004, kurz vor der Fertigstellung des letzten HBB Albums "Live – On The Edge Of A Knife". Ein weiteres “HBB Mitglied" agiert hinter den Kulissen: Texter Pete Brown schrieb schon für die Supergroup Cream Klassiker wie "Sunshine of your love" & "White Room" und wird auch die Lyrics für das neue Hamburg Blues Band Album “Mad Dog Blues“ verfassen. 04.12.09, The HAMBURG BLUES BAND feat. Chris Farlowe & Clem Clempson "Mad Dog Blues" Tour Kunst- und Kulturinitiative Schöneiche e.V., Kulturgießerei An der Reihe 5, 15566 Schöneiche bei Berlin 20 Uhr, Eintritt: 24,- € / erm. 22,- € Vorverkauf hat begonnen.

Aktuell, Glosse

Happy End

Auf der politischen Bühne hat die neue Spielzeit begonnen. Angela – Jetzt erst recht! steht auf dem Programm. Der irre...

Aktuell, Turnbeutel

Drachenfest im Mellowpark

Hier können Familien Drachen bauen „Guck mal, Mama, habe ich gemacht, heute in der Schule.“ Strahlend präsentierte mein Sohn, einen kleinen...

Aktuell

Abstimmung zur Offenhaltung des Berliner Flughafen Tegel

Alles hätte so schön sein können. Endlich Sommer in Berlin. Bunte Plakate an jeder Laterne und die christlichen Demokraten hatten...