Verlängerung der A100

Trotz der Beendigung der Auslegungsphase im Planfeststellungsverfahren zum 16. Bauabschnitt der A100 von der Grenzallee bis zum Treptower Park können Bürgerinnen und Bürger noch bis zum 23. April Einwendungen gegen das Bauvorhaben an die Senatsverwaltung senden oder in den Rathäusern des Bezirkes abgeben. Darauf weist der verkehrspolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen in der BVV Treptow-Köpenick, Axel W. Sauerteig, nochmals ausdrücklich hin. Wenn auch nicht mehr die kompletten Unterlagen einsehbar sein werden, ist die Planung in groben Zügen weiterhin auf den Seiten der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eingestellt, unter der Internetadresse:http://www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/strassenbau/a100_16_ba/index.shtml. Aber auch auf den Seiten der bündnisgrünen Abgeordnetenhausfraktion: www.gruene-fraktion-berlin.de und den Seiten der Bürgerinitiative Stadtring Süd (BISS Treptow): www.stop-A100.de können Informationen abgerufen werden. Bei den beiden letztgenannten Internetadressen sind auch Textbausteinen zu finden, die für eigene Einwendungen verwandt werden können. Für Rückfragen: Axel W. Sauerteig, T. 030/65 70 02 54 oder 030/90 29 74-292

Anke Assig Mama Mia

Zum Kotzen

Das Kind kotzt. Ob es damit seine Meinung zur aktuellen Lage der Innen- oder eher der Außenpolitik zum Ausdruck bringen...

Jugendklub ABC im Oktober 2020 Lebensräume

Seniorenwohnen im Jugendklub

Foto: Anonym, Oktober 2020 Seit neun Jahren steht das Haus leer. Wo mehr als 60 Jahre lang Musik erklang, Theater gespielt...

Lebensräume

Die Krönung

Menschen sind schon eine ziemlich merkwürdige Erfindung. Alle glauben, nur weil wir auf zwei Beinen durchs Leben stöckeln und einem...