Heute tagt der öffentliche Ausschuss für Grünflächen um 18.00 Uhr im Jugenddorf am Strandbad Rahnsdorf. Dort will Herr Schneider nun endlich das letzte Gutachten des Herrn Häusser vorstellen. Das Gutachten zum Gesundheitszustand des Baumes Scharnweberstraße, Ecke Breestpromenade war seitens des Bezirksamtes in Auftrag gegeben worden, da sich die beiden vorigen Gutachten (das der Anwohnerinitiative und das des Bezirksamtes) inhaltlich völlig widersprachen. Während das Gutachten des Bezirkes zu dem Schluss kam, eine unmittelbare Gefahr gehe von der Kastanie aus, sah der Gutachter der Anwohnerinitiative keinen Handlungsbedarf – er schlug vor in 3! Jahren den Baum erneut hinsichtlich etwaiger Verkehrsgefährdung zu untersuchen.
Vor diesem Hintergrund war das Amt etwas im Zugzwang und veranlasste ein 3. Gutachten, das bisher jedoch niemand einsehen durfte – wohl, um den Vertretern der Anwohnerinitiative Argumentationsmaterial vorzuenthalten. Heute nun wird auf der öffentlichen Sitzung das „wirklich wahre Gutachten“ präsentiert. Durch die Äußerungen des Stradtrates Schneiders in der Berliner Zeitung, braucht man kein Hellseher zu sein, um zu wissen zu welchem Schluss das Gutachten kommen wird …

Um 17.30 Uhr trifft sich die Anwohnerinitiative an der Kastanie und fährt mit Fahrrad zum Jugenddorf am Strandbad Rahnsdorf. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit für „Nichtfahrradfahrer“ einen Platz im Auto zu bekommen. Auf jeden Fall ist es wichtig, das Unterstützer der Initiative zahlreich dort erscheinen.


Matthias Vorbau

Ein Beitrag von Matthias Vorbau

Matthias Vorbau nennt sich Chefredakteur des Maulbeerblattes. Eigentlich ist er Kommunikationsdesigner mit Diplom. Zitat: "Das Leben zwingt einen zu zahlreichen freiwilligen Entscheidungen."