maulbeerblatt logo

Schwimmende Drachen

Seit dem 27.10.2007 ist es amtlich: Die Drachenbootsaison in Köpenick ist beendet.
Den ganzen Sommer über begleitete uns das ferne Trommeln auf unseren Gewässern.
Zeit genug für uns, mal den Drachenbootsportverein „Arthur Becker Club Köpenick e.V. näher zu beleuchten.
Gegründet hat sich der Verein aus einer Laune heraus. Begeistert vom Treiben bei einer Drachenbootregatta im Juni 2003, sagte sich der jetzige Teamchef Ronald Wollberg und seine Kumpanen: „Das können wir auch!“ Sie sollten Recht behalten.
Bereits im August nahmen sie an ihrer ersten Regatta teil, und da der überwiegende Teil des Teams aus ehemaligen Mitarbeitern des einstigen Jugendclubs „Arthur Becker“ bestand, war der Name schnell gefunden. Mittlerweile ist aus dem ursprünglichen Fun-Team „Arthur Becker Club Köpenick“ seit März 2006 ein eingetragener Verein geworden. Ansässig ist er im „Alten Funkwerk Köpenick“ in der Charlottenstraße 1, wo auch das eigene Boot liegt und regelmäßig trainiert wird.
Neben den acht bis 14 Regatten jährlich, an denen der Verein teilnimmt, veranstaltet er auch jedes Jahr das Osterhasen-Anpaddeln im April und den Müggelsee Beach Cup im September, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Nahmen im ersten Jahr noch 23 Teams teil, so waren es in diesem Jahr schon beinahe doppelt so viele. „Wir hoffen auf großen Zuspruch, wenn es im nächsten Jahr unsere Jubiläumsveranstaltung gibt“, meint Ronald Wollberg. „Wir trainieren auch immer gerne Teams, die keine Möglichkeiten dazu haben.“
Einige wie die „Fliegenden Mahlsdorfer“ und der „1.RC Bewegungslos“ haben dieses Angebot auch schon erfolgreich in Anspruch genommen. „Auch liegt uns die Jugendarbeit sehr am Herzen“, so Ronald Wollberg. „Wir bauen eine Jugendmannschaft auf. Da lernen die Teenies über sportliche Erfolge, dass Teamgeist nicht nur eine dumme Phrase ist. Da die Arbeit sehr zeit- und kostenintensiv ist, sind wir sehr froh, dass „Tributh und Benning“ und das „ABC Rocks“ uns dabei tatkräftig unterstützen.“
Neue Mitglieder sind dem Verein immer herzlich willkommen. Trainiert wird mittwochs 18.30 Uhr und sonntags 10.30 Uhr in der Charlottenstraße 1 in 12557 Berlin, und wer Lust hat, geht einfach vorbei und macht mit!

Ursprung der Drachenboote:
Da der beim Volk sehr beliebte chinesische Staatsmann und Dichter Qu Yuan (geb. ca. 340 v.Chr.) durch eine Hofintrige vom Kaiser verbannt wurde, kehrte er in seine Heimatprovinz zurück und nahm sich auf dem Weg dahin im Fluß Mi Luo das Leben. Die Nachricht verbreitete sich rasend schnell und alle Fischer rundherum versuchten, ihn mit ihren Booten zu retten. Sie lieferten sich ein Wettrennen und mit lautem Trommeln versuchten sie, die gefährlichen Fische zu vertreiben. Seither gibt es am 5. Tag des 5. Mondes dieses symbolische Wettrennen. Der Drachenkopf kam erst später dazu.

Das Drachenboot des Arthur Becker Club Köpenick e.V.
Länge: 12,49 m (ohne Kopf und Schwanz)
Breite: 1,16 m (gemessen vom äußeren Rand)
Höhe: 0,55 m (gemessen in der Bootsmitte)
Gewicht: Minimum 250 kg Standardgewicht
Geschwindigkeit: 13-15 km/h
Arthur Becker Club Köpenick e.V., Stillerzeile 44, 12587 Berlin
mail@abcdragonboat.de / www.abc-drachenboot.de
/ www.abcdragonboat.de
Teamchef: Ronald Wollberg, Tel. 0172-3122001
Bootshaus und Training: Charlottenstr. 1, 12557 Berlin
Trainingszeiten: Mittwoch 18.30 Uhr, Sonntag 10.30 Uhr