Staatsmann Egon Krenz

Geschichtsstunde mit Staatsmann

Foto: Rainer Mittelstädt / Bundesarchiv / Ausschnitt und Einfärbung / CC BY-SA 3.0 DE DEED Egon Krenz steht an der Tür. Wollen Sie zu mir? Ja ich bin etwas zu früh… Kommen Sie rein. Ich hätte Sie auch mit dem PKW abgeholt bei diesem Regen. Wir haben bis 13 Uhr Zeit. Am Nachmittag kommt...

Manchmal ist man eine alberne Wurst

Foto: Björn Hofmann Es fliegen Papierkraniche durch die Luft, ein zähnefletschendes Krokodil liegt im Wasser, Tränen hängen an Tränengirlanden, riesige Margeriten blühen auf und dazwischen paddeln Emma Greenfield und ein Affe in einem Boot durch stürmische Lebenswellen. Alles in diesen Videos erinnert an einen Mix aus Mary Poppins, Alice im Wunderland...

In der Vergangenheit fühle ich mich wohler

Foto: Tim Jockel Jochen Schmidt gehörte von 1999 bis 2015 zur „Chaussee der Enthusiasten“, einer berühmten Berliner Lesebühne, die immer donnerstags im Friedrichshain in der Kneipe „Tagung“ tagte. Dort sammelte er erste Erfahrung, wie seine Texte beim Publikum ankamen. Nämlich hervorragend, wenn man die Lacher zählte. Von der Chaussee nun vor...

Im Gespräch mit Helmut Preuße

Kanalausbau für Wirtschaftsboom

Die Hohensaatener-Friedrichstaler Wasserstraße ist ein Kanalsystem, das bis ins Jahr 1848 zurückreicht, um das Oderbruch besser zu entwässern. Heute ist der Kanal Teil der Bundeswasserstraße „Havel-Oder-Wasserstraße“ und wird als Schifffahrtskanal genutzt. 90 Prozent des Kanals führen durch den Nationalpark Unteres Odertal. Die Anlage verbindet die Oder mit Schwedt, einem wichtigen...

Das Kulturhaus in Rüdersdorf und der Architekt Prof. Dr. Wolf R. Eisentraut

Die Akropolis von Rüdersdorf

Nun steht das monumentale Bauwerk da und ist ein Gesamtkunstwerk aus den 50er Jahren, noch dazu im Originalzustand! Fast alles ist gut erhalten: mundgeblasene Lampen, Treppengeländer von Metallbildhauer Fritz Kühn und die Künstlergarderoben, die schon allerhand Buntes erlebt haben. Grund genug für uns, das Haus architekturhistorisch näher zu betrachten. Ein...

Im Gespräch mit Sahra Damus von Bündnis 90 / Die Grünen

Naturtourismus statt Oder-Ausbau

Seit dem großen Fischsterben an der Oder im letzten Sommer haben Menschen vor Ort mobil gemacht mit Petitionen, Filmen, Diskussionen, Odermärschen oder der Oderkonferenz in Schwedt auf Bundesebene. Klar wird: nur gemeinsam kommt die Oder wieder in Fluss. Wir haben verschiedene Menschen interviewt, die die einzigartige Kulturlandschaft in Deutschland an...

Im Gespräch mit dem Ziegenwirt Michael Rubin über den Oder-Ausbau

Halbschwanger gibt es nicht

Die Oder, der Grenzfluss zwischen Deutschland und Polen. 840km lang, voller verborgener Schätze, die nur langsam geborgen und gesehen werden. Romantik, Biosphären-Reservat und Rückzugsort. Gleichzeitig ist die Oder eine Straße für Wasserwanderer und soll als Transportweg ausgebaut werden. Der Oder-Ausbau schreitet bereits auf polnischer Seite voran. Politische, wirtschaftliche und touristische...

Romano nackt mit Blumenstrauß und Halskrause

Mensch, Romano

Foto: Fabien Prauss Jung und alt wollen heute Romano sehen und ihm u. a. für seine Hymne auf Köpenick danken. Noch etwas blass trifft der Paradiesvogel an einem Sonntagmorgen im Kino Union zur SonntagsLese ein. Doch als dem Spätaufsteher die Beats beim Soundcheck um die Ohren fliegen, drückt ihm diese Energie...

Der Schauspieler Gojko Mitić

Mich interessiert immer die Wahrheit

Foto: Matthias Vorbau Gojko Mitić kommt unscheinbar, doch jugendlich daher, mit grauem Basecap, in grünen Turnschuhen. Er wird gerade, da er mich noch nicht sieht, von zwei Damen um die 50 an einen Tisch auf der Terrasse des Penta-Hotels eingeladen. Leider wird nichts daraus, die beiden sind ein bisschen traurig. Gojko...

Wer gibt mir die richtige Antwort?

Foto: Andreas Labes Herr Osang - Sie haben eine sehr ambivalente Tätigkeit: Sie sind Reporter (also auf der Straße unterwegs) und gleichzeitig Buchautor (der einsame Schreiber). In welchem der beiden Berufe steckt mehr von Ihnen? Der Reporter ist meinem Temperament näher, ich bin ziemlich ruhelos, habe Angst vor Stillstand und fühle mich...

Palast der Republik

Asbost oder Aswest?

Zweifel am Palast der Republik /// Foto: user Jula2812 via wikimedia commons under Public License Welche Bedeutung hatte der Palast der Republik für Sie als Architekt und als Mensch? Beim Palast kam ich mit 29 Jahren in den harten Projektierungsalltag und das gleich mit großer Verantwortung. Das gehört zu meiner aufregendsten Zeit....

Wer klebt, der lebt!

Foto: Danuta Schmidt Psychedelische Muster und optische Täuschungen Tape Art ist eine junge Kunstform, der „Pinsel“ ist hier das klassische Klebeband.Der Stil basiert auf vielen kleinen Klebeband-Schnipseln, die zusammen ein Bild ergeben. Je winziger die Klebeteile, desto dreidimensionaler lässt sich arbeiten und desto mehr entsteht ein Flow, der das Kunstwerk wie Malerei...

Ostergrüße von Margot Honecker

Uwe und Christine Holmer /// Foto: Dirk Schneider Im August 2015 besuchen der Fotograf Dirk Schneider und ich Uwe und Christine Holmer im mecklenburgischen Serrahn. Vor der mittelalterlichen Backstein-Kirche mitten im Ort leuchtet ein Sonnenblumenfeld. So etwas habe ich nie vorher gesehen. Das ganze Dorf ist eine Idylle, direkt am Krakower...

Ein leichtes Schwert

Foto Marco Sensche   Bevor wir beginnen, liebe Judith, etwas Organisatorisches: Kommst Du mit Deinem tierischen Gedichtband „Du bellst vor dem falschen Baum“ nach Friedrichshagen? Das würde ich sehr gern, doch ich bin eigentlich gerade gar nicht da… Wo bist Du? Ich schreibe gerade ein Buch und das wird noch mindestens ein halbes Jahr dauern....

Benutzt die Wände!

Schulgebäude in Holzmodul-Bauweise. Standortbeispiel: Bernhard-Grzimek-Schule Lichtenberg Wie schon während der Wohnungsnot der siebziger Jahre und im Schulbau der DDR werden hier zeitsparende Montagebauweisen eingesetzt. 50 Jahre später sind diese Module, die meist vor Ort zusammengesetzt werden, variantenreicher, ästhetischer und nachhaltiger. Oft sind sie heute aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Die beiden Büro-Chefs Nicole...

Zehn Jahre SonntagsLese

Moderatorin Danuta Schmidt mit ihrem Gast Andreas Dresen. Foto: Myrna Schmidt Otto Mellies war unser erster SonntagsLese-Gast. Seine Stimme auf den LITERA-Platten beflügelte schon als Kind meine Phantasie. Es war wie ein Stich ins Wespennest, drei Wochen vor der Veranstaltung ausverkauft. Ich sollte moderieren. Wieso ich? Wer sonst? „Es war...

Das Studio 5 ist eine Baustelle

Was ihr wollt

Foto: Björn Hofmann Am 31. Dezember feiert die Spielstätte um Kathrin Schülein ihr viertes Jahr (Durchhalten!). Nach vielen krassen Auf und Abs, großen Momenten auf, vor und hinter der Bühne sowie bürokratischen Hemmnissen aller nicht vorstellbarer Art durch das Leben und Arbeiten in einem Baudenkmal gibt es genügend Gründe, die Gläser...

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner