Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

Maulbeertipp

Zwei Gewinner im Bett

Bald nun ist Valentinstag

Valentinstag – das hört sich nach einem Rosenstrauß, einem romantischen Date und einer rosaroten Brille an, die wir am 14. Februar aufsetzen und auch nicht so schnell wieder ablegen wollen. Ob der Tag der Liebenden nun die Erfindung eines fiesen, international agierenden Blumenladenkartells ist oder einfach ein weiterer schöner Anlass, um mit dem Partner einen netten Abend zu verbringen, kann uns eigentlich egal sein. Lasst ...Gib mir den Rest!


Träume

Erst war es nur ein Gefühl, jetzt ist es amtlich: Auf den dunkelsten Dezember folgte der dunkelste Januar seit mehr als 60 Jahren. Klar, es ist Winter und der ist in Berlin halt nicht schön. Aber keine Kerze in der beheizten Stube, kein gutes Buch und nicht mal Schokolade vermögen es noch, die Stimmung aufzuhellen. Die Welt ist grau, jeder hat schlechte Laune und alles, ...Gib mir den Rest!


Späth’sche Weinstraße

Die Späth’sche Weinstraße

Genug von Craft-Beer, Cold-Brew-Coffee und crazy Cocktails? Dann erfahrt ihr hier, welche Veranstaltung ihr schleunigst in euren noch beklemmend leeren Kalender für das Jahr 2018 eintragen solltet: Am 3. und 4. Februar laden die Späth’schen Baumschulen zur Späth’schen Weinstraße ein. Rund 30 deutsche Winzer aus verschiedenen Weinanbaugebieten lassen euch zu dieser Gelegenheit ihre Weine probieren und erklären euch gern, was ihr über Lagen und Lese, Terroir und ...Gib mir den Rest!


ferienworksops in der Alten Möbelfabrik

Träum weiter …

Winterferien in der Alten Möbelfabrik Leise rieselt der Schnee, kalt ist es sowieso und vom Sommer kann man gerade eh nur träumen... Dann träum mal weiter - und zwar bei den Ferienworkshops in entspannter Atmosphäre beim Rappen und Reimen, Theater spielen und Szenen erfinden oder Masken und Objekte bauen. Vom 5. - 9. Februar 2018, 10 - 14 Uhr Anmeldung für junge Menschen von 13 - 15 Jahren info@alte-moebelfabrik.de oder ...Gib mir den Rest!


Maik Zöllner und das Schattentheater „Scuraluna“

Begonnen hatte alles  vor sechs Jahren zu Weihnachten in einem Türrahmen. Maik Zöllner spielte mit seiner Frau vor seinen drei Kindern ein Theaterstück. Irgendwann war das Stück zu Ende. „Doch unsere Kinder waren so berührt von allem. Für sie war das Stück noch lange nicht zu Ende, sie beschäftigten sich noch Stunden später damit. Das, was wir da erzählten und wie wir es erzählten, hatte so ...Gib mir den Rest!


erstmal ne fluppe

Morgen Kinder, wird´s was geben

Weihnachten - das wird uns beim täglichen Türchenöffnen des Adventskalenders deutlich vor Augen geführt – rückt immer näher. Und mit dem glühweinbedingten Alkoholpegel steigt auch der Stress, den das sogenannte Fest der Liebe mit sich bringt. Die kürzest mögliche Adventszeit, die uns der gregorianische Kalender dieses Jahr beschert, setzt uns mächtig unter Druck. Die Gans will bestellt, die Betten für die Schwiegereltern bezogen und Geschenke ...Gib mir den Rest!


Küsse unterm Mistelzweig

Dem Weihnachtswunder auf der Spur

Weihnachten – das Fest der Liebe, des Gänsebratens, des Glaubens an das große Wunder. Aber auch des Kommerzes, wilder Knutschereien auf der Weihnachtsfeier und wüster Familienstreits vor dem krummen Baum. Wo lässt es sich noch finden, das echte, herzerwärmende Weihnachtsfest mit leuchtenden Kinderaugen, Glühweinduft und ganz vielen guten Gedanken? Wir haben uns in Treptow-Köpenick auf die Suche nach dem Weihnachtswunder begeben und 5 Tipps mitgebracht, ...Gib mir den Rest!


Verlassene Frau mit Blick in den Nebel

Alles aus! Oder die Chance auf einen wunderbaren Neuanfang?

„Es ist aus!“ Ein Satz, der dir den Boden unter den Füßen wegzieht, Sonnenschein in Finsternis verwandelt und deinen Frühstückskaffee bitter schmecken lässt. Passiert, da musst du durch, eine Trennung ist die Hölle. Aber jedes Ende ist bekanntlich ein Anfang, und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, und wo ließe es sich besser trauern, wüten, neu verlieben als im rauen Berliner Südosten? Diese 5 Orte im ...Gib mir den Rest!


Fluglärm Berlin

Fluglärmkabarett 2.0

Wenn sich die Sonne am 03. Dezember 2017 zum zweitausendsten Mal seit dem großen Tag der Nichteröffnung des BER (zur Erinnerung: 12. Juni 2012 war ein Eröffnungstermin) in den Himmel windet, wird alles wie immer sein. Zeitungen und Bürgerinitiativen werden das Jubiläum resigniert bestaunen und ob der kollektiven Verantwortungslosigkeit zum weiteren Protest anheben. Die Protagonisten aus Politik und FBB werden sich schulterzuckend anderen Themen in ...Gib mir den Rest!


Würfel

Zeit zum Spielen!

Wann habt ihr das letzte Mal einfach so gespielt? Nicht am Smartphone, der Konsole oder – o weh! – in der Spielothek. Von anderen Spielen an dieser Stelle ganz zu schweigen. Nein, so wie ein Kind, mit anderen zusammen oder allein und nur zum Spaß! Spielen ist heutzutage fast schon als rebellischer Akt zu betrachten. Schließlich vergeudet das Spiel ausgerechnet das, wovon keiner mehr im ...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge |

Maulbeerblatt