Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

Maulbeertipp

Teufelsgeiger, Maske, Geige

Ein musikalischer Teufelsritt

Florian Mayer, ein derzeit sehr gefragter Solo-Violinist, war tatsächlich noch niemals in Italien, dem Herkunftsland eines gewissen Niccolò Paganini. Dafür kommt der charismatische Künstler aus Dresden mit seinem Programm „Mein Paganini“ am 6. August an die Riviera des Berliner Südostens, dorthin, wo die Dahme die Müggelspree küsst. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Après Church“ in Schliwas Weinkulturhaus in Alt-Köpenick wird er mit der Geige den Teufelsritt ...Gib mir den Rest!





Am 29.04. Die Walze im Staatsballett – Peter Waschinsky in den Lakestudios

Peter Waschinsky setzt sich mit Humor und Vielfalt mit Absurditäten des Berliner Kulturbetriebs auseinander - Insiderwissen ist zum Verständnis nicht nötig. Neue Szenen stehen neben alten aus seinem Repertoire.  Peter Waschinsky absolvierte neben Puppen- und Schauspielausbildung auch eine zum Pantomimen. Er steht ebenso für ein puristisches Puppenspiel wie für Grenzüberschreitungen, arbeitete mit Künstlern verschiedener Genres, darunter auch klassischen Tänzern. Ort: Lakestudios, Scharnweberstraße 27, 12587 Berlin Beginn: 20:00 ...Gib mir den Rest!


KArte dr Altstadt Köpenick mit einer Auswahl neuer Geschäfte

Aus Alt- mach Neu-Köpenick

Neue Geschäfte beleben derzeit Alt-Köpenick. Nun gilt es, diese Impulse zu verstärken – für die neuen und alteingesessenen Unternehmen und nicht zuletzt für die Menschen, die dort wohnen. Alt-Köpenick war schon immer schön. Zwischendurch leider auch ganz schön leer, was die vermieteten Ladenflächen betrifft. Jetzt gerade aber vor allem: schön. Dass das nicht nur am Frühling liegt, beweist ein kleiner Altstadtbummel. Ein ganze Reihe neuer Geschäfte ...Gib mir den Rest!


04.05. & 05.05. „Der Zwerg“ im Schlossplatztheater

Das vorerst letzte Mal findet an diesem Donnerstag und Freitag das Musiktheater Der Zwerg im Schlossplatztheater statt. Wie kann man einen Menschen zum Geburtstag überraschen, der schon alles hat? Guter Rat ist teuer. Doch die Überraschung gelingt. Das Geschenk des Abends. Der Zwerg. Clara glaubt, ihren Augen nicht zu trauen. Etwas so abstoßendes hat sie in ihren kühnsten Träumen nicht zu wünschen gewagt. Sie beginnt ein ...Gib mir den Rest!


Bachmann Turnover Drive

Sascha Bachmanns Herzensprojekt Wenn Hand sich das erste mal auf dem Plattenteller dreht, die ersten Klänge aus den Lautsprechern drängen, schweben und entweichen, greift eine unglaubliche Emotionalität um sich. Entspannung, Aufregung, Tatendrang. Der Sound von Sascha Bachmanns Platte schafft sich einen dreidimensionalen Raum, im Innersten und um die Lautsprecher herum wird das Gehörte zum greifbaren Erlebnis. Aufgetürmte Klangwelten, fast vergessene Bilder vor dem inneren Auge. Man ...Gib mir den Rest!


Museumsinsel in Berlin am Morgen

Berlin zwischen Großstadtlärm und Erholung

Eine Stadt der tausend Farbfacetten, von Stumpfgrau über Sonnengelb bis Grellrot: Das ist Berlin. An jeder Ecke wartet ein neuer Eindruck, eine Überraschung, ein Geschenk oder eine Inspiration. Offensein ist gefragt, Einatmen, den Duft der Stadt schnuppern, ihren Rhythmus spüren. Ein Wegweiser für Neugierige. Musik liegt in der Luft, nicht nur zum Karneval der Kulturen, sondern an jedem Tag im Jahr. Jazzclubs wie das A-Trane in ...Gib mir den Rest!


„In einer Welt ohne Melancholie würden die Nachtigallen anfangen zu rülpsen.“

Die Schauspielerin Dagmar Manzel im Portrait Gojko Mitić oder Pierre Brice? Die Antwort kommt schnell und ohne zu zögern: „Gojko Mitić, natürlich!“ Dabei zwinkert sie so verschmitzt verschwörerisch, als ließe sie die Autorin dieses Textes auch nicht eine Minute daran zweifeln, dass Gojko Mitić der einzig wahre edle Indianer(-Darsteller)auf der ganzen Welt war, den sie als achtjähriges Mädchen im Kino Union bewunderte. Und im Kino Union ...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge |

Maulbeerblatt