Maulbeerblatt

Das Köpenicker Magazin für Erlesenes

Berlin, Köpenick, Friedrichshagen, Erkner, Schöneweide, Adlershof, Schöneiche, Hirschgarten, Müggelsee

Spannende Lokalnachrichten bieten Information und Reibung, pointierte Kolumnen sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Historische Themen stärken die Identität, Veranstaltungstipps und Erlesenes zum Hören, Sehen und Lesen vermitteln Orientierung. Interviews und Porträts geben interessante Einblicke. Entstanden ist das Magazin Maulbeerblatt in Berlin-Friedrichshagen, einem der glamourösen, liebenswerten Randbezirke der Hauptstadt, Teil Köpenicks, mit über 100 Jahren kreativer Vergangenheit von Wilhelm Bölsche über Johannes Bobrowski bis hin zu aktuellen Künstlern wie dem renommierten Regisseur Leander Haußmann. Das künstlerische Netzwerk um die elf62.net Grafik- und Textagentur strickt mit jeder Print- und Onlineausgabe neue Gewänder für das gar nicht graue Großstadtleben. Aus Berlin.

Maulbeertipp

Bachmann Turnover Drive

Sascha Bachmanns Herzensprojekt Wenn Hand sich das erste mal auf dem Plattenteller dreht, die ersten Klänge aus den Lautsprechern drängen, schweben und entweichen, greift eine unglaubliche Emotionalität um sich. Entspannung, Aufregung, Tatendrang. Der Sound von Sascha Bachmanns Platte schafft sich einen dreidimensionalen Raum, im Innersten und um die Lautsprecher herum wird das Gehörte zum greifbaren Erlebnis. Aufgetürmte Klangwelten, fast vergessene Bilder vor dem inneren Auge. Man ...Gib mir den Rest!


„In einer Welt ohne Melancholie würden die Nachtigallen anfangen zu rülpsen.“

Die Schauspielerin Dagmar Manzel im Portrait Gojko Mitić oder Pierre Brice? Die Antwort kommt schnell und ohne zu zögern: „Gojko Mitić, natürlich!“ Dabei zwinkert sie so verschmitzt verschwörerisch, als ließe sie die Autorin dieses Textes auch nicht eine Minute daran zweifeln, dass Gojko Mitić der einzig wahre edle Indianer(-Darsteller)auf der ganzen Welt war, den sie als achtjähriges Mädchen im Kino Union bewunderte. Und im Kino Union ...Gib mir den Rest!


Am 04.02. Die Walze im Staatsballett – Peter Waschinsky in den Lakestudios

Peter Waschinsky setzt sich mit Humor und Vielfalt mit Absurditäten des Berliner Kulturbetriebs auseinander - Insiderwissen ist zum Verständnis nicht nötig. Neue Szenen stehen neben alten aus seinem Repertoire.  Peter Waschinsky absolvierte neben Puppen- und Schauspielausbildung auch eine zum Pantomimen. Er steht ebenso für ein puristisches Puppenspiel wie für Grenzüberschreitungen, arbeitete mit Künstlern verschiedener Genres, darunter auch klassischen Tänzern. Ort: Lakestudios, Scharnweberstraße 27, 12587 Berlin Beginn: 20:00 ...Gib mir den Rest!


grundeinkommen

Utopie vom Arbeiten

Der Verein meingrundeinkommen.de sammelt Spendengelder und finanziert dadurch ein Jahr jeden in diesem Land, der sich registrieren lässt und ausgelost wird. Bisher waren das 57 Menschen. Im April 2016 hat eine Friedrichshagenerin das große Los gezogen: das 30. bedingungslose Grundeinkommen für ein Jahr und hat damit selbst Zeit gewonnen. Die Idee des Grundeinkommens für jeden ist keine Erfindung der Coffee-to-go-Thirtysomethings, der Ü-30-Träumer und der ...Gib mir den Rest!


joerg steinberg

Wir werden ewig leben

Jörg Steinberg, ein Mensch, der das Theater und den Fußball so sehr liebt, dass er beide Leidenschaften miteinander vereint. 2006 holte Steinbergs erstes Stück „Eisern Union – Das Stück zum Spiel“ nicht nur Freunde des Theaters, sondern auch Fans des Köpenicker Urvereins in die Freiheit 15. Nach mittlerweile einem Jahrzehnt wurde es Zeit für eine Fortsetzung. Steinberg nimmt sich das 50. Jubiläum des 1. FC ...Gib mir den Rest!


theater

Prinzessinnensorgen

Ihre Hoheit, die Prinzessin sind verzweifelt: Alle anderen Prinzessinnen haben ihre eigene Geschichte im Großen Märchenbuch. Schneewittchen, Rapunzel und die ganzen anderen Tussen – nur ihre Hoheit haben keine abbekommen! Ihr Reich ist nämlich so klein, dass die Geschichtenschreiber sie schlicht vergessen haben. Und die Prinzen dummerweise auch. Wie schafft sie es nur eine eigene Geschichte im Großen Märchenbuch zu ergattern und auf diese Weise ...Gib mir den Rest!


istock essen

In Windeseile zubereitet

Normalerweise servieren wir die Rubrik Kintschers Köstlichkeiten ja exklusiv dem Leser des gedruckten Maulbeerblatts. Heute nachmittag allerdings stellt unsere maulbeerige Kiezköchin Sina ihr aktuelles Rezept im RBB und damit weit über den Berliner Süd-Osten hinaus vor. Also schnell noch für die Zutaten in die Kaufhalle geflitzt und dann ab 16:00 Uhr mit Sina im RBB mitkochen! Hier geht's zum Live-Stream. Zum Nachschauen in der RBB-Mediathek ...Gib mir den Rest!


Gut gerüstet für Sonne und Strand

Endlich Sommer: Das heißt, es ist Zeit für einen Tag am Strand. "Pack die Badehose ein", summt es bereits im Kopf. Doch nur die Badehose? Das reicht nicht für einen ganzen Tag auf sandigem Boden unter der heißen Sonne. Für einen perfekten Strandtag braucht es ein bisschen mehr, damit die Erholung nicht lange auf sich warten lässt. Handtuch und Verpflegung als Basics Zunächst einmal gilt es, ein ...Gib mir den Rest!


„Ich kann nur singen“

Die Liedermacherin Bettina Wegner musste die DDR 1983 wegen ihrer politischen Haltung verlassen. Sie hatte nämlich eine. Ihre Musik hat den Weg zum Publikum dennoch gefunden. Das Lied von den kleinen Händen ist längst Schulliteratur. Ihre letzte Tournee endete 2007 in Friedrichshagen. Genau dort wird sie am 16. April 2016 noch einmal auftreten. Singen hat ihr zu leben geholfen, sagt sie, und daran hat sich ...Gib mir den Rest!


Kino Union 3.0

Das Kino Union kommt in diesem Monat ganz groß heraus: Am 18. Februar steigt die Eröffnungsparty für die zwei neu entstandenen Kinosäle. Bereits kurz davor wird auch noch der Glanz der Berlinale auf das Programmkino fallen. Es wurde ausgewählt für das Event „Berlinale goes Kiez“, bei dem zwei Filme aus dem Berlinale-Programm laufen. Bei der Führung durch den Anbau mit den zwei neuen Kinosälen ist Inhaber ...Gib mir den Rest!


« Ältere Einträge |

Maulbeerblatt