So, liebe Freunde, die Überraschung ist gelungen. Hätte nicht gedacht, dass es in der alten Försterei doch noch mal Fußball zu sehen gibt. König Fußball. War schön. Haben wir zwar ein paar Riesen EuroDollar Nasse gemacht, hätten wa uns auch nen Raul kaufen können, aber 1. für Geld verkauft man doch kein Heimspiel. Und 2. So oft hat ja Raul diese Saison auch noch nicht getroffen.

War schön voll so, die AF. Weiß gar nicht, ob’s am Bierstand ne Schlange gab, bin einfach hin und weg auf meinem Platz geblieben, die ganze Zeit. Bäng, Bäng, Pass, Pass, Hacke, Spitze Doppelpass und zack…. Latte, Bäng…den Lell auf den 43 er aus Hartplaste mit Alusohle. Waren das noch Zeiten, als für’n paar Teppen die höfische Kuh dran glauben musste. Habe trotzdem 2-12-13 Becherchen in die Hand gedrückt bekommen, irgendwie kommt der Brausaft schon zu dem, der ihn gerne mag, das handhaben wir hier auch ganz legere. Und denn, im Strafraum? Erst vergewissern ob der Schiri kuckt, dann hinfallen. Macht die portugiesische Modepuppe aus Madrid auch nicht anders. Und was war denn nun mit der Hertha los? Ist die alte Dame etwa in Vorruhestand gegangen oder liegt’s am Dynamo Support? Nach dem Null zu Eins hab ich hier nur noch Rot spielen sehen. War euch wohl der Prosecco zu warm, den der Wowi in die Mannschaftskabine getragen hat und denn och noch hatten die Mädels wahrscheinlich nicht richtig ausgeschlafen, auf den harten Matratzen vom Pentahotel. Köpenicker Nachtlager sind eben nichts für weichgespülte Charlottenburger, beisewehj, bei diesem Wort fällt ma noch watt janz andret ein!? Ok. Blicken wir vorerst getröstet in die Zukunft. Da muss wohl noch ein bisschen was passieren, die Säge an des Trainers Stuhl ist im Konzert der Eisernen Klänge eine feste Stimme im vorstädtischen Forstbezirk Wuhlheide, sehr zu meinem Bedauern. Was ein Trainertausch so bewirken kann, sitzt mir noch immer im Nacken. Was macht eigentlich Georgi, unser General und dann: Ist Mirko Votava eigentlich schon raus aus’s Portemonnaie des 1.FCU? Ganz ehrlich, ich hab mich irgendwie an die emotionsverhaltende Gebärdensprache von uns Uwe Neuhaus gewöhnt. Den jetzt gegen so einen Ja- Sager tauschen – meines ist das nicht. Oder soll der sich mit seine 50 Lenze vielleicht selber die Stollen unter die Hufe ziehen und die Bude machen? Also, ihr Eisernen Fußballgötter, wenn ihr noch auf uns Fans Wert legt, dann weiter die Po Backen zusammenkneifen und endlich mal einen Sieg mitbringen, muss drin sein. Wer die Tore schießt? Mir doch egal. Einer wird es schon richten, Karim hat`s geschworen. Schieß bloß nicht zu viele, für Liga eins reicht die Försterei nicht. Außerdem habe ich ja auch noch die Hoffnung, das unser Chancentod aus Schneeweiß-Kolumbien mit der losen Nummer 9 auf dem Rücken endlich mal explodiert und dem Rest der Liga zeigt, was die Südamerikaner so drauf haben. Also Freunde: Tore, Tore, Tore, denn ich wiederhole mich ungern im Zitat, wenn ich mich sagen lasse: „Wenn man keine Tore schießt, ist es ganz schwer, ein Spiel zu gewinnen.“