top_secret

Mutti? // am Apparat // ich bin’s, der Siggi // ja und? // der Siggi mit dem Mindestlohn! // ja und? // na wir wollen doch morgen verhandeln // na dann komm mir doch nicht mit dem Mindestlohn // aber 8,50 müssen es werden // keine Chance! // na aber 7,30 auf jeden Fall! // nicht mit mir! // unter 6,20 läuft aber gar nichts // von mir bekämst du 10,50, nur macht da der Bayern-Horst nicht mit // 10,50? im Ernst? // wenn ich es dir doch sage // ich verlass mich auf dein Wort // ja mein Moppel, aber frag vorher noch mal den Horst, ohne den kann auch ich nichts machen // du wolltest doch nicht mehr Moppel zu mir sagen // Moppel! // das ist jetzt aber gar nicht nett // Moppel! // ich kann auch selber Kanzler mit Rot und Grün und dann bist du weg vom Fenster! // traust du dich ja doch nicht, Moppel // war ja auch nur Spaß, also ich ruf dann mal den Horst an // machs gut Siggi // tschüssi Mutti, wir sehen uns morgen …

Hallo mein Tiger // hallo Mietzekatze // bei mir wird es heute später, ich muss nachher noch Deutschland aus der Finanzkrise retten // mach das mal in Ruhe, ich warte mit dem Essen // was gibt’s denn Leckeres? // das wird nicht verraten, meine hungrige Löwin // oooch bitte // nein // ich hab schon so ein Kohldampf // nein // wir hatten lange keine Helmut- Kohlrouladen // und zum Nachtisch Peersipankartoffeln? // du bist aber gemein heute // na dann bis später // Küsschen Küsschen mein Tiger // lass mich nicht so lange warten, wilde Mietzekatze …

Angie hier ist der Horst und du glaubst nicht, wer gerade angerufen hat // der Moppel // genau der, aber du glaubst nicht, was er von mir wollte // 10,50 Mindestlohn // ja genau, aber du kommst nicht drauf, wer ihm das eingeredet haben soll! // na ich, die Mutti // lässt du mich vom Pofalla überwachen? genau das alles hat der Siggi gesagt // ja, aber das hast du doch dem dicken Sozen hoffentlich nicht geglaubt // nicht eine Sekunde // ich glaube, wir müssen da höllisch aufpassen, der verhandelt knallhart! // ja und auf jeden Fall sollten wir uns da ganz eng abstimmen, damit der uns nicht gegeneinander ausspielen kann // auf jeden Fall, Horst, auf jeden Fall … // … // … oh bei mir klingelt es, bleib mal kurz dran, ich halte dich in der Leitung … // … // … hallo meine machtvolle Gebieterin // du hast mir gerade noch gefehlt // oh Herrin der Welt, du bist so streng zu mir // ich hab jetzt wirklich keine Zeit für so was! // hab doch ein wenig Mitleid mit dem unwürdigsten deiner Diener // ich hab kein Mitleid, ich hab den Horst in der Leitung // aber ich war heute ein ganz böser Junge // das bist du doch immer // aber ich brauche heute eine schwere Strafe // ja Ronald, du bekommst nachher einen ordentlichen Povoll, aber ich muss jetzt auflegen, der Horst wartet // sende mir ein Zeichen, edle Mutter aller Deutsc… // … // … hallo Horst, bist du noch dran? // ja, was gab es denn so Dringendes? War das der Pofalla? // nein, das war dieser Dings von der Bums, na wie hieß der noch? // dieser mit der Brille? // ja, von diesen , na du weißt schon // dieser Gelbe von den Gelben // sowas sagt man nicht, aber genau der, ich komme gerade auch nicht auf den Namen // na auf jeden Fall sind wir uns einig und Vorsicht mit den Sozen, dem Moppel kann man nicht trauen …

Hallo Mietzekatze // hallo mein Tiger // weißt du schon, wann du kommst? // ich denke, ich bin bald fertig // ich hab ein Problem, die Kartoffeln sind alle // ich schick dir einen von meinen Pofallas, der bringt dir einen Sack festkochend. fehlt sonst noch was? // ich denke, sonst hab ich alles, bist ein Schatz, Mietzekatze // ich liebe Dich, Tiger …

Hallo, hier ist der Jürgen // Jürgen, das ist aber lieb das du anrufst, wie kann ich dir helfen // na ich wollte mal fragen wegen letztens, das mit den Verhandlungen, das war ja nicht so optimal gelaufen // na ich hatte mir das auch anders vorgestellt // das ist ja auch alles nicht so einfach mit unserer Basis // ich weiß genau, was du meinst, ich muss ja auch ständig auf andere Rücksicht nehmen // na ich wollte ja nur sicher sein, dass du mir nicht böse bist // mach dir bitte deshalb keine Sorgen …

Hallo Mutti, hier ist der Philippe // ah gerade habe ich an dich gedacht, bist du so lieb und bringst meinem Mann mal schnell einen Sack Kartoffeln – festkochend! …

Oh Königin der freien Welt, soeben hat der amerikanische Botschafter mit den besten Empfehlungen aus dem Weißen Haus eine Tüte Kümmel für dich abgegeben. // Kümmel? Was soll ich denn mit Kümmel? // er meinte, der wäre unverzichtbar für leckere Helmut-Kohlroladen.


Sebastian Köpcke

Ein Beitrag von Sebastian Köpcke

Grafiker, Illustrator, Kuriositätensammler und Ausstellungsmacher. Geistiger Vater von Müggula, dem Biest aus dem Müggelsee, und anderen schlimmen Abscheulichkeiten. Zitat: „Nicht über unseren Köpcke hinweg.“