Für Genießer und kulinarische Liebhaber

Die Späth’sche Weinstraße am 1. und 2. Februar
Im Wein liegt bekanntlich die Wahrheit. Voller Genuss ist auf jeden Fall auch mit drin, wenn am 1. und 2. Februar die Späth’schen Baumschulen wieder zu ihrer Weinstraße einladen. Die historische Packhalle und ein Gärtner-Folienzelt sind dann frühlingshaft dekoriert und – ganz wichtig – sehr gut geheizt.
Zwei Besucher der Späthsche Weinstraße
Foto: Daniela Incoronato
Winzerfamilien aus deutschen Weinanbaugebieten schenken edle Tropfen und richtige Schätze aus. Sie sind alle mit Herz und Leidenschaft dabei und lassen sich beim Weine verkosten gern in Plaudereien über Lese und Lagen, mineralische Charakter und fruchtige Aromen verwickeln. Das „Doc-Blue“-Duo und die wunderbare Akkordeonistin Galyna Classe sorgen dazu mit Live-Musik für beschwingte Stimmung. Es passt gut, dass die Späth’sche Weinstraße einen Busshuttle zu S- und U-Bahn anbietet und in diesem Jahr erstmals verlängerte Öffnungszeiten bis in den spät(h)en Abend hinein hat.  
Späth’sche Weinstraße Freitag, 1. Februar: 15 bis 22 Uhr Samstag, 2. Februar: 14 bis 22 UhrEintritt mit Weinverkostung: 15 Euro (sämtliche Weinproben inklusive, außerdem kostenfreier Busshuttle zu S-Baumschulenweg und U7 Blaschoallee) Mehr Infos hier.
Maulbeertipp

Mit Händen und Füßen

Die Lake Studios Berlin feiern ihr 2 jähriges Bestehen und öffnen deshalb ihre Türen am 15.und 16. Mai für alle...

Steffi Breiting und Dirk Zöllner Maulbeertipp

Zwei Sonnen

Dirk Zöllner erinnert sich an seine erste Begegnung mit Steffi Breiting: „Die Gitarre kreiste und es war für mich wie eine...

Maulbeertipp

Das Wunder von der Havel

Ein schwimmendes Gesamtkunstwerk Der diplomierte Maler und Kunstpreisträger Arno Schmetjen aus Werder an der Havel schuf ein Gemälde. Das Besondere daran:...