Hoffnung, Wandel, Paradies

Die neue Skulptur von Felix Stumpf im Treptower Park
Der diesjährige Gewinner des Kunst-Wettbewerbes für den Rosengarten im Treptower Park ist der Berliner Künstler Felix Stumpf. Bereits seit Anfang Juni ist sein neues farbintensives Werk zu sehen und räumlich zu erleben.
Himmlische Rose im Treptower Park
Foto: Jana Slavinski

Der Gewinner des diesjährigen Kunst-Wettbewerbes für den Rosengarten im Treptower Park ist Felix J. H. Stumpf. Bereits seit Juni ist sein farbintensives Werk zu sehen und räumlich zu erleben.

Stumpfs Himmlische Rose schlägt einen Bogen von Dante Alighieris Göttlicher Komödie bis hin zur Gewerbeausstellung 1896 im Treptower Park. Eine poetische Beschreibung von Hoffnung, Wandel und Paradies nimmt in der Skulptur symbolische Gestalt an.

Sie sind herzlich eingeladen, dieses Kunsterlebnis am 09.09.2020 um 17:00 feierlich zu würdigen. Sowohl der Künstler als auch die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport, Frau Cornelia Flader werden anwesend sein. Zudem erwartet Sie eine Klang-und Tanzperformance mit den Künstlern Boris Bell und Maria Colusi.

Portrait

Das ist erst der Anfang

Marie Riederer ist Europa- und Weltmeisterin im Boxen. „Ich schäme mich für mich selbst.“ Nach dem Interview mit Marie Riederer...

Michelle Lloyd in ihrem Atelier in der Mengerzeile in Berlin Treptow-Köpenick Interview

Was macht die Kunst, Michelle Lloyd?

Was können wir von Künstlern über uns und die Zeit erfahren, in der wir leben? Und: Was kommt 2024 wohl...

Galerie

Willkommen, ich bin der Wahnsinn!

Ein Moment der Kunst, das zum Kampf oder zur Aufgabe zwingt. Die Frage, ob Chaos und Kunst überhaupt vereinbar oder...