Nach Strich und Faden

„Sobald ich eine Schere in die Hand bekam, war kein Laken vor mir sicher.“

schweinebenz

Ihre Kindheit verbrachte Anja Schweinbenz in Tübingen. Schon früh kam sie durch ihre Großmutter mit Nadel und Faden in Berührung. Seit dem wollte sie immer Mode machen. Schnitte entwerfen und Kostüme schneidern war und ist bis heute ihre Passion. „Textiles Werken war mein Lieblingsfach.“ erzählt die 41 Jährige.

Nach einem Spanisch- und Soziologiestudium kam sie 1996 nach Berlin, um im Letteverein Modedesign zu studieren. Das Studium schloss Schweinbenz im Jahr 2000 ab und gründete gleich im Anschluss mit zwei Kommilitonen das Label „3mulgator“. Gemeinsam schneiderten sie in ihrem Atelier in Berlin Mitte an ihren Kollektionen. Mit den ausgefallenen Entwürfen für Kleider, Röcke und Hosen wurden sie sogar zur Berliner Avantgarde-Modemesse AVE eingeladen.
Nebenbei arbeitete Anja Schweinbenz als Stylistin an Filmsets und für Commercials. 15 Jahre verbrachte sie so ganz dicht am Puls der Modeszene der Boom-Town Berlin.

Seit mittlerweile fünf Jahren lebt und arbeitet Schweinbenz jedoch in Schöneiche bei Berlin und entschied sich damit der schnellebigen Modewelt im Herzen der Stadt Leb wohl zu sagen. Denn nicht nur ihrer drei Töchter wegen, sieht sie die Modewelt heute mit anderen Augen: „Mode ist nicht das Wichtigste im Leben.“

Nun lässt sie Interessierte an ihrem reichen Erfahrungsschatz teilhaben. Im Nähzentrum Schöneiche gibt sie ihr Wissen gern an Modeenthusiasten weiter – ob feinste Abendgaderobe oder ganz individuelle Mode. Sie zeigt Anfängern aber auch Fortgeschrittenen in diversen Kursen wie diese aus eigenen Ideen einzigartige Kleidung machen. Es gibt Grundkurse für Kinder in den Osterferien, Schnittkurse und auf Anfrage auch Zeichenkurse und Mappenberatung für die Studienvorbereitung in Richtung Modedesign.

Offene Nähstunde (ohne Anmeldung)
Donnerstag von 17 bis 20 Uhr

Samstag von 10 bis 13 Uhr
Nähzentrum Schöneiche
Berliner Straße 2 Haus 1, 1. OG rechts, 15566 Schöneiche bei Berlin
www.naehzentrum-schoeneiche.de


Portrait

Manchmal ist man eine alberne Wurst

Foto: Björn Hofmann Es fliegen Papierkraniche durch die Luft, ein zähnefletschendes Krokodil liegt im Wasser, Tränen hängen an Tränengirlanden, riesige...

Portrait

Er kann nur pur sein

Foto: Murat Aslan Berlin „Ich bin ich.“ Das ist der rote Faden, der sich durch das Gespräch zieht, das ich...

Aktuell, Portrait

SOS Remise

Friedrichshagener Freizeitclub von Schließung bedroht! Der seit 1991 für den Bezirk Treptow/Köpenick und darüber hinaus berlinweit arbeitende Freizeitclub für Behinderte, ansässig...