Schwarzweißes von Sebastian Buley

nr4

Sebastian Buley wird 1983 in Rüdersdorf geboren. Während seiner Schulzeit entdeckt er die Videotechnik für sich. Doch sagt er, dass sein Interesse für Kreatives so weit in seine Kindheit zurückreicht, dass man keine klare Startphase erkennen kann. Schon früh arbeitet Sebastian nebenbei mit einer einfachen Digitalkamera.

Im Jahr 2002 rückt sein Interesse für die Fotografie in den Vordergrund, sodass erste Arbeiten, fotografiert mit einer analogen Canon Spiegelreflexkamera EOS 300, entstehen. Die Bilder werden häufiger aus der Situation heraus festgehalten, weniger aus dem Aspekt der Motivsuche. Seit 2006 macht Sebastian eine Ausbildung zum Fotografen. Wie er sagt experimentiert er gern in allen Genres der Fotografie, wobei die Portraitfotografie zu seinen Lieblingsgenres zählt.

Sebastian Buley lebt heute in Erkner und arbeitet in Berlin.
Die vorliegenden Fotos entstanden mit einer digitalen Spiegelreflexkamera Canon 350D mit Festbrennweite. Weitere Arbeiten können unter www.flickr.com/photos/7755968@N04/ bewundert werden.


Die Handhelden Portrait

Die Handhelden

Handheld, was ist denn das? Laut Wikipedia, eine Untergruppe der Mobilgeräte, also tragbare Geräte. Die HANDHELDEN Berlin...

Portrait

Die Entdeckung der Langsamkeit

Foto: Björn Hofmann Mit Erfindung des Holzschnittes und später des Buchdrucks wurden weitere wichtige Weichen gestellt, um den Siegeszug des Comicstrips...

Maulbeertipp, Portrait

Wasser hat doch Balken

Da schwimmt etwas ganz Besonderes. Selbstgebaut. Ein verwirklichter Lebenstraum. Für Friedrichshagener eine Bereicherung, mal etwas ganz anderes....