Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Finde

Veranstaltungen Suche

Was geht ab im Südosten? › Filmvortrag

Freitag, 22.01.

Veranstaltungskategorie:

Peter Ustinov zum 100. Geburtstag

Ort: Kulturzentrum Schöneweide Schnellerstraße 81
Berlin, 12439
+ Google Karte anzeigen
Beginn: Freitag, 22.01. um 18:0020:30 Uhr

Ich bin ethnisch sehr schmutzig und sehr stolz darauf. Er war einer der meist gefeierten Schauspieler und anerkanntesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Mit Filmsequenzen!

Erfahren Sie mehr »
Dienstag, 26.01.
Veranstaltungskategorie:

Einer trage des anderen Last

Ort: Kulturbund Treptow Ernststraße 14/16
Berlin, Berlin 12437 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Beginn: Dienstag, 26.01. um 19:00 Uhr

DEFA 1988, Regie: Lothar Warneke. Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert einen DEFA-Film der Glasnost-Ära. Kurz vor der Wende waren Stoffe möglich, die Jahre zuvor undenkbar waren. So konnte hier ein Drehbuch aus dem Jahr 1973 (!) realisiert werden. Nach Jahren der Konfrontation wurde filmisch das Verhältnis von Kirche und Staat thematisiert. Für Regisseur Lothar Warneke war dies ein autobiografisch geprägter Film: Er studierte selbst vor der Filmkarriere Theologie, war Vikar, sein Szenarist Wolfgang Held war früher Volkspolizist und erkrankte selbst an…

Erfahren Sie mehr »

Freitag, 05.02.

Veranstaltungskategorie:

Hälfte des Lebens

Ort: Kulturküche Bohnsdorf Dahmestraße 33
Berlin, Berlin 12526 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Beginn: Freitag, 05.02. um 19:00 Uhr

Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert zum Hölderlin-Jubiläum den DEFA-Spielfilm von 1985, Regie: Herrmann Zschoche. Darsteller des Friedrich Hölderlin war Ulrich Mühe. Der verfilmte Stoff umfasst zehn entscheidende Lebensjahre des Dichters, die mit seiner Liebe zu der verheirateten Susette Gontard beginnen und mit der am 11. September 1806 erfolgten Einweisung des 36-jährigen in eine Tübinger Nervenklinik enden, von wo er am 3. Mai 1807 als "unheilbar" entlassen wurde. 36 weitere Jahre sollte Hölderlin also noch mit mehr oder weniger psychischen Beeinträchtigungen verleben…

Erfahren Sie mehr »
Dienstag, 23.02.
Veranstaltungskategorie:

Deutschstunde

Ort: Kulturbund Treptow Ernststraße 14/16
Berlin, Berlin 12437 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Beginn: Dienstag, 23.02. um 19:00 Uhr

Filmwissenschaftlerin Irina Vogt präsentiert die in der Regie von Christian Schwochow entstandene Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Siegfried Lenz. Ein bildgewaltiges Lehrstück deutscher Geschichte um Pflichterfüllung und individuelle Verantwortung: Der Junge Siggi Jepsen, der in den letzten Kriegsjahren zwischen seinem (Polizisten-)Vater und dem expressionistischen Maler Nansen steht, erhält vom Vater den Auftrag, seinen Patenonkel, den Maler, wegen der Einstufung seiner Bilder als „entartete Kunst“ auszuspionieren…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren